Israel (Personenname)


Israel (Personenname)

Israel ist ein hebräischer Familienname und männlicher Vorname.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

Der Name ist erstmalig unter Merenptah als Völkerbezeichnung belegt und gibt die damalige kanaanäische Namensform wieder:[1] Jisra'el, hebräisch ישראל, dem biblischen Namen des Stammvaters Jakob (Jaakov) nach dem Kampf am Ostufer des Flusses Jabbok. [2], [3]. Er lässt sich mit „Gott streitet (für uns)“ oder „Gott möge (für uns) streiten“ und „Gott herrscht“ oder „Gott möge herrschen“ übersetzten. Daran anschließend geht der Name auf die Völker seiner zwölf Söhne über (Volk Israel).

Antonius der Große übersetzte in seinem dritten Brief den Namen Israel mit „Verstand, der Gott sieht“.

zur ausführlichen Namenkunde siehe die Abschnitte in Israel, Israeliten und Zwölf Stämme Israels

In der Zeit des Nationalsozialismus wurden jüdische Männer durch das Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen vom 5. Januar 1938 gezwungen, zusätzlich den Vornamen Israel anzunehmen und überall anzugeben (Frauen den Namen Sara), soweit sie nicht einen in den Richtlinien des Reichsministers des Inneren über die Führung von Vornamen aufgeführten Vornamen hatten, siehe Namensänderungsverordnung.

Bekannte Namensträger

  • Jaakov Israel (~ 18. Jh. v. Chr.), Stammvater des Volks Israel, siehe Jakob

Vorname

Familienname

Künstlername

  • Dr. Israel, brgl. Douglas Bennett (* ?), US-amerikanischer Musiker

Siehe auch

Referenzen

  1. Reallexikon der Assyriologie und vorderasiatischen Archäologie, Erich Ebling, Bruno Meissner sowie TUAT 1 Alte Folge, vgl. auch die Israel Stele von Merenptah um 1208 v. Chr., Die hebräische Schrift entwickelte sich erst später und gibt den bereits bekannten Namen wieder, vgl. hierzu Harald Haarmann Geschichte der Schrift.
  2. Genesis, 32, 29
  3. Genesis, 35, 10

Literatur

Siehe Literatur der Artikel Israel, Israeliten und Zwölf Stämme Israels.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • David (Israel) — Egbert Psalter, fol. 20v, König David …   Deutsch Wikipedia

  • Jüdische Familiennamen — weisen etymologische Besonderheiten auf, die nachfolgend dargestellt werden sollen. Dieser Artikel beschränkt sich vorerst auf das aschkenasische Judentum. Die sephardischen, orientalischen, slawischen und neu hebräischen Namen bleiben hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Vornamen aus der Bibel — Eine große Anzahl im deutschen Sprachraum vorkommender Vornamen stammen aus der Bibel. Dabei sind die alttestamentlichen Namen meist hebräischen Ursprungs, Namen aus dem Neuen Testament stammen nicht selten aus dem Griechischen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Meral — ist ein türkischer weiblicher Vorname mongolischer Herkunft, der Rehkitz bedeutet.[1] Der Name kommt auch in arabischen Ländern, im Iran und in Israel vor. Die arabische, hebräische und persische Variante des Namens ist Maral. Bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Semitische Sprachen — Semitisch (Orange) innerhalb der afroasiatischen Sprachen Die semitischen Sprachen sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie. Sie werden heute von ca. 260 Millionen Menschen im Nahen Osten, in Nordafrika und am Horn von Afrika gesprochen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Yom Kippur — Maurycy Gottlieb (1856 1879): Juden in der Synagoge am Jom Kippur (1878) Jom Kippur (hebr. יום הכיפורים, Jom oder Yom ha Kippurim, jiddisch Jom Kipper) ist der jüdische Versöhnungstag und gleichzeitig der wichtigste jährliche Festtag im Judentum …   Deutsch Wikipedia

  • Yom Kipur — Maurycy Gottlieb (1856 1879): Juden in der Synagoge am Jom Kippur (1878) Jom Kippur (hebr. יום הכיפורים, Jom oder Yom ha Kippurim, jiddisch Jom Kipper) ist der jüdische Versöhnungstag und gleichzeitig der wichtigste jährliche Festtag im Judentum …   Deutsch Wikipedia

  • Jom Kippur — Betende Juden in der Synagoge am Jom Kippur, Gemälde von Maurycy Gottlieb, 1878 Jom Kippur (hebräisch ‏יוֹם כִּפּוּר‎, wörtlich übersetzt „Tag des Loses“, auch Jom ha Kippurim יוֹם הכִּפּוּרִים, wörtlich üb …   Deutsch Wikipedia

  • Aron (Vorname) — Aron ist die skandinavische und polnische Form des männlichen Vornamens Aaron[1], kommt jedoch auch in anderen Sprachräumen vor.[2] Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 2 Weiteres …   Deutsch Wikipedia

  • Eleasar (Begriffsklärung) — Eleasar (אלעזר, dt. Gottes Hilfe) ist ein hebräischer Personenname. Dazu zählen Eleasar, Sohn des Aaron, zweiter Hoherpriester von Israel Elesar Ben Aminadab, Wächter der Bundeslade Eleasar (Sohn des Dodo), Krieger König Davids Eleasar (Sohn des… …   Deutsch Wikipedia