Iteropar


Iteropar

Iteroparitie (lat. iterum für „wieder“) bezeichnet einen Lebenskreislauf von Organismen, bei welchem es im Laufe eines Lebens mehrmals zur Fortpflanzung kommt. Diese Organismen nennt man iteropar.

Die meisten Tiere und auch Pflanzen sind iteropar. Einige Beispiele:

  • Eidechsen, sie legen nur wenige große Eier, dies jedoch regelmäßig mehrere Jahre lang.
  • Bäume, sie vermehren sich jedes Jahr

Das Gegenteil von Iteroparitie, also das nur einmalige Fortpflanzen im Leben, wird als Semelparitie bezeichnet.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • iteroparity — iteroparˈity noun • • • Main Entry: ↑iteroparous …   Useful english dictionary

  • Anadrom — Wanderfische werden auch diadrome Fische genannt; es sind Fische, die zum Laichen ihre Gewässer wechseln. Fische, die ihr Leben lang im selben Gewässer bleiben, werden demgegenüber als stationär bezeichnet. Fische wandern vor allem, um Nahrung… …   Deutsch Wikipedia

  • Anadromer Wanderfisch — Wanderfische werden auch diadrome Fische genannt; es sind Fische, die zum Laichen ihre Gewässer wechseln. Fische, die ihr Leben lang im selben Gewässer bleiben, werden demgegenüber als stationär bezeichnet. Fische wandern vor allem, um Nahrung… …   Deutsch Wikipedia

  • Anadromie — Wanderfische werden auch diadrome Fische genannt; es sind Fische, die zum Laichen ihre Gewässer wechseln. Fische, die ihr Leben lang im selben Gewässer bleiben, werden demgegenüber als stationär bezeichnet. Fische wandern vor allem, um Nahrung… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausdauernde Pflanzen — Als ausdauernde Pflanze oder perennierende Pflanze bezeichnet man in der Botanik eine Pflanze, die mehrere Jahre alt wird und mehrmals – im allgemeinen jährlich – blüht und fruchtet. Die ausdauernden Pflanzen sind als mehrmalsblühende Pflanzen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Diadrom — Wanderfische werden auch diadrome Fische genannt; es sind Fische, die zum Laichen ihre Gewässer wechseln. Fische, die ihr Leben lang im selben Gewässer bleiben, werden demgegenüber als stationär bezeichnet. Fische wandern vor allem, um Nahrung… …   Deutsch Wikipedia

  • Diadromie — Wanderfische werden auch diadrome Fische genannt; es sind Fische, die zum Laichen ihre Gewässer wechseln. Fische, die ihr Leben lang im selben Gewässer bleiben, werden demgegenüber als stationär bezeichnet. Fische wandern vor allem, um Nahrung… …   Deutsch Wikipedia

  • Iteropare Organismen — Iteroparitie (lat. iterum für „wieder“) bezeichnet einen Lebenskreislauf von Organismen, bei welchem es im Laufe eines Lebens mehrmals zur Fortpflanzung kommt. Diese Organismen nennt man iteropar. Die meisten Tiere und auch Pflanzen sind iteropar …   Deutsch Wikipedia

  • Iteroparitie — (lat. iterum für „wieder“) bezeichnet einen Lebenskreislauf von Organismen, bei welchem es im Laufe eines Lebens mehrmals zur Fortpflanzung kommt. Diese Organismen nennt man iteropar. Die meisten Tiere und auch Pflanzen sind iteropar. Einige… …   Deutsch Wikipedia

  • Katadrom — Wanderfische werden auch diadrome Fische genannt; es sind Fische, die zum Laichen ihre Gewässer wechseln. Fische, die ihr Leben lang im selben Gewässer bleiben, werden demgegenüber als stationär bezeichnet. Fische wandern vor allem, um Nahrung… …   Deutsch Wikipedia