Jacini


Jacini

Stefano Jacini (* 20. Juni 1826 in Casalbuttano; † 25. März 1891 in Mailand) war ein italienischer Politiker und Ökonom.

Werdegang

Stefano Jacini war der Sohn einer alten und wohlhabehnden Lombardischen Familie. Seine Schulbildung verdankte er der Fellenbergschen Anstalt in Hofwil, später studierte er in Mailand und an deutschen Universitäten, wobei der Schwerpunkt im Bereich der Rechts- und Staatswissenschaft lag. Anschließend bereiste er einen großen Teil Europas und den Orient.

Seine Schrift „La proprietà fondiaria e la popolazione agricola in Lombardia“ (Mailand 1856) wurde von der Mailänder Società d'incoraggiamento di scienze e lettere prämiert und trug ihm dort auch die Mitgliedschaft am Istituto Lombardo ein.

In seiner Schrift „Sulle condizioni economiche della Valtellina“ (Über den Zustand des Veltlins) von 1858 verurteilte er mit großer Schärfe die österreichischen Verwaltungsprinzipien.

Auch gehörte er zu den Gründern der Zeitung Perseveranza.

Jancini war zweimal Arbeitsminister: unter der Regierung von Cavour von 1860 bis 1861, bis er am 12. Juni von Boschi abgelöst wurde, und von 1864 unter Alfonso La Marmora bis 1867 für die Regierung von Bettino Ricasoli. Er erwarb sich um die Entwickelung des Eisenbahn-, Post- und Telegraphenverkehrs in Italien bedeutende Verdienste; namentlich bemühte er sich sehr für das Projekt der Gotthardbahn.

Des weiteren war er an der italienisch-preußischen Allianz im Krieg gegen Österreich beteiligt. 1870 wurde er Mitglied des Senats in Rom. Von 1881 bis 1886 war er Präsident einer Untersuchungskommission über die Möglichkeiten der Landwirtschaft in Italien und gab in dieser Funktion auch einen umfangreichen Bericht zum Thema heraus. Im Jahr 1890 wurde er mit dem Titel eines Grafen belohnt.

Weitere Schriften:

  • „Due anni di politica italiana“ (Mailand 1868)
  • „Sulle opere publiche in Italia“ (Mailand 1870)
  • „Un po' di commento sul trattato di Berlino“ (Rom 1878)
  • „Sulla politica estera“ (Rom 1879)
  • „I conservatori e la evoluzione naturale dei partiti politici in Italia“ (Rom. 1879)
  • „Frammenti dell' inchiesta agraria“ (Rom 1883)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jacini — (spr. jatschīni), Stefano, Graf, ital. Staatsmann, geb. 1827 in Casalbuttano bei Cremona, gest. 25. März 1891, studierte Rechts und Staatswissenschaft und machte sich durch die gekrönte Preisschrift »La proprietà fondiaria e la popolazione… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stefano Jacini — Ministre italien …   Wikipédia en Français

  • Stefano Jacini — (* 20. Juni 1826 in Casalbuttano; † 25. März 1891 in Mailand) war ein italienischer Politiker und Ökonom. Werdegang Stefano Jacini war der Sohn einer alten und wohlhabehnden Lombardischen Familie. Seine Schulbildung verdankte er der… …   Deutsch Wikipedia

  • Stefano Jacini — Count Stefano Jacini (1827 1891) was an Italian statesman and economist.Born at Casalbuttano, he was descended from an old and wealthy Lombard family. He studied in Switzerland, at Milan, and in German universities. During the period of the… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Jaa–Jad — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • La Librairie du soleil (téléfilm) — La Librairie du soleil est un téléfilm français réalisé par Edmond Tyborowski, à partir de la pièce de théâtre de Diego Fabbri adaptée par Georges Sonnier, diffusé le mardi 1er  juillet 1969 sur la première chaîne de l ORTF. Sommaire 1… …   Wikipédia en Français

  • pȁučina — pȁučin|a ž 1. {{001f}}tanke niti koje nastaju od ljepljive paukove izlučevine i mreža od njih 2. {{001f}}pren. ono što je vanjskim izgledom nalik na takve niti i mrežu ∆ {{001f}}jesenska (jesenja) ∼a babinjaci, babina svila, {{c=1}}usp.… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • paučina — pȁučina ž DEFINICIJA 1. tanke niti koje nastaju od ljepljive paukove izlučevine i mreža od njih 2. pren. ono što je vanjskim izgledom nalik na takve niti i mrežu SINTAGMA jesenska (jesenja) paučina, v. babinjak, babosvilka FRAZEOLOGIJA kao muha u …   Hrvatski jezični portal

  • Strait of Messina Bridge — Satellite photo of the Strait of Messina, taken June 2002. NASA image. The Strait of Messina Bridge is a long planned suspension bridge across the Strait of Messina, a narrow section of water between the eastern tip of Sicily and the southern tip …   Wikipedia

  • Cesano Maderno —   Comune   Città di Cesano Maderno Church …   Wikipedia