Jan Henry Holmlund


Jan Henry Holmlund
Jan Holmlund Skispringen
Voller Name Jan Henry Holmlund
Nation Schweden Schweden
Geburtstag 29. März 1957
Geburtsort Gällivare
Größe 181 cm
Gewicht 69 kg
Karriere
Verein Koskullskulle AIF
Nationalkader seit 1979
Debüt im Weltcup 30. Dezember 1979
Status zurückgetreten
Karriereende 1981
Medaillenspiegel
SM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Schwedischer Skiverband Schwedische Meisterschaften
Gold 1979 Großschanze
Gold 1980 Großschanze
Platzierungen
 Gesamtweltcup 80. (1979/80)
 

Jan Henry Holmlund (* 29. März 1957 in Gällivare) ist ein ehemaliger schwedischer Skispringer.

Am 30. Dezember 1979 startete Holmlund, nachdem er bei der Schwedischen Meisterschaft die Goldmedaille auf der Großschanze gewann[1], bei der Vierschanzentournee 1979/80 in Oberstdorf erstmals bei einem internationalen Springen im Skisprung-Weltcup. Bereits in seinem dritten Springen erreichte er in Innsbruck mit Platz 14 seine ersten zwei Weltcup-Punkte. Auch in seinem einzigen Weltcup-Springen außerhalb der Tournee im japanischen Sapporo konnte er mit Platz 11 erneut Weltcup-Punkte gewinnen. Die Saison beendete er schließlich auf dem 80. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung. Kurze zeit später gewann er erneut die Goldmedaille bei der Schwedischen Meisterschaft auf der Großschanze.[1]

Bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid erreichte Holmlund auf der Normalschanze den 34. und auf der Großschanze den 50. Platz.[2]

Nach den Olympischen Spielen bestritt Holmlund noch die Vierschanzentournee 1980/81, blieb jedoch komplett punkt- und erfolglos und beendete nach der Tournee seine aktive Skisprungkarriere.

Einzelnachweise

  1. a b Svenska Skidförbundet - Svenska mästare genom tiderna. www.skidor.com. Abgerufen am 22. März 2009.
  2. Jan Holmlund Biography and Statistics. www.sports-reference.com. Abgerufen am 22. März 2009.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jan Holmlund — Voller Name Jan Henry Holmlund Nation Schweden …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1979/1980 — Weltcup 1979/1980 Sieger Gesamtweltcup  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste schwedischsprachiger Schriftsteller — Die Liste umfasst Schriftsteller, die in schwedischer Sprache schreiben/schrieben. Hier sind also sowohl Schriftsteller aus Schweden, die in der dortigen Mehrheitssprache schreiben, als auch schwedischsprachige Schriftsteller aus Finnland (so… …   Deutsch Wikipedia

  • But I'm a Cheerleader — Infobox Film name = But I m a Cheerleader caption = Original movie poster director = Jamie Babbit producer = Leanna Creel Andrea Sperling writer = Jamie Babbit (story) Brian Wayne Peterson (screenplay) starring = Natasha Lyonne Cathy Moriarty… …   Wikipedia

  • But I'm a Cheerleader — Saltar a navegación, búsqueda But I m a Cheerleader Título But I m a Cheerleader Ficha técnica …   Wikipedia Español

  • December 2009 in sports — Worldwide current events | Sports events …   Wikipedia

  • December 2010 in sports — << December 2010 >> S M T W T …   Wikipedia

  • SWEDEN, bibliography — Bibliographic Resources Holmback, Bure. About Sweden, 1900 1963: A Bibliographical Outline. Sweden Illustrated 15 (1968): 5 94. Josephson, Aksel G. S. A List of Swedish Books, 1875 1925. New York: Bonniers, 1927. Nelson, Walter W. A Bibliography… …   Historical Dictionary of Scandinavian Literature and Theater

  • Deaths in October 2011 — Contents 1 October 2011 1.1 31 1.2 30 1.3 29 …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.