Janko Bobetko

Janko Bobetko
JankoBobetko.jpg
Geburtsort Crnac, Kroatien
Ort des Todes Zagreb
Beruf Kroatische Armee
Rang 5-Sterne General (Stožerni General)
Krieg/ Militäroperationen

Zweiter Weltkrieg
Kroatien-Krieg
Schlacht um Dubrovnik
Operation Maslenica
Operation Jackal
Operation Medak
Operation Blitz

Befehl

Chef des Generalstabs der HV
Kommandeur der Südfront
Kommandeur des 5. Armee Distriktes
Politischer Kommissar der 32. Division
Politischer Kommissar der Brigade

Janko Bobetko (* 1919 in Crnac bei Sisak; † 2003 in Zagreb) war ein Berufssoldat, der in Jugoslawien bis zum General aufstieg. In Kroatien wurde er Armeegeneral und war im Rat der kroatischen Generäle zwischen 1992 und 1995.

Im Zweiten Weltkrieg war er ein Brigadekommandeur unter Titos Partisanen und wurde in der Folgezeit des Krieges zum Leutnant und später General. Bobetko war auch am Kroatischen Frühling beteiligt.

Bobetko ist mutmaßlich mitverantwortlich für Kriegsverbrechen während der Militäroperation Medak. Er wurde deshalb als Oberbefehlshaber der Militäroperation durch den Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien angeklagt.

1996 erschien das von Bobetko geschriebene Buch Sve moje bitke (dt. Alle meine Kämpfe) in der er alle seine Siege während des Kroatien-Krieges beschreibt.

Bobetko dementierte, Kriegsverbrechen begangen oder angeordnet zu haben. Die kroatische Regierung weigerte sich, den ehemaligen General auszuliefern. Er starb 2003 schwer krank im Alter von 84 Jahren.

Weblink


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Janko Bobetko — Infobox Military Person name=Janko Bobetko lived=10 January 1919 ndash; 29 April 2003 placeofbirth=Crnca, Kingdom of Serbs, Croats and Slovenes placeofdeath=Zagreb, Croatia caption=General Janko Bobetko nickname= allegiance=Croatian Army… …   Wikipedia

  • Janko — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Janko (* 1965), österreichischer Jurist Eva Janko (* 1945), österreichische Leichtathletin János Jankó (Maler) (1833–1896), ungarischer Maler und Grafiker János Jankó (Ethnologe) (1868–1902),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bobetko — Geburtsort Crnac, Kroatien Ort des Todes Zagreb Beruf Kroatische Armee Rang 5 Sterne General (Stožerni General) Krieg/ Militäroperationen Zweiter Weltkrieg …   Deutsch Wikipedia

  • Bobetko, Janko — ▪ 2004       Croatian army chief (b. Jan. 10, 1919, Crnac, Kingdom of Serbs, Croats, and Slovenes [now in Croatia] d. April 29, 2003, Zagreb, Croatia), was regarded as a hero of Croatia s independence, but in 2002 he was indicted for war crimes… …   Universalium

  • Croatian War of Independence — Part of the Yugoslav Wars …   Wikipedia

  • Guerre de Croatie — Guerres de Croatie Dans le sens des aiguilles d une montre en partant du haut : La rue centrale de Dubrovnik, le Stradun lors du siège de la ville ; Le château d eau de Vukovar détruit arborant le drapeau croate ; Soldats de l… …   Wikipédia en Français

  • Бобетко — Бобетко, Янко Янко Бобетко Janko Bobetko 10 января 1919(19190110)  29 апреля 2003 …   Википедия

  • Бобетко, Янко — Янко Бобетко Janko Bobetko Дата рождения 10 января 1919(1919 01 10) Место рождения с. Црнац близ Сисака, Королевство сербов, хорватов и словенцев Дата смерти …   Википедия

  • Operation Medak Pocket — Part of the Croatian War of Independence …   Wikipedia

  • Domovinski rat — Kroatienkrieg Teil von: Jugoslawienkriege Museum des Kroatischen Unabhängigkeitskrieges Turanj nah …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»