Japanische Fußballnationalmannschaft der Frauen


Japanische Fußballnationalmannschaft der Frauen
Japan
Nihon-koku/Nippon-koku
Logo des Japanischen Fußballverbandes
Spitzname(n) Nadeshiko Japan (なでしこジャパン)
Verband Japan Football Association
Konföderation AFC
Technischer Sponsor adidas
Trainer Norio Sasaki
Kapitän
Rekordtorschütze Homare Sawa (80)
Rekordspieler Homare Sawa (176+)
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code JPN
FIFA-Rang 4. (2101 Punkte)
(Stand: 22. Juli 2011)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
JapanJapan Japan 1:1 Dänemark DanemarkDänemark
(Kobe, Japan; 6. September 1981)
Höchster Sieg
JapanJapan Japan 21:0 Guam GuamGuam
(China; 5. Dezember 1997)
Höchste Niederlagen
JapanJapan Japan 0:9 Italien ItalienItalien
(Kobe, Japan; 9. September 1981)
JapanJapan Japan 0:9 USA Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
(Charlotte, NC, USA; 29. April 1999)
Erfolge bei Turnieren
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 6 (Erste: 1991)
Beste Ergebnisse Weltmeister 2011
Asienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 14 (Erste: 1977)
Beste Ergebnisse 2. Platz 1986, 1991, 1995, 2001, 2008
Olympische Spiele
4. Platz 2008
(Stand: 8. September 2011)

Die japanische Fußballnationalmannschaft der Frauen (jap. サッカー日本女子代表, Sakkā Nihon Joshi Daihyō, dt. „Japanische Fußballfrauenauswahl“) ist die vom verantwortlichen Nationaltrainer getroffene repräsentative Auswahl von japanischen Fußballspielerinnen für internationale Spiele.

Der Spitzname Nadeshiko Japan (なでしこジャパン) wurde nach einer öffentlichen Ausschreibung von der JFA aus ungefähr 2.700 Bewerbungen ausgewählt und am 7. Juli 2004 offiziell verkündet. Nadeshiko bedeutet Nelke, spielt hier jedoch auf den Begriff Yamato Nadeshiko für die ideale japanische Frau an.

In den letzten Jahren konnte sich die Mannschaft kontinuierlich steigern und erreichte im März 2011 mit Platz 4 die beste Platzierung in der FIFA-Weltrangliste. Im selben Jahr gewannen die Japanerinnen zum ersten Mal die Fußball-Weltmeisterschaft.

Inhaltsverzeichnis

Turnierbilanz

Frauenfußball-Weltmeisterschaft

Japan nahm als einziges asiatisches Land an allen Weltmeisterschaften teil. Bis einschließlich 2007 wurde nie das Viertelfinale überstanden, viermal kam bereits in der Vorrunde das Aus. 2011 überstand Japan erstmals das Viertelfinale durch den ersten Sieg gegen Deutschland. Im Halbfinale wurde Schweden mit 3:1 besiegt. Im Finale traf man auf die USA, gegen die es in 25 vorherigen Spielen nur zu drei Unentschieden gereicht hatte – bei 22 Niederlagen. Auch das Finale endete remis. Da Japan aber das anschließende Elfmeterschießen mit 3:1 gewann, wurde die japanische Mannschaft als erste asiatische Mannschaft Fußballweltmeister im Seniorenbereich. In der FIFA-Weltrangliste konnte Japan zwar keinen Platz gut machen, den Abstand zu den führenden Mannschaften aber verkürzen.

Jahr Ergebnis Trainer Meiste Spiele Meiste Tore
1991 Vorrunde Tamotsu Suzuki 11 Spielerinnen mit 3 Spielen keine
1995 Viertelfinale Tamotsu Suzuki 09 Spielerinnen mit 4 Spielen Akemi Noda (2)
1999 Vorrunde Satoshi Miyauchi 11 Spielerinnen mit 3 Spielen Nami Otake (1)
2003 Vorrunde Eiji Ueda 11 Spielerinnen mit 3 Spielen Mio Otami und Homare Sawa (je 3)
2007 Vorrunde Hiroshi Ōhashi 12 Spielerinnen mit 3 Spielen Aya Miyama (2)
2011 Weltmeister Norio Sasaki 11 Spielerinnen mit 6 Spielen Homare Sawa (5)
Alle Homare Sawa (18) Homare Sawa (8)

Asienmeisterschaft

Olympische Sommerspiele

  • 1996: Vorrunde
  • 2000: nicht qualifiziert
  • 2004: Viertelfinale
  • 2008: Vierter
  • 2012: qualifiziert

Trainer

  • Ryōhei Suzuki (鈴木良平) 1986–1989 – Dritter der Asienmeisterschaft 1989
  • Tamotsu Suzuki (鈴木保) 1989–1996, 1999 – Zweiter der Asienmeisterschaft 1991 und 1995, Dritter 1993
  • Satoshi Miyauchi (宮内聡) 1997–1999 – Dritter der Asienmeisterschaft 1997
  • Shinobu Ikeda (池田司信) 2000–2001 – Zweiter der Asienmeisterschaft 2001
  • Eiji Ueda (上田栄治) 2002–2004
  • Hiroshi Ōhashi (大橋浩司) 2004–2007
  • Norio Sasaki (佐々木則夫) seit 2007 – Weltmeister 2011, Dritter der Asienmeisterschaft 2008 und 2010

Bekannte Spielerinnen

Nicht mehr aktiv

Aktueller Kader

Kader für die Olympia-Qualifikation:[2]

Nummer[K 1] Spielername Geburtsdatum Debüt Verein Einsätze[K 2] Tore[K 2]
Tor
1 Ayumi Kaihori 04.09.1986 2008 INAC Kobe Leonessa 24 0
12 Miho Fukumoto 02.10.1983 2002 Okayama Yunogo Belle 54 0
Abwehr
2 Yukari Kinga 02.05.1984 2005 INAC Kobe Leonessa 68 4
3 Azusa Iwashimizu 14.10.1986 2006 NTV Beleza 70 8
4 Saki Kumagai 17.10.1990 2008 DeutschlandDeutschland 1. FFC Frankfurt 29 0
5 Kyōko Yano 03.06.1984 2003 Urawa Reds Ladies 67 1
14 Megumi Kamionobe 15.03.1986 2009 Albirex Niigata Ladies 14 2
15 Aya Sameshima 16.06.1987 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Breakers (WPS) 33 2
16 Asuna Tanaka 23.04.1988 ? INAC Kobe Leonessa 4 0
Mittelfeld
6 Mizuho Sakaguchi 15.10.1987 2006 Albirex Niigata Ladies 44 15
8 Aya Miyama 28.01.1985 2003 Okayama Yunogo Belle 99 26
9 Nahomi Kawasumi 23.09.1985 2008 INAC Kobe Leonessa 18 4
10 Homare Sawa Mannschaftskapitän 06.09.1978 1993 INAC Kobe Leonessa 173 80
13 Rumi Utsugi 05.12.1988 2005 FrankreichFrankreich Montpellier HSC 45 5
Angriff
7 Kozue Andō 09.07.1982 1999 DeutschlandDeutschland FCR 2001 Duisburg 92 17
11 Shinobu Ōno 23.01.1984 2003 INAC Kobe Leonessa 93 35
17 Yūki Nagasato 15.07.1987 2004 DeutschlandDeutschland 1. FFC Turbine Potsdam 70 32
18 Karina Maruyama 26.03.1983 2002 JEF United Ichihara Chiba Ladies 66 14
19 Megumi Takase 10.11.1990 2002 INAC Kobe Leonessa 17 4
20 Asano Nagasato 24.01.1989 ? NTV Beleza 3 0
Trainerstab
Trainer Norio Sasaki 28.05.1958
Anmerkungen:
  1. Nummern und Positionen gemäß der Kaderliste des japanischen Verbandes [1]
  2. a b Stand: 9. August 2011

FIFA-Weltrangliste

  • Juli 2003 bis März 2004: 14
  • Juni 2004 bis Dezember 2004: 13
  • März 2005: 12
  • Juni 2005 bis März 2006: 11
  • Mai 2006 bis September 2006: 13
  • Dezember 2006: 10
  • März 2007: 9
  • Juni 2007: 10
  • Oktober 2007 bis Dezember 2007: 11
  • März 2008 bis Juni 2008: 10
  • Dezember 2008: 9
  • März 2009: 7
  • Dezember 2009: 6
  • März 2010 bis November 2010: 5
  • Seit März 2011: 4

Spiele gegen Nationalmannschaften deutschsprachiger Länder

Alle Ergebnisse aus japanischer Sicht.

Deutschland

Datum Ort Ergebnis Anlass
5. Juni 1995 Karlstad 0:1 WM-Vorrunde
21. Juli 1996 Birmingham 2:3 Olympia-Vorrunde
8. September 2001 Oakbrook 0:1
24. September 2003 Columbus 0:3 WM-Vorrunde
23. November 2006 Karlsruhe 3:6
17. September 2007 Hangzhou 0:2 WM-Vorrunde
21. August 2008 Peking 0:2 Olympia-Spiel um Platz 3
29. Juli 2009 Mannheim 0:0
9. Juli 2011 Wolfsburg 1:0 n.V. WM-Viertelfinale

Österreich

Datum Ort Ergebnis Anlass
21. August 1994 Púchov (Slowakei) 1:0

Schweiz

Bisher gab es noch keine Länderspiele gegen die Schweizer Auswahl.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b In den FIFA-Statistiken sind die Spiele nicht enthalten.
  2. http://www.jfa.or.jp/eng/topics/2011/330.html

Weblinks

 Commons: Japanische Fußballnationalmannschaft der Frauen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Taiwanesische Fußballnationalmannschaft der Frauen — Taiwan Chinese Taipei Verband Chinese Taipei Football Association Konföderation AFC Technischer Sponsor UMBRO Trainer Lu Kuei Hua …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen/Weltmeisterschaften — Der Artikel beinhaltet eine ausführliche Darstellung der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen bei Weltmeisterschaften: Inhaltsverzeichnis 1 Die Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften 1.1 Übersicht 1.2 Statistik 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen/Olympische Spiele — Der Artikel beinhaltet eine ausführliche Darstellung der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen bei den Olympischen Sommerspielen: Inhaltsverzeichnis 1 Die Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 1.1 Übersicht 2 Die Turniere …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen/Statistik — Diese Seite fasst verschiedene Statistiken der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen zusammen. Noch in der Nationalmannschaft aktive Spielerinnen sind fett gedruckt. Inhaltsverzeichnis 1 Alter der Spielerinnen 1.1 Spielerinnen, die in… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Fußballnationalmannschaft — Japan Nihon koku/Nippon koku Spitzname(n) Samurai Blue Verband Japan Football Association Konföderation AFC Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fussballnationalmannschaft der Frauen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Silvia …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2003/Qualifikation — Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2003 2 Europäische Zone / UEFA 2.1 Klasse A 2.2 Klasse B 3 Südamerika / CONMEBOL …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 1991/Qualifikation — Die Qualifikationsspiele für die Fußball Weltmeisterschaft der Frauen im Jahre 1991 fanden vom 9. September 1989 bis 14. Juli 1991 statt. 49 Verbände hatten sich für die WM gemeldet. Vier afrikanische Mannschaften zogen im Laufe der Qualifikation …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 1999/Qualifikation — Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation zur Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 1999 2 Europäische Zone / UEFA 2.1 Klasse A 2.2 Klasse B 3 Südamerika / CONMEBOL …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 1995/Qualifikation — Die Qualifikationsspiele für die Fußball Weltmeisterschaft der Frauen im Jahre 1995 fanden von 1993 bis 1995 statt. Es wurden insgesamt 12 Startplätze vergeben. Nur Schweden als Gastgeber der Weltmeisterschaft war automatisch für das Turnier… …   Deutsch Wikipedia