Jason Voorhees


Jason Voorhees

Freitag der 13. ist eine US-amerikanische Horrorfilm-Reihe, die auf den Slasher-Film Freitag der 13. von Sean S. Cunningham aus dem Jahr 1980 zurückgeht. Die Filmreihe ist mit bisher elf Teilen und einem Spin off die langlebigste Horrorfilm-Reihe. Zusammen mit der Halloween- und der Nightmare-Reihe zählt sie zu den Klassikern des Mainstream-Horrorfilms. Bekannte Regisseure, die neben Sean S. Cunningham an der Reihe mitwirkten, waren Steve Miner (Teil 2 und 3), Joseph Zito (Teil 4), Tom McLoughlin (Teil 6) sowie Ronny Yu, der mit Freddy vs. Jason ein Crossover mit der Nightmare-Reihe inszenierte. Als Komponist bei allen Teilen der Reihe war Harry Manfredini tätig.

Inhaltsverzeichnis

Handlung und Merkmale

Das Handlungsschema bleibt größtenteils immer im gleichen Rahmen: Primär geht es um den psychopathischen Serienmörder Jason Voorhees, der als Kind im Feriencamp Crystal Lake von den anderen Kindern in einen See getrieben worden und scheinbar ertrunken ist. Im ersten Teil rächt sich Jasons Mutter an allen Bewohnern des Camps, weil sie nicht auf ihren Sohn aufgepasst haben. Am Ende des Films wird kurz angedeutet, dass Jason überlebt haben könnte. Der zweite Teil handelt davon, dass Jason den Todeskampf im See überlebt hat und seither im nahen Wald in einer selbstgebauten Hütte lebt. Die Charaktere im Film spekulieren, dass er mit angesehen haben könnte, wie seine Mutter ihn gerächt hat und am Ende selber gerichtet wurde. Im zweiten Teil tritt Jason mit einem über den Kopf gezogenen, weissen Sack auf. Zu der Zeit, als Teil 2 in den Kinos lief, war auch der Film Der Elefantenmensch aktuell - ein Drama, in dem die Hauptfigur ein missgestaltetes Gesicht hat und darum einen weissen Sack über dem Kopf trägt. Somit kam es zu einer unbeabsichtigten Gemeinsamkeit zwischen den beiden Figuren. Die Macher von Freitag der 13. wollten jedoch nicht, dass eine Horrorfigur wie Jason Vorhees an eine ernsthafte Geschichte erinnert. Man war sich daher einig, dass Jason für den dritten Teil eine andere Maske benötigte. Nach vielen Überlegungen entschied man sich dann für eine Hockey-Maske, die zu Jasons Markenzeichen wurde.[1] Nachdem Corey Feldman Jason im vierten Teil getötet hat, versuchte man im fünften Teil aus dem alten Muster auszubrechen und der Reihe einen Neuanfang ohne Jason zu setzen. Da diese Idee von den Fans überwiegend nicht gut aufgenommen wurde, setzte man ab Teil 6 wieder auf Jason.

Alle Teile von Freitag der 13. sind, mit Ausnahme des Crossovers Freddy vs. Jason (2003) und des Remakes Freitag der 13. (2009), in Deutschland in der ungeschnittenen Fassung indiziert. Teil 3 und 4 wurden darüber hinaus in Deutschland beschlagnahmt.

Fernsehserie

Die Fernsehserie Erben des Fluchs (1987-1990) hatte im Original den Titel Friday the 13th: The Series, sonst aber keinerlei Bezug zur Filmreihe.

Besonderheiten

Jasons Eishockey-Maske taucht auch in verschiedenen Filmen auf u. a. bei Bad Reputation (2005), sowie in diversen Computerspielen wie z. B. Fallout 3.

Filme

Remake

Am 13. Februar 2009 erschien in den deutschen Kinos ein weiterer Freitag der 13. Film. Marcus Nispel (Pathfinder – Fährte des Kriegers, Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre) diente als Regisseur und Michael Bay produzierte den Film mit seiner Produktionsfirma Platinum Dunes.[2] Beide waren bereits als Duo an der Neuverfilmung von Texas Chainsaw Massacre (1974) mit dem Titel Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre (2003) beteiligt. Dieser zwölfte Teil der Filmreihe erzählt die Geschichte der Hauptfigur Jason Voorhees neu. Es handelt sich um keine eigentliche Fortsetzung der Filmreihe, sondern um eine Neuinterpretation der Filmidee aus dem Jahre 1980 und ist als Remake nicht inhaltsgleich mit der ursprünglichen Version.

Videospiele

Es existieren mehrere Videospiele mit dem Titel Friday the 13th. 1986 erschien das erste für den Amstrad CPC, den Commodore 64 und den ZX Spectrum. Domark erstellte ein Actionspiel, bei dem man zehn Freunde vor Jason retten musste. Das Spiel wurde am 28. Februar 1987 in Deutschland indiziert.[3]

1989 erschien ein Spiel für das NES über LJN. Bei dem Spiel, das von den gleichen Entwicklern wie das NES-Spiel zu Rambo II – Der Auftrag erstellt wurde, ist man Campaufsicht am Crystal Lake und muss die Teenager vor Zombies, Wölfen und Fledermäusen beschützen. Als Endgegner sind Pamela Voorhees und natürlich Jason selbst vertreten.[4] Ein weiteres Spiel erschien 2006 als Handyspiel.[5]

Im Spiel Splatterhouse steuert man einen Jason-ähnlichen Charakter. Das Spiel erhielt drei Fortsetzungen und erschien für das Sega Mega Drive und diverse Spielautomaten.[6]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Interview mit Drehbuchautor Martin Kitrosser auf der Remastered Edition-DVD des dritten Teils
  2. www.fridaythe13thfilms.com/films/newfriday.html.
  3. Friday the 13th auf MobyGames
  4. Friday the 13th auf Sydlexia.com
  5. Friday the 13th auf Gamespot.com
  6. Die Splatterhouse Serie auf MobyGames

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jason Voorhees — is a fictional character from the Friday the 13th series of slasher films. He first appeared in Friday the 13th (1980), as the son of camp cook turned murderer Mrs. Voorhees, portrayed by Ari Lehman. Created in combination by Victor Miller, Ron… …   Wikipedia

  • Jason Voorhees — comúnmente llamado Jason es el asesino de la serie de películas de terror Viernes 13. Se caracteriza por llevar una máscara que le quitara a un bromista en la tercera entrega de la serie y utiliza cualquier arma que encuentre a su alcance para… …   Enciclopedia Universal

  • Jason Voorhees — En este artículo sobre televisión se detectaron los siguientes problemas: Necesita ser wikificado conforme a las convenciones de estilo de Wikipedia. Carece de fuentes o referencias que aparezcan en una fuente acreditada …   Wikipedia Español

  • Jason Voorhees — Pour les articles homonymes, voir Jason (homonymie). Jason Voorhees Personnage de fiction apparaissant dans …   Wikipédia en Français

  • Jason X — Données clés Réalisation James Isaac Scénario Victor Miller Todd Farmer Acteurs principaux Kane Hodder Lexa Doig Lisa Ryder Pays d’origine …   Wikipédia en Français

  • Jason 10 — Jason X Jason X Réalisation James Isaac Acteurs principaux Kane Hodder Lexa Doig Lisa Ryder Scénario Victor Miller Todd Farmer Musique Harry Manfredini Ethan Wiley Montage David Handman Production …   Wikipédia en Français

  • Voorhees — may mean:Places* Voorhees Township, New Jersey * Voorhees State Park in New Jersey * Voorhees Township, KansasPeople* Alan Voorhees, transportation engineer * Daniel W. Voorhees, U.S. senator *Foster M. Voorhees, New Jersey governor *John C.… …   Wikipedia

  • Voorhees — ist der Familienname folgender Personen: Charles Stewart Voorhees (1853–1909), US amerikanischer Politiker Daniel W. Voorhees (1827–1897), US amerikanischer Politiker Debi Sue Voorhees (* 1961), US amerikanische Schauspielerin Donald S. Voorhees… …   Deutsch Wikipedia

  • Jason (Vorname) — Jason oder Iason (griech. Ἰάσων) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Verbreitung 3 Namenstag 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Jason (Begriffsklärung) — Jason steht für: Iason, eine griechische Sagengestalt Jason von Thessalonich, eine biblische Person in der Apostelgeschichte Jason Voorhees, die Hauptfigur der Filmreihe Freitag der 13. Jason (Vorname), ein männlicher Vorname JASON… …   Deutsch Wikipedia