Jazz & Blues Award


Jazz & Blues Award

Der Jazz & Blues Award Berlin ist ein jährlich stattfindendes Event in Berlin, welches im Jahr 2001 von der “Jazzinitiative Berlin e.V.” aus der Taufe gehoben wurde.

Inhaltsverzeichnis

Charakteristik

Die Jazzinitiative Berlin, die den Award veranstaltet, ist ein Zusammenschluss von Jazzveranstaltern, Jazzclubs, Musikern und Jazzliebhabern, deren Ziel es ist, dem Jazz der Bundeshauptstadt ein angemessenes Podium zu verschaffen.

Auf dem Jazz & Blues Award, der inzwischen zu einer etablierten Veranstaltung in der deutschen Jazzlandschaft geworden ist, wie das wachsende Interesse der Medien und die steigenden Bewerber- und Besucherzahlen belegen, wird alljährlich ein Jury-Preis (Combo-Award, Special-Award) und ein Publikumspreis vergeben. Preisfigur ist die “Ella”, eine bronzene Statue, inzwischen auch bekannt als “Berliner Jazz Oscar”. Bis zum Jahr 2007 traten annähernd einhundert Bands und Künstler auf dem Award auf. Für die Mehrzahl von ihnen war dieser Auftritt der Beginn einer nachhaltigen Karriere. Einer der Schirmherren der Veranstaltung war Till Brönner, der auf dem 6. Jazz & Blues Award Berlin 2006 von der Präsidentin der Deutschen Jazzföderation als Deutscher Jazzbotschafter ausgezeichnet wurde.

Liste der Preisträger

  • 2001: Night Train, Jacobien Vlasman Quartett
  • 2002: Godwana
  • 2003: Manfred Dierkes Trio (Combo-Award), Rolf von Nordenskjöld Orchestra (Special-Award)
  • 2004: Deep Strings (Combo-Award), Waldi Weiz und Band (Special-Award)
  • 2005: Griese-Kappe Quartett (Combo-Award), Sinti Swing Berlin (Special-Award)
  • 2006: Kattorna (Combo-Award), Abdourahmane Diop & Griot Music Company (Special-Award)
  • 2007: Blowing Front (Combo-Award), Jazzvocals (Special-Award)
  • 2008: Marc Schmolling&Iris Roman (German Realbook), Mo'Blow (Funk Jazz)

Diskografie

  • 2001: Jazz & Blues Award 2001 (studio 1058)
  • 2002: Jazz & Blues Award 2002 (Monopol)
  • 2003: Jazz & Blues Award 2003 (Monopol)
  • 2004: Jazz & Blues Award 2004 (Monopol)
  • 2005: Jazz & Blues Award 2005 (Icestorm)
  • 2006: Jazz & Blues Award 2006 (studio 1058)
  • 2007: Jazz & Blues Award 2007 (studio 1058)

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jazz & Blues Award — Der Jazz Blues Award Berlin ist eine jährlich stattfindende Musikpreisverleihung in Berlin, welche im Jahr 2001 von der “Jazzinitiative Berlin e.V.” aus der Taufe gehoben wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Charakteristik 2 Liste der Preisträger 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Jazz-Collegium Berlin — Das Jazz Collegium Berlin ist eine Berliner Jazzband und spielt einen kräftig swingenden Dixieland und Mainstream Jazz a la New Orleans. Bandgründer Hartmut Behrsing und die Sängerin Ruth Hohmann gelten als Wegbereiter des Oldtime Jazz in der DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Blues in Orbit — Studioalbum von Duke Ellington Veröffentlichung 1960 Label Columbia Records …   Deutsch Wikipedia

  • Jazz (TV series) — Jazz: A Film By Ken Burns is a documentary miniseries directed by Ken Burns. Jazz is the last in a trilogy by Burns, following The Civil War and Baseball . It was broadcast on PBS in 2001, and was released on DVD later that year by the same… …   Wikipedia

  • Jazz at Massey Hall — Livealbum von The Quintet Veröffentlichung 1953 Label Debut Records / Fantasy Records …   Deutsch Wikipedia

  • Blues for Salvador — Album par Carlos Santana Sortie octobre 1987 Durée 44:52 Genre Rock instrumental, Rock Producteur Carlos Santana Label …   Wikipédia en Français

  • Blues-Harp — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Lemma ist sehr Bluesharplastig  ; ) Aufbau und Teile einer Muha Geschichte weiter ausbaubar (angefangen bei dem Sheng und Maultrommel) Ergänzung der Muha Typen (Tremolo,… …   Deutsch Wikipedia

  • Blues Harp — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Lemma ist sehr Bluesharplastig  ; ) Aufbau und Teile einer Muha Geschichte weiter ausbaubar (angefangen bei dem Sheng und Maultrommel) Ergänzung der Muha Typen (Tremolo,… …   Deutsch Wikipedia

  • Blues in the Night — Infobox Standard title = Blues in the Night english title = comment = from the film of the same name image size = caption = writer = composer = Harold Arlen lyricist = Johnny Mercer published = 1941 written = language = English form = original… …   Wikipedia

  • Blues sur Seine — Le festival Blues sur Seine est un festival français de diffusion et de production du blues qui combine la diffusion artistique, les initiatives sociales et le travail vers les publics scolaires. Il est né en 1999 au sein de la structure… …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.