Jazz Times

Jazz Times

JazzTimes ist ein führendes US-amerikanisches Jazzmagazin, das mit 10 Ausgaben im Jahr erscheint.

Die Zeitschrift wurde 1970 als „Radio Free Jazz“ von Ira Sabin begründet, dem Besitzer eines Schallplattenladens in Washington D. C. (nebenbei auch Jazz-Schlagzeuger), als eine Art Mitteilungsblatt für Kunden. 1980 wurde die Zeitschrift in JazzTimes umbenannt. 1990 erfolgte ein weiterer Einschnitt mit dem Erscheinen unter einem professioneller aufgemachten Magazin-Layout. Im Magazin schreiben Jazzkritiker wie Nat Hentoff (mit einer Kolumne „Final Chorus“), Gary Giddins und Stuart Nicholson. Zu den regelmäßigen Kolumnen zählt ein Blindfold-Test „Before and After“. Die Zeitschrift erstellt jährlich Hörer- und Kritiker-Polls. Das Magazin gibt auch jährlich den Jazz Education Guide heraus.

Sitz der Zeitung ist Silver Spring in Maryland, wo sie auch jährlich ein Jazz Festival (das seit 2003 im September stattfindet) sponsert.

Angaben zur Zeitschrift

  • JazzTimes. Jazztimes Publ., Silver Spring, Md. 1980 ff. ASIN B0000AE8GE

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Jazz Times — JazzTimes  JazzTimes {{{nomorigine}}} Pays États Unis Langue(s) anglais …   Wikipédia en Français

  • Jazz Samba — Studioalbum von Stan Getz, Charlie Byrd Veröffentlichung 1962 Label Verve Records …   Deutsch Wikipedia

  • Jazz ECM — Edition of Contemporary Music Filiale de Fondé en 1969 Fondateur Manfred Eicher Statut Maison de disques Universal Music Group …   Wikipédia en Français

  • Jazz — Pour les articles homonymes, voir Jazz (homonymie) et Jazz (danse). Jazz Origines stylistiques Ragtime danse traditionnelle Blues Marche Musique européenne Ori …   Wikipédia en Français

  • Jazz Party — Infobox Album Name = Jazz Party Type = studio Artist = Duke Ellington Released = 1959 Recorded = February 19 1959, February 25 1959 Genre = Jazz, big band, swing Length = 44:47 Label = Columbia Producer = Irving Townsend Reviews = Allmusic… …   Wikipedia

  • Jazz Portraits — – Mingus In Wonderland Livealbum von Charles Mingus Veröffentlichung 1959 Label United Artists / …   Deutsch Wikipedia

  • Jazz poetry — can be defined as poetry that demonstrates jazz like rhythm or the feel of improvisation . [ [http://faculty.pittstate.edu/ knichols/jzpoem.html Article by Pittsburg State University faculty] ] During the 1920s, several poets began to eschew the… …   Wikipedia

  • Jazz Jamaica — ist eine Londoner Jazz /Reggae Musik Gruppe, gegründet und geleitet von dem Kontrabassisten Gary Crosby. Sie wurde von The Independent als eine der führenden britischen Good Time Bands bezeichnet.[1] Geschichte Jazz Jamaica wurde im Jahr 1991… …   Deutsch Wikipedia

  • Jazz Blues Fusion — Livealbum von John Mayall Veröffentlichung 1972 Label Polygram F …   Deutsch Wikipedia

  • Jazz Ambassadors — war eine Konzertreihe, die in der Zeit des Kalten Krieges vom US amerikanischen Außenministerium initiiert und von 1956 bis 1978 durchgeführt wurde. Musiker wie Louis Armstrong, Dizzy Gillespie, Duke Ellington, Woody Herman, Clark Terry,… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»