Jean Pierre Duvieusart

Jean Pierre Duvieusart

Jean Pierre Duvieusart (* 10. April 1900 in Frasnes-les-Gosselies; † 11. Oktober 1977 in Couillet) war ein belgischer christdemokratischer Politiker, Premierminister und 1964 bis 1965 Präsident des Europaparlaments.

Inhaltsverzeichnis

Studium und berufliche Tätigkeit

Duvieusart absolvierte ein Studium der Rechts-, Politik- und Sozialwissenschaften und promovierte zum Doctor iuris.

Politische Laufbahn

Kommunalpolitiker und Aufstieg zum Minister

Duvieusart begann seine politische Laufbahn als Mitglied der Parti Social Chrétien (PSC), einer Vorgängerin des heutigen Centre Démocrate Humaniste (CDH). Von 1927 bis 1947 war er Bürgermeister seines Geburtsortes Frasnes. Für die PSC wurde er von 1933-1936 zum Mitglied des Provinzrates, 1944 zum Mitglied der Abgeordnetenkammer und 1949 bis 1965 zum Senator gewählt.

Vom 20. März 1947 bis zum 8. Juni 1950 war er Minister für Wirtschaft und den Mittelstand in den Kabinetten von Paul-Henri Spaak und Gaston Eyskens.

Premierminister Juni bis August 1950

Am 8. Juni 1950 wurde er Nachfolger von Eyskens als Premierminister. Von diesem Amt trat er jedoch bereits nach etwas über zwei Monaten am 16. August 1950 nach der Abdankung von König Leopold III. und der Einsetzung des späteren Königs Baudouin I. als Regenten zurück.

Im Kabinett von Jean Van Houtte war er vom 15. Januar 1952 bis zum 23. April 1954 wiederum Minister für Wirtschaft und den Mittelstand. In dieser Funktion war er zudem 1952 bis 1953 erster Vorsitzender des Ministerrates der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS).

Präsident des Europäischen Parlaments

Von 1958 bis 1965 war er Abgeordneter des Europäischen Parlamentes. Später war er vom 20. März 1964 bis 23. September 1965 Präsident des Europäischen Parlamentes. Nach Ende dieser Amtszeit trat er aus der PSC aus.

Von 1968 bis 1972 war Duvieusart schließlich Vorsitzender des Rassemblement Wallon sowie der Front Démocratique des Bruxellois Francophones (FDF). 1972 zog er sich endgültig aus der aktiven Politik zurück.

Hintergrundliteratur und Veröffentlichungen

Quellen



Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Duvieusart — Jean Pierre Duvieusart (* 10. April 1900 in Frasnes les Gosselies; † 11. Oktober 1977 in Couillet) war ein belgischer christdemokratischer Politiker, Premierminister und 1964 bis 1965 Präsident des Europaparlaments. Inhaltsverzeichnis 1 Studium… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Duvieusart — Jean Pierre Duvieusart (* 10. April 1900 in Frasnes lez Gosselies; † 11. Oktober 1977 in Couillet) war ein belgischer christdemokratischer Politiker. Von Juni bis August 1950 war er belgischer Premierminister und von 1964 bis 1965 Präsident des… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Duvieusart — Jean Pierre Duvieusart (10 April 1900 10 October 1977) was a Belgian Catholic politician of the PSC CVP and minister of finance (1947 1950, 1952 1954). After two months as prime minister of Belgium (1950), he resigned after the abdication of King …   Wikipedia

  • Jean-Luc Dehaene — Prime Minister of Belgium In office 7 March 1992 – 12 July 1999 Monarch Baudouin Albert II …   Wikipedia

  • Pierre de Decker — Pierre (Pieter) Jacques François de Decker (auch De Decker, Dedecker; * 25. Januar 1812 in Zele (Ostflandern); † 4. Januar 1891 in Brüssel) war ein belgischer Staatsmann. De Decker wurde bei den Jesuiten gebildet und widmete sich in Paris und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Batiste Nothomb — Jean Baptiste Nothomb (um 1832) Jean Baptiste Baron de Nothomb (* 3. Juli 1805 in Messancy/Provinz Luxemburg; † 16. September 1881 in Berlin) war ein belgischer Politiker und Diplomat. Nach dem Besuch des Athenaeums in Luxemburg studierte Nothomb …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre Pflimlin — Pierre Eugène Jean Pflimlin (* 5. Februar 1907 in Roubaix, Département Nord; † 27. Juni 2000 in Straßburg) war ein französischer Jurist und Politiker des christdemokratischen MRP. Unter anderem bekleidet …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Dratz — (1903 1967), est un peintre et illustrateur belge Sommaire 1 Biographie 2 Œuvres 2.1 Illustrations de livres 2.2 Illustrations estudiant …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Duvieusart — Le Gouvernement Duvieusart, du nom de son Premier ministre, Jean Duvieusart a exercé le pouvoir exécutif en Belgique du 8 juin au 16 août 1950. Durant cette courte période, il a été le gouvernement du retour du roi Léopold III, de l insurrection… …   Wikipédia en Français

  • Pflimlin — Pierre Pflimlin (Mitte) 1983 in Rhöndorf Pierre Eugène Jean Pflimlin (* 5. Februar 1907 in Roubaix, Französisch Flandern; † 27. Juni 2000 in Straßburg) war Jurist und französischer Politik …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»