Jeff Hamilton (Eishockeyspieler)


Jeff Hamilton (Eishockeyspieler)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Hamilton
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. September 1977
Geburtsort Englewood, Ohio, USA
Größe 178 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #51
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1996–2001 Yale University
2001–2002 Kärpät Oulu
2002–2004 New York Islanders
2004–2005 Hartford Wolf Pack
2005–2006 Ak Bars Kasan
New York Islanders
2006–2007 Chicago Blackhawks
2007–2008 Carolina Hurricanes
2008–2009 Chicago Wolves
2009 Toronto Maple Leafs
2009–2010 HC Lugano
seit 2010 HIFK Helsinki

Jeffrey Hamilton (* 4. September 1977 in Englewood, Ohio) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit 2010 für den HIFK Helsinki in der SM-liiga spielt.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Jeff Hamilton begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der Yale University, in der er von 1996 bis 2001 aktiv war. Anschließend wechselte er für eine Spielzeit zu Kärpät Oulu aus der finnischen SM-liiga. Im August 2002 kehrte Hamilton nach Nordamerika zurück, wo er als Free Agent einen Vertrag bei den New York Islanders aus der National Hockey League unterschrieb. Nach zwei Jahren, in denen der Angreifer nur ein Mal für New York in der NHL spielte und fast ausschließlich für deren Farmteam aus der American Hockey League, die Bridgeport Sound Tigers, auf dem Eis stand, wechselte er vor der Saison 2004/05 zum AHL-Club Hartford Wolf Pack.

In der Saison 2005/06 spielte Hamilton zum zweiten Mal in seiner Karriere in Europa, wo er für Ak Bars Kasan aus der Russischen Superliga auflief, ehe er die Spielzeit bei seinem Ex-Klub, den New York Islanders, beendete. Von 2006 bis 2008 spielte Hamilton für je eine Spielzeit bei den Chicago Blackhawks und den Carolina Hurricanes, bevor er vor der Saison 2008/09 zu den Chicago Wolves aus der AHL ging. Am 5. März 2009 wurde der Spieler vom Franchise der Toronto Maple Leafs aus seinem Vertrag in Chicago herausgekauft. Ab dem 5. August 2009 stand er in der National League A beim HC Lugano für die Saison 2009/10 unter Vertrag. Im Sommer 2010 absolvierte er ein Trainingslager bei Atlant Mytischtschi, bekam aber keinen Vertrag in der KHL. Im Oktober 2010 wurde er vom HIFK Helsinki verpflichtet.

International

Für die USA nahm Hamilton an der Eishockey-Weltmeisterschaft 2004 teil, bei der er mit der Mannschaft die Bronzemedaille gewann.

Erfolge und Auszeichnungen

  • 1997 ECAC All-Rookie Team
  • 1998 NCAA East Second All-American Team
  • 1998 ECAC First All-Star Team
  • 1999 NCAA East All-American Team
  • 1999 ECAC First All-Star Team

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 5 157 32 45 77 44
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jeff Hamilton — ist der Name folgender Personen: Jeff Hamilton (Autor) (1840–1941), US amerikanischer Autor, Sklave von Sam Houston Jeff Hamilton (Musiker) (* 1953), US amerikanischer Jazzmusiker Jeff Hamilton (Eishockeyspieler) (* 1977), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamilton (Familienname) — Hamilton ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist vom Ortsnamen Hamilton abgeleitet, also ein Herkunftsname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Jeff Deslauriers — CAN Jeff Drouin Deslauriers Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ham — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • AHL 2003/04 — American Hockey League ◄ vorherige Saison 2003/04 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Toronto Arenas — Toronto Maple Leafs Gründung 1917 Geschichte Toronto 1917 – 1918 Toronto Arenas 1918 – …   Deutsch Wikipedia

  • Toronto St. Patricks — Toronto Maple Leafs Gründung 1917 Geschichte Toronto 1917 – 1918 Toronto Arenas 1918 – …   Deutsch Wikipedia

  • NHL-Three Stars 2006/07 — Die NHL Three Stars werden am Ende jeder Spielwoche bzw. jedes Monats von der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL gewählt und stellen die drei Spieler dar, die innerhalb einer Woche bzw. eines Monats die beste Leistung geboten haben. Der 1. Star …   Deutsch Wikipedia

  • NHL Premiere — National Hockey League ◄ vorherige Saison 2007/08 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia

  • NHL Premiere 2007 — National Hockey League ◄ vorherige Saison 2007/08 nächste ► Meister …   Deutsch Wikipedia