Jens BE


Jens BE
BE ist das Kürzel für den Kanton Bern in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Jensf zu vermeiden.
Jens
Wappen von Jens
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Bern
Verwaltungskreis: Seelandw
Gemeindenummer: 0738i1f3f4
Postleitzahl: 2565
Koordinaten: (586751 / 216336)47.0978877.264106437Koordinaten: 47° 5′ 52″ N, 7° 15′ 51″ O; CH1903: (586751 / 216336)
Höhe: 437 m ü. M.
Fläche: 4,6 km²
Einwohner: 671 (31. Dezember 2009)[1]
Website: www.jens.ch
Karte
Bielersee Lobsigesee Murtensee Neuenburgersee Moossee Stausee Niederried Wohlensee Kanton Freiburg Kanton Neuenburg Kanton Solothurn Kanton Waadt Berner Jura (Verwaltungskreis) Bern-Mittelland (Verwaltungskreis) Biel/Bienne (Verwaltungskreis) Emmental (Verwaltungskreis) Aarberg Arch Bangerten Bargen BE Brüttelen Büetigen Bühl BE Büren an der Aare Diessbach bei Büren Dotzigen Epsach Erlach BE Erlach BE Finsterhennen Gals Gampelen Grossaffoltern Hagneck Hermrigen Ins BE Jens BE Kallnach Kappelen BE Leuzigen Lüscherz Lyss Meienried Merzligen Müntschemier Niederried bei Kallnach Oberwil bei Büren Radelfingen Rapperswil BE Ruppoldsried Rüti bei Büren Schüpfen Seedorf BE Siselen Studen BE Täuffelen Treiten Tschugg Vinelz Walperswil Wengi WorbenKarte von Jens
Über dieses Bild
ww

Jens (in einheimischer Mundart Jäiss [ˈjæi̯sˑ])[2] ist ein Dorf mit eigener Einwohnergemeinde und Burgergemeinde im Verwaltungskreis Seeland des Schweizer Kantons Bern.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Nachbargemeinden sind Merzligen, Bellmund, Port, Aegerten, Studen (BE), Worben und Kappelen.

Geschichte

Der Ortsname wird erstmals 1228 als Iens erwähnt. Er geht wahrscheinlich auf lat. juncta(s) ‚verbunden‘ zurück, dessen romanische Fortsetzung den Zusammenfluss zweier Gewässer, eine Weggabelung oder eine Juchart bezeichnen kann.

Das Dorf kam 1398 zu Bern und bildete mit Worben das Gerichtsviertel Jens in der Landvogtei Nidau.

Bevölkerung

Jens ist zu 96,1 % eine deutschsprachige Gemeinde. Die am weitesten verbreitete Religion in Jens ist der Protestantismus. Nebst Mitgliedern von Freikirchen sind einige Einwohner katholisch oder konfessionslos.

Persönlichkeiten

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen, Bezirken und Gemeinden
  2. Andres Kristol: Jens BE (Nidau) in: Dictionnaire toponymique des communes suisses – Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen – Dizionario toponomastico dei comuni svizzeri (DTS|LSG). Centre de dialectologie, Université de Neuchâtel, Verlag Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2005, ISBN 3-7193-1308-5 und Éditions Payot, Lausanne 2005, ISBN 2-601-03336-3, p. 469.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jens — ist ein männlicher Vorname. Er ist die dänische und friesische Kurzform von Johannes und bedeutet Gott ist gnädig. Inhaltsverzeichnis 1 Namensbedeutung und Entwicklung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Jens — Escudo …   Wikipedia Español

  • Jens — Une vue d ensemble de la commune serait la bienvenue Administration Pays Suisse Canton Berne …   Wikipédia en Français

  • Jens I — (Бёргеренде Ретвиш,Германия) Категория отеля: Адрес: 18211 Бёргеренде Ретвиш, Германия …   Каталог отелей

  • jens — sb. (fk.), er, erne (SPØGENDE dansk soldat) (som proprium Jens) …   Dansk ordbog

  • Jens — Jens, 1) dänische Abkürzung für Immanuel; 2) so v.w. Daljunker …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Jens — m Scandinavian (mainly Danish) form of JOHN (SEE John). Feminine form: Jensine …   First names dictionary

  • Jens — Jens, es una localidad suiza del cantón de Berna, situada en el distrito de Nidau …   Enciclopedia Universal

  • Jens — Infobox Given Name Revised name = Jens imagesize= caption= pronunciation= gender = Male meaning = region = origin = related names = Johannes footnotes = Jens means several things:* Jens is a male name and a Danish and Frisian derivative of… …   Wikipedia

  • Jens — Jẹns,   Walter, Pseudonyme W. Freiburger und Momos, Literaturwissenschaftler, Kritiker und Schriftsteller, * Hamburg 8. 3. 1923; seit 1951 Ȋ mit Inge (geborene Puttfarcken, * 1927; Literaturwissenschaftlerin und Herausgeberin); seit 1956… …   Universal-Lexikon