Jerini


Jerini
Jerini AG
Jerini-Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft[1]
Gründung 1994
Sitz Berlin, Deutschland

Leitung

  • Jens Schneider-Mergener, Vorstandsvorsitzender
  • Adi Hoess, Vorstand Geschäftsentwicklung
  • Jochen Knolle, Vorstand Forschung & Entwicklung
  • Berndt Modig, Vorstand Finanzen
Mitarbeiter 107 [2]
Umsatz 7.9 Mio. € (2008)[3]
Branche Arzneimittel
Website www.jerini.com

Die Jerini AG ist ein Pharmaunternehmen, das auf peptidbasierte Arzneimittel spezialisiert ist.

Mithilfe einer Technologieplattform „Peptides-to-Drugs“ (P2D) werden Medikamente für Krankheiten entwickelt, für die es bisher keine oder nur eingeschränkte Behandlungsmöglichkeiten gibt. Neben der Entwicklung eigener Wirkstoffe unterhält das Unternehmen Kooperationen mit anderen Unternehmen.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte

Jerini begann im Jahre 1994 mit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 139 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2006).

Tochterunternehmen im Konzern sind die JPT Peptide Technologies GmbH und die Jerini US, Inc.

Jerini ist am Prime Standard der Frankfurter Börse notiert[1] und hat insgesamt ein Finanzierungsvolumen von über 130 Mio. aus öffentlichen und privaten Mitteln akquiriert.

Das Vorstand besteht aus:

  • Jens Schneider-Mergener, Vorstandsvorsitzender
  • Adi Hoess, Vorstand Geschäftsentwicklung
  • Jochen Knolle, Vorstand Forschung & Entwicklung
  • Berndt Modig, Vorstand Finanzen

Produkte

Icatibant (Firazyr®) ist als Bradykininrezeptorblocker zur subkutanen Therapie für des Hereditären Angioödems (HAE) zugelassen. Der Wirkstoff wurde 2001 von Aventis einlizenziert. Jerini hat am 15. Juli 2008 von der Europäischen Kommission die Zulassung für Icatibant zur Behandlung akuter HAE-Attacken erhalten. Damit ist Icatibant das erste Produkt, das in der Indikation HAE in allen EU-Staaten zugelassen ist. Zunächst wurde es in Deutschland [4] und Großbritannien auf den Markt gebracht.

Am 24. April 2008 erhielt Icatibant von der Food and Drug Administration (FDA) ein Not Approvable Letter welches das Zulassungsverfahren in den USA mindestens verzögern wird. Der Kurs der Jerini-Aktie ist daraufhin eingebrochen.[5]

Jerinis Technologieplattform

Jerinis unternehmenseigene Technologieplattform Peptides-to-Drugs (P2D) erlaubt die Identifizierung von peptidischen Vorläufermolekülen und ihre systematische Transformation in Peptidomimetika (injizierbare) oder niedermolekulare Wirkstoffe (oral verabreichbare Medikamente). Jerini kann dadurch neuartige Arzneimittelkandidaten gegen solche Krankheiten entwickeln, die mit traditionellen Methoden der Arzneimittelforschung schwer zugänglich sind. Durch die Möglichkeit, sowohl Peptidomimetika als auch niedermolekulare Wirkstoffe als Arzneimittelkandidaten herzustellen, können Wirkstoffe für akute und chronische Behandlungen gegen das gleiche Zielmolekül (Target) gleichzeitig entwickelt werden.

Kooperationen

Jerinis Fokus liegt auf der Erforschung und Entwicklung eigener Arzneimittel. Das Unternehmen entwickelt Medikamente für Krankheiten, für die es bisher keine oder nur eingeschränkte Behandlungsmöglichkeiten gibt. Am 3. Juli 2008 haben Jerini und Shire Limited eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben.[6]

Derzeitige Kooperationspartner

Weblinks

Quellen

  1. a b ir1.euroinvestor.com - JI4
  2. Jerini Quartalsbericht II/2009
  3. Jerini Finanzbericht 2008
  4. Rote Liste® Service GmbH (Hrsg.): Rote Liste -Arzneimittelverzeichnis für Deutschland. Rote Liste® Service GmbH, Frankfurt/M 2009 (DocCheck-Passwort erforderlich, http://www.rote-liste.de/, abgerufen am 17.04).
  5. Finanzen.net: Jerini erhält von der FDA ein Not Approvable Letter
  6. Jerini AG und Shire Limited geben strategische Partnerschaft bekannt
  7. a b http://www.jerini.com/cms/de/02-drug-pipeline/02-03-partnerships/master-content-partnerships.php
  8. http://www.jerini.de/cms/de/pdf/FactSheet_DE.pdf
  9. http://www.jerini.com/cms/de/05-news-events/05-01-corporate-news/05-01-07-newsarchive-2008/08-07-03-Shire.php

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jerini — Firmen Logo L’entreprise pharmaceutique berlinoise Jerini AG est spécialisée dans la recherche, le développement et la commercialisation de médicaments innovants, de nature peptidique. Sa plate forme technologique « Peptides to Drugs »… …   Wikipédia en Français

  • Jerini — Infobox Company company name = Jerini AG company company type = foundation = Berlin, Germany (1994) location=Berlin, Germany key people = Jens Schneider Mergener, CEO Adi Hoess, Chief Commercial Officer Jochen Knolle, Chief Scientific Officer,… …   Wikipedia

  • Jerini AG — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Informationen zu Umsatz und Gewinn Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Icatibant — Drugbox IUPAC name = (2S) 2 [(3aS,7aS) 1 [2 [(2S) 2 [(2S) 2 [2 [(4R) 1 [1 [2 [(2R) 2 amino 5 (diaminomethylideneamino) pentanoyl] amino] 5 (diaminomethylideneamino)pentanoyl] pyrrolidine 2 carbonyl] 4 hydroxypyrrolidine 2 carbonyl] amino] acetyl] …   Wikipedia

  • Icatibant — El Icatibant (Firazyr®) es un fármaco peptidomimético constituido por diez aminoácidos, siendo un antagonista específico y selectivo de los receptores B2 de la bradicinina. Ha sido aprobado por la Comisión Europea para el tratamiento sintomático… …   Wikipedia Español

  • Инкатибант — Химическое соединение …   Википедия

  • Angioedema — Infobox Disease Name = PAGENAME Caption = DiseasesDB = 13606 ICD10 = ICD10|D|84|1|d|80 , ICD10|T|78|3|t|66 ICD9 = ICD9|277.6, ICD9|995.1 ICDO = OMIM = 606860 OMIM mult = OMIM2|106100 OMIM2|610618 MedlinePlus = 000846 eMedicineSubj = emerg… …   Wikipedia

  • Andreas de Maizière — Carl Ulrich Andreas de Maizière[1] [də mɛˈzjɛʀ] (* 8. Juni 1950 in Hannover) ist ein deutscher Bankmanager. Biografie Andreas de Maizière studierte 1971 bis 1976 Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln. Seit 1976 war Andreas de Maizière… …   Deutsch Wikipedia

  • Composite DAX — Der CDAX (Abkürzung für Composite DAX) wurde am 22. April 1993 bei der Deutschen Börse AG als zusätzlicher Index zum bekannten Deutschen Aktienindex eingeführt. Während der DAX mit nur 30 Blue Chips eine geringe aber gewichtige Anzahl von Aktien… …   Deutsch Wikipedia

  • Orphan Drug — Der Begriff Orphan Arzneimittel oder Orphan drug (von englisch orphan, „die Waise“, aus griech. ὠρφανός) wurde 1983 erstmals für Arzneimittel verwendet, die für die Behandlung seltener Krankheiten eingesetzt werden. Rechtlich korrekt spricht man… …   Deutsch Wikipedia