Jerome Le Banner


Jerome Le Banner

Jérôme Le Banner (* 26. Dezember 1972 in Le Havre) ist ein französischer Kampfsportler.

Jérôme Le Banner wuchs in Le Havre, Frankreich auf. Sein Vater war ein LKW-Fahrer und semi-professioneller Boxer, seine Mutter Verkäuferin. Mit sechs Jahren begann Jérôme Kampfsport, zunächst Judo, zu trainieren. Er galt als talentiert, aber ein Streit zwischen seinem Vater und einigen Kampfrichtern während eines Wettkampfes führte dazu, dass er zunächst mit dem Sport aufhörte. Mit vierzehn Jahren wurde Jérôme durch einen Film mit Bruce Lee animiert verschiedene Karate-Stile zu trainieren.

Mit achtzehn begann Le Banners Karriere richtig, er wurde der französische Vollkontakt-Schwergewichtsmeister, gewann die europäische ISKA-Meisterschaft gegen Stéphane Réveillon und schlug dann Mike Bernardo in Kapstadt im Kampf um den Interkontinentaltitel. 1995 wurde Le Banner eingeladen, im K-1 an einem großen Turnier in Japan teilzunehmen.

Nach einem Muay Thai Training debütierte Jérôme im K-1 mit zwei KO-Siegen über den Japaner Masaaki Satake und Mike Bernardo in einer Nacht. Er verlor dann in der Endrunde gegen den Niederländer Peter Aerts. Nach einem kurzen Karriereknick durch eine schwere Armverletzung, die er im Kampf gegen den Niederländer Ernesto Hoost im Grand-Prix Finale 2002 erlitt, gehört Le Banner inzwischen zu den populärsten Kampfsportlern der Welt. Neben dem Kampfsport versucht sich Le Banner als Schauspieler zu etablieren. Er hat gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin eine Tochter namens Victoria.

Le Banner hat die höchste KO-Rate im K-1 (37 Siege, 30 KOs).

Größte Erfolge:

  • W.K.N. Thaibox Champion
  • I.S.K.A. Superschwergewichts Thaibox Weltmeister
  • Französischer & Europäischer Kickbox Meister
  • K-1 World Grand Prix 1995 Finalist
  • K-1 World Grand Prix 2000 in Nagoya Champion
  • K-1 World Grand Prix 2000 in Osaka Champion
  • K-1 World Grand Prix 2001 in Osaka Champion
  • K-1 World Grand Prix 2002 Finalist

Filmografie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jérôme Le Banner — Fiche d’identité Nom complet Jérôme (Géronimo) Le Banner Surnom Geronimo, Hyper Battle Cyborg, K 1 Bancho, Bad Boy Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Jerome Le Banner — Jérôme Le Banner Jérôme Le Banner Fiche d’identité Nom complet Jérôme (Géronimo) Le Banner Surnom Bad Boy Nationa …   Wikipédia en Français

  • Jérome Le Banner — Jérôme Le Banner Jérôme Le Banner Fiche d’identité Nom complet Jérôme (Géronimo) Le Banner Surnom Bad Boy Nationa …   Wikipédia en Français

  • Jérome Le banner — Jérôme Le Banner Jérôme Le Banner Fiche d’identité Nom complet Jérôme (Géronimo) Le Banner Surnom Bad Boy Nationa …   Wikipédia en Français

  • Jérôme Le Banner — (* 26. Dezember 1972 in Le Havre) ist ein französischer Kampfsportler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 1995–2000 3 2001–2005 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Jérôme Le Banner — Nacimiento 26 de diciembre de 1972 Le Havre, Francia Apodo Geronimo Estilo Kickboxing, Muay Thai, Judo …   Wikipedia Español

  • Jérôme Le Banner — Infobox Martial artist biography name = Jérôme Le Banner imagesize = 200 px caption = birthname = nickname = Geronimo, Battle Cyborg nationality = flagicon|FRA France dateofbirth = Birth date and age|1972|12|26|mf=y placeofbirth = Le Havre,… …   Wikipedia

  • Jérome Lebanner — Jérôme Le Banner Jérôme Le Banner Fiche d’identité Nom complet Jérôme (Géronimo) Le Banner Surnom Bad Boy Nationa …   Wikipédia en Français

  • Jérôme LeBanner — Jérôme Le Banner Jérôme Le Banner Fiche d’identité Nom complet Jérôme (Géronimo) Le Banner Surnom Bad Boy Nationa …   Wikipédia en Français

  • Banner — bezeichnet: Banner (Fahne), eine Fahne mit einem Hoheitszeichen und/oder Wappen Banner (Militärischer Verband), eine taktische Einheit mittelalterlicher Heere Banner (Druck), ein großflächiger Druck, der für Werbung genutzt wird Werbebanner, eine …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.