Jesus (Name)


Jesus (Name)

Jesus ist ein männlicher Vorname biblischer Herkunft. Sein bekanntester Träger ist Jesus von Nazaret, den das Christentum als Jesus Christus, der Islam als Isa ibn Maryam verehren. Meist von diesem Namensträger abgeleitet, wird Jesus in vielen Sprachen verwendet und findet sich auch als Familienname und Bezeichnung von Orten, Filmen, Musik- und Kunstwerken, anderen Gegenständen sowie in Redewendungen.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Verbreitung

Jesus ist die lateinische Form des altgriechischen Ιησούς. Dieses übersetzt im antiken Judentum den hebräisch-aramäischen Vornamen Jehoschua (יהושע) mit seinen Kurzformen Jeschua oder Jeschu.

Der Vorname Jehoschua bzw. Jeschua war im ersten Jahrhundert unter Juden weit verbreitet. Er wird u.a. in den Schriften des jüdischen Historikers Flavius Josephus oft genannt. Danach hießen allein vier Hohepriester zwischen 37 v. bis 70 n. Chr. sowie 13 palästinische Juden, meist Aufständische wie die Zeloten, Jeschua. Erst in Reaktion auf das Christentum, das diesen Namen für Jesus Christus reservierte, nannten Juden ihre Söhne nur noch selten so.

Eine andere Latinisierung dieses Namens ist Josua, den das nach ihm benannte Buch Josua als direkten Nachfolger von Mose und Anführer der Israeliten darstellt. Die griechische Bibelübersetzung des Tanach, die Septuaginta, nannte ihn Jesus. Erst die lateinische Bibelübersetzung des Hieronymus unterschied Josua (Altes Testament) von Jesus (Neues Testament). Die Namensformen Josua und Joshua blieben als Vornamen für Juden und Christen zu allen Zeiten üblich.

Die arabische Form ʿĪsā ist heute in mehreren Sprachen des Orients verbreitet. Die Vorkommen des Namens im Koran mit dieser Schreibung werden entweder durch jüdischen Einfluss, durch Abwandlung von syr. Yeshūʿ oder mit Bezugnahme auf vorislamische Inschriften zu erklären versucht.[1]

In vielen christlich geprägten Ländern ist Jesus als Jungen- und Männername aus Ehrfurcht vor Jesus Christus ungebräuchlich. Im Spanischen ist Jesús bis heute ein verbreiteter Vorname. Hintergrund ist die Reconquista, in deren Verlauf dem islamischen Vornamen Mohammed das christliche Pendant entgegengesetzt wurde. In Deutschland war Jesus als Vorname lange nicht zugelassen. 1998 entschied das Oberlandesgericht Frankfurt auch im Hinblick auf internationale Gebräuche, dass Standesämter den Elternwunsch, einem Kind diesen Namen zu geben, nicht ablehnen dürfen.[2]

Vorname

Hebräische und latinisierte Namensformen

Antike Namensträger

  • Jesus ben Eleazar ben Sira, nach dem das deuterokanonische Buch Jesus Sirach genannt ist
  • Jesus bar Abbas, Barabbas: Zelot, den Pontius Pilatus anstelle von Jesus von Nazaret freiließ
  • Jesus ben Ananias, ein israelitischer Prophet

Andere

Zweit-, Zu- oder Spitzname

  • María Jesús Rosa (* 1974), spanische Boxsportlerin
  • Chris „Jesus“ Ferguson, (* 1963): US-amerikanischer Pokerspieler
  • Teresa de Jesús de Los Andes, geb. Juana Fernández Solar (1900–1920), chilenische Karmelitin, Mystikerin

Familienname

Phrasen und Redewendungen

In vielen Sprachen ist der Anruf „Jesus!“ ein alltäglicher Erstaunens- oder Schreckensruf geworden. Beispiele sind:

  • die Abkürzung herrje! („Herr Jesus“)
  • o jemine bzw. oje (Kurzform des lateinischen o Iesu Domine, „oh Herr Jesus“).
  • Jessas oder Jesses in Bayrisch-österreichisch
  • Jee(z) oder Jesus auf Englisch
  • Jezus Maria in slawischen Sprachen, so im Polnischen
  • Jesús! im Spanischen für „Gesundheit!“ nach dem Niesen.

Siehe auch

Einzelbelege

  1. G. C. Anawati: Art. ʿĪsā, in: The Encyclopaedia of Islam. New Edition Bd. 4 (1997), 81-86, hier 81.
  2. Pressemitteilung zum Namensurteil des Frankfurter OLG

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Jesus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Jesus – Zitate

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jesus (name) — Infobox Given Name Revised name = Jesus imagesize= caption= pronunciation=IPA|/ˈdʒiːzəs/ or IPA|/heɪˈsus/ gender = Male meaning = Yahweh is salvation region = origin = related names = footnotes = The proper name Jesus , (meaning Yahweh… …   Wikipedia

  • Jesus, name of —  Иисуса имя …   Вестминстерский словарь теологических терминов

  • Jesus' Name doctrine — is a minority nontrinitarian theology, characterised by a belief that baptism must be performed in the name of Jesus , rather than the more common Trinitarian formula in the name of the Father, and of the Son, and of the Holy Spirit . The Jesus… …   Wikipedia

  • All Hail the Power of Jesus' Name — is a popular hymn sung by many Christian denominations.The hymn is often called the National Anthem of Christendom. [ [http://chi.gospelcom.net/DAILYF/2003/01/daily 01 02 2003.shtml January 2: Edward Perronet; Christian History Institute ] ] .… …   Wikipedia

  • Jesus Only Pentecostals —    Jesus Only or Oneness Pentecostalism rejects Trinitarian ideas. It stresses the oneness of God, who reveals himself in three aspects; Jesus, the name of the One God, is the only name needed for BAPTISM and salvation. The movement arose as an… …   Encyclopedia of Protestantism

  • Jesus (disambiguation) — Jesus is the religious figure Jesus of Nazareth.Jesus may also be: People * Jesus (fl. c. 2nd millennium BCE), scriptural figure Joshua * Jesus Ben Sira (fl. 2nd century BCE), religious writer * Jesus Justus (fl. 1st century), religious leader *… …   Wikipedia

  • Jesus (Begriffsklärung) — Jesus (lat. Genitiv Jesu) steht für: Jesus von Nazaret, Person der Bibel Jesus Christus, Jesus von Nazaret als christlicher Messias und Sohn Gottes Jesus (Name), männlicher Vorname und Familienname – dort auch zu Namensträgern Jesus (und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jesus — This article is about Jesus of Nazareth. For other uses, see Jesus (disambiguation). Jesus …   Wikipedia

  • Jesus Christ — 1. Jesus (def. 1). 2. Jesus (def. 5). * * * Introduction also called  Jesus of Galilee  or  Jesus of Nazareth   born c. 6–4 BC, Bethlehem died c. AD 30, Jerusalem  founder of Christianity, one of the world s largest religions, and the incarnation …   Universalium

  • Jesus —    The fight against evil, the DEVIL, and DEMONs are central in the life and purpose of Christianity’s Son of God. “The reason the Son of God appeared was to destroy the devil’s work,” affirms 1 John 3:8. Accounts in the New Testament tell of… …   Encyclopedia of Demons and Demonology


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.