JetBlue


JetBlue
JetBlue Airways
Logo JetBlue Airways
JetBlue-Heck
IATA-Code: B6
ICAO-Code: JBU
Rufzeichen: JetBlue
Gründung: 2000
Sitz: New York, NY, USA
Flottenstärke: 140
Ziele: Nationale und internationale Ziele

JetBlue Airways ist eine US-amerikanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in New York, NY. Sie gehört der JetBlue Corporation, die an der NASDAQ gelistet ist. Der Heimatflughafen und der größte Hub ist der John F. Kennedy International Airport in New York.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Jetblue Airways wurde 1999/2000 zum Teil von ehemaligen Mitarbeitern der Southwest Airlines gegründet. Heute ist JetBlue Airways bereits die viertgrößte Billigfluglinie der Welt.[1]

Am 22. Januar 2008 gab Lufthansa die Übernahme von rund 42 Millionen neuemittierter Aktien von JetBlue bekannt. Dies entspricht einem Anteil von 19 Prozent zu einem Gesamtpreis von rund 300 Mio. US-Dollar.[2]

Service

Jet Blue wird oft für seinen vergleichsweise hohen Servicestandard im Vergleich zu anderen Billigfliegern gelobt. So ist beispielsweise das TrueBlue-Bonusprogramm ebenso Bestandteil der Firmenphilosophie wie ein kostenloses Inflight-Videosystem, das einen kostenlosen Fernseher mit normalen Fernsehprogramm für jeden Sitzplatz enthält.

Flotte

Embraer 190 der JetBlue

(Stand: Oktober 2008)[3]

Über 100 weitere Maschinen vom Typ Airbus A320 und Embraer 190 sind bestellt. Die Maschinen fliegen teilweise zur Wartung nach Europa, unter anderem zu den Airbus-Stützpunkten Toulouse-Blagnac und Hamburg-Finkenwerder. Mittlerweile hat JetBlue aber auch entsprechende Wartungsverträge mit in den USA ansässigen Dienstleistern, unter anderem in Zusammenarbeit mit SR Technics. Auch die Triebwerke, Modelle IAE V2500-A5, werden in Deutschland von der MTU Maintenance in Langenhagen überholt.

Zwischenfälle

Airbus A320-200 der JetBlue während der Notlandung am 21. September 2005 auf dem Flughafen Los Angeles

Am 21. September 2005 musste JetBlue Flug 292 mit 139 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern an Bord auf dem Flughafen Los Angeles notlanden. Grund dafür war ein Defekt am Bugrad, welches sich um 90 Grad gedreht hatte und nach dem Start nicht eingefahren werden konnte. Die Maschine mit dem Namen Canyon Blue war auf dem Weg von Burbank nach New York und musste vor der Notlandung mehrere Stunden über dem Pazifik kreisen, um Treibstoff zu verbrauchen. Der A320 setzte sicher auf der Landebahn auf. Niemand wurde bei diesem Vorfall verletzt.

AZUL

JetBlue (David Neelman, CEO) hat unter dem Firmennamen Azul Linhas Aereas Brasileiras eine neue Fluggesellschaft mit Sitz in São Paulo, Brasilien gegruendet. Sie soll den Betrieb im Januar 2009 aufnehmen. CEO Neeleman hat 76 Regionaljets beim brasilianischen Flugzeughersteller Embraer bestellt. Dieser sagte die Lieferung der ersten drei Embraer 195 für Dezember 2008 zu. Letzte Informationen lauten, dass der Betrieb bereits im Dezember 2008 aufgenommen werden soll. Es wurden 2 Emabraer 190 aus den USA nach Brasilien transferiert.(Stand 20. September 2008)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. www.aerosecure.de: Top 10: Die zehn größten Billigflieger der Welt (Stand: August 2007)
  2. Pressemitteilung der Lufthansa vom 22. Januar 2008
  3. ch-aviation.ch: JetBlue Airways Flotte 5.März 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • JetBlue Airways — IATA JB OACI JBU In …   Wikipedia Español

  • JetBlue Airways — JetBlue Airways …   Deutsch Wikipedia

  • JetBlue Airways — Codes AITA OACIL Indicatif d appel B6 …   Wikipédia en Français

  • JetBlue Airways — …   Википедия

  • JetBlue Park — Location Fort Myers, Florida Opened Spring 2012 (planned) General Contractor Manhattan Kraft Construction Capacity 11,000 Tenants …   Wikipedia

  • JetBlue Airways — Infobox Airline airline=JetBlue Airways logo=JetBlue Airways Logo.svg logo size=250 fleet size=141 destinations=53 IATA=B6 ICAO=JBU callsign=JETBLUE parent=JetBlue Airways Corporation founded= 1999 headquarters=Forest Hills, New York City, USA|… …   Wikipedia

  • JetBlue Airways Flight 292 — Infobox Airliner accident|name=JetBlue Airways Flight 292 Crash 420px|Image caption=As the front wheels touched the runway, sparks shot along the runway and the tires tore off, leaving the metal gear scraping the runway for the final few yards.… …   Wikipedia

  • JetBlue Airways destinations — This is a list of destinations that JetBlue Airways currently serves (As of September 2008.) North AmericaBermuda and the CaribbeanAruba*Oranjestad (Queen Beatrix International Airport)The Bahamas*Nassau (Lynden Pindling International… …   Wikipedia

  • Рейс 292 JetBlue Airways — Аварийная посадка рейса 292 в аэропорту Лос Андж …   Википедия

  • Vuelo 292 de JetBlue Airways — Tan pronto como las ruedas de morro tocaron la pista, derraparon por la pista hasta reventar los neumáticos, dejando derrapar a la llanta solo los últimos metros. Fecha 21 de septiembre de 2005 …   Wikipedia Español