Jeu de Paume


Jeu de Paume
Jeu de paume im 17. Jahrhundert

Jeu de Paume (französisch für „Spiel mit der Handinnenfläche“) war ein Vorläufer des Tennis, dessen Spiel bereits im Mittelalter in Kreuzgängen belegt ist. Es wird wie beim Squash mit Wänden gespielt.

Jeu de Paume war 1908 in London olympische Disziplin sowie bei den Spielen 1924 in Paris und 1928 in Amsterdam Demonstrationssportart. Einziger Olympiasieger in der Geschichte dieser Sportart ist der Amerikaner George Jay Gould II.

Heute wird diese Tennisform nur von etwa 10.000 Sportlern betrieben, darunter rund einem Drittel Frauen. Sie verteilen sich auf knapp 50 Courts in Großbritannien (Real Tennis), den Vereinigten Staaten (Court Tennis), Australien (Royal Tennis) und Frankreich (Jeu de Paume). Anders als es der französische Name vermuten lässt, wird Jeu de Paume in der Regel mit einem Holzschläger gespielt, wobei die namensgebenden Ursprünge im Spiel mit bloßer Handfläche bzw. Handschuhen liegen.[1]

Seit 1994 ist der Australier Robert Fahey Weltmeister in dieser Sportart, die Weltmeisterschaften werden im zweijährigen Turnus ausgetragen, zuletzt im Mai 2008.[2] Dabei ermitteln die vier in der Weltrangliste nach dem amtierenden Weltmeister geführten den Herausforderer, der dann in einem Match über sieben Gewinnsätze innerhalb von drei Tagen gegen den Titelverteidiger antritt. Derzeit (Februar 2007) steht Steve Virgona, ebenfalls aus Australien, auf Rang zwei. Fahey ist als einziger Spieler dieser Sportart als Profi geführt.

Als Jeu de Paume (deutsch Ballhaus) werden auch die Säle bezeichnet, in denen dieses Spiel gespielt wurde.

Literatur

  • Heiner Gillmeister: Artisten ohne Netz. Die mittelalterlichen Tennisspieler. In: Zeitschrift für Spielkultur. (Volltext als PDF).
  • Jean-Michel Mehl: Les jeux au royaume de France. Du XIIIe au début du XVIe siècle. Fayard, Paris 1990 (Nouvelles études historiques), ISBN 2-213-02591-6 (zugl. Dissertation, Universität Paris-Nanterre 1988).
  • Theo Stemmler: Vom Jeu de paume zum Tennis. Insel Verlag, Frankfurt am Main 1988, ISBN 3-458-19076-7.

Weblinks

 Commons: Jeu de paume – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Geschichte des Jeu de Paume, beschrieben von Yves Carlier auf der offiziellen Seite des Comité Français de Jeu de Paume (französisch)
  2. IRTPA: The World Championships 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jeu De Paume — Le jeu de paume est associé au Serment du Jeu de paume, un des événements majeurs du début de la Révolution française, et à la Galerie nationale du Jeu de Paume, musée parisien. Court de jeu de paume moderne en Angleterre (Bridport) …   Wikipédia en Français

  • Jeu de paume — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Galerie nationale du Jeu de Paume. Jeu de paume en el siglo XVII. El jeu de paume es un deporte de raqueta practicado desde hace cerca de mil años. Se le relaciona con la pelot …   Wikipedia Español

  • Jeu de Paume —   [ʒødə poːm; französisch »Handflächenspiel«] das, , altfranzösisches Rückschlagspiel, Vorform des modernen Tennisspiels; wurde besonders im 16. und 17. Jahrhundert entweder im Freien als »Jeu de longue Paume« (mit langstieligen Schlägern) oder v …   Universal-Lexikon

  • Jeu de Paume — [ʒød po:m] das; <aus gleichbed. fr. jeu de paume, eigtl. »Schlagballspiel«, zu paume »(innere) Handfläche, hohle Hand«> altfranz., mit den Handflächen, erst später mit Schlägern gespieltes Rückschlagspiel, aus dem sich das Tennis… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Jeu de paume — (serment du) à l aube de la Révolution française, serment solennel, prêté le 20 juin 1789 à Versailles (dans une salle réservée au jeu de paume) par les députés du tiers état, qui s engageaient à ne pas se séparer avant d avoir donné une… …   Encyclopédie Universelle

  • jeu de paume — /pōm/ noun Real tennis • • • Main Entry: ↑jeu …   Useful english dictionary

  • jeu de paume — (izg. žè d pȍm) m DEFINICIJA sport pov. stara francuska igra odbijanja, preteča tenisa ETIMOLOGIJA fr …   Hrvatski jezični portal

  • Jeu de paume —  Pour l’article homonyme, voir Jeu de Paume (musée).  Illustration d un double au jeu de paume (1772) …   Wikipédia en Français

  • Jeu de paume — This article is about the game. For the French modern art gallery, see Galerie nationale du Jeu de Paume. Jeu de paume in the 17th century. Jeu de paume (English: palm game ) is a ball and court game that originated in France. It was an indoor… …   Wikipedia

  • Jeu de Paume — ▪ museum, Paris, France French“Palm Game”also known as  Galerie Nationale de l Image  or  Galerie Nationale du Jeu de Paume        museum in Paris built as a tennis court and later converted into an Impressionist art museum and subsequently into… …   Universalium


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.