Jinja


Jinja
Karte
Lage von Jinja innerhalb Ugandas

Lage von Jinja innerhalb Ugandas

Basisdaten
Distrikt Jinja
Geographische Lage 0° 25′ N, 33° 12′ O0.4244444444444433.2041666666671143Koordinaten: 0° 25′ N, 33° 12′ O
Fläche 767,7dep1
Einwohnerzahl 99.507 (Berechnung 2008[1])
Bevölkerungsdichte 129,6 Einwohner/km²
mittlere Höhe 1.143 m
Niederschlag 1120 mm/a
Zeitzone UTC +3
UN/LOCODE UG JIN
Telefonvorwahl (+256) 043

Jinja ist eine Stadt im Südosten Ugandas mit 99.507 Einwohnern. Sie ist die viertgrößte Stadt Ugandas und Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts Jinja. Sie liegt nahe dem Austritt des Weißen Nils an der Küste des Viktoriasees.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Jinja wurde 1901 als Handelsposten gegründet.

Infrastruktur

Jinja hat einen Bahnhof der Eisenbahnlinie der Uganda Railway, die die Stadt mit Nairobi und Mombasa am Indischen Ozean sowie mit der Hauptstadt Kampala verbindet. Der Personenverkehr wurde 1997 eingestellt, der Eisenbahn obliegt seitdem nur der Frachtverkehr. Zudem hat Jinja einen Hafen, der für den Warenverkehr über den Viktoriasee genutzt wird. In der Nähe liegt der Owen-Falls-Damm, welcher für nahezu die gesamte Stromversorgung in Uganda und in Teilen Kenias verantwortlich ist. An Jinja vorbei führt eine Umgehungsstraße, die den Hauptverkehr zwischen Kenia und Kampala an der Stadt vorbei lenkt.

Wirtschaft

Es werden an landwirtschaftlichen Produkten Baumwolle, Zuckerrohr, Mais und Erdnüsse in der Umgebung produziert. Die Industrie produziert Kupfer, Metall- und Holzwaren, Textilien und Seife. Zurzeit wird ein riesiges Wasserkraftwerk errichtet, das Strom für mehr als fünf Millionen Haushalte liefern soll (Bujagali-Staudamm).


Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
Zensus 1911
Zensus 1921
Zensus 1931
Zensus 1940
Zensus 1959 30.000
Zensus 1969
Zensus 1980
Zensus 1991 65.169
Zensus 2002 71.213
Schätzung 2005 93.060

Klima

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jahr
Niederschlag in mm 50 70 120 170 130 65 50 105 80 95 100 85 1120
Ø min. Temperatur in °C 15 15 15 15 15 14 14 15 15 15 15 14 14,8
Ø max. Temperatur in °C 29 30 29 28 27 27 27 28 28 29 30 29 28,4

Weblinks

 Commons: Jinja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. Einwohnerzahl bei World Gazetteer

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jinja — (произносится как дзиндзя)  это шаблонизатор для языка программирования Python. Он подобен шаблонизатору Django, но предоставляет Python ические выражения, обеспечивая исполнение шаблонов в песочнице. Это текстовой язык шаблонов и, таким… …   Википедия

  • Jinja — may be:* Jinja, Uganda, a city in Uganda close to the source of the Nile River * Jinja District, the district in Uganda named after the above city * Jinja (Shinto), a Shinto shrine * Jinja (Template engine), a Template engine …   Wikipedia

  • Jinja — (de «jinjo»; ant.) f. Jínjol. * * * ► C. de Uganda, cap. del distrito de Busoga, a 1 140 m de altitud; 45 km2 y 52 509 h. * * * En la religión sintoísta (ver sintoísmo), lugar donde un dios es venerado o al cual es convocado. Originalmente eran… …   Enciclopedia Universal

  • Jinja — ville de l Ouganda, à l est de Kampala; 61 000 hab.; ch. l. du distr. du m. nom et cap. de la prov. de Busoga. Import. centre industriel …   Encyclopédie Universelle

  • Jinja —   [ dʒɪndʒɑː], zweitgrößte Stadt in Uganda, am Nordufer des Victoriasees, nahe dem Ausfluss des Nils, 1 140 m über dem Meeresspiegel, 61 000 Einwohner; katholischer Bischofssitz; Industriezentrum des Landes mit Elektrostahlwerk, Kupferschmelze,… …   Universal-Lexikon

  • Jinja — Un torii es una puerta que conduce a un jinja. Este se encuentra en el mar frente al Santuario Itsukushima. Un jinja (神社, jinja …   Wikipedia Español

  • Jinja —    The generic term for shrine. Literally kami place , a reminder that kami are generally closely identified with the vicinity of the shrine, not seen as remote deities to be worshipped via any shrine (though see Yohai jo). In shrine names, jinja …   A Popular Dictionary of Shinto

  • Jinja — /jin jah/, n. a city in SE Uganda, on Lake Victoria. 47,300. * * * In the Shintō religion, a place where a god is enshrined or to which it is summoned. Originally rural sites of great natural beauty, jinja now include urban shrines. They vary in… …   Universalium

  • Jinja — Original name in latin Jinja Name in other language Dzhindzha, JIN, Jinga, Jinja, g yng h, jin gu, jinja, Джинджа, State code UG Continent/City Africa/Kampala longitude 0.43902 latitude 33.20317 altitude 1187 Population 93061 Date 2012 04 28 …   Cities with a population over 1000 database

  • Jinja — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Jinja est une ville de l Ouganda située sur la rive du lac Victoria. Un jinja est un sanctuaire du shintoïsme en langue japonaise. Catégorie : Homonymie …   Wikipédia en Français