Johann Balthasar Beyschlag


Johann Balthasar Beyschlag

Johann Balthasar Beyschlag (* 4. November 1669 in Schwäbisch Hall; † 14. September 1717 in Schwäbisch Hall) war ein deutscher evangelischer Theologe und Kirchenliedkomponist.

Leben

Als Sohn eines Ratsherrn bildete er sich am Gymnasium seiner Heimatstadt. Nach einer Bildungsreise durch Österreich, Böhmen und Sachsen studierte er 1687 in Wittenberg, wo er 1689 den akademischen Magistergrad erwarb und 1692 Adjunkt der philosophischen Fakultät wurde. Dabei verfasste er eine Biographie des einstigen Reformators Johannes Brenz. 1694 kehrte er in seine Vaterstadt zurück, wo er als Geistlicher 1710 Archidiakon und 1716 Dekan wurde. Sein Grabstein besagt, er habe ganz der Kirche, nicht sich selber gelebt.

Neben einigen erbaulichen Schriften veröffentlichte er 1699 in Nürnberg sein Werk „Gottgeheiligte Kirchen und Hausandacht oder neu verfertigtes evangelisches Gesangs- und Gebetbuch“. In dieser Sammlung hatte er schon einige eigene Lieder aufgenommen, die er in „Centifolia melica oder hundertblättrige Liederrose“ (Nürnberg 1709) fortsetzt. Einige seiner Lieder fanden noch in die Landesgesangbücher späterer Jahrhunderte Eingang. So zum Beispiel „Es lebt ja noch der alte Gott“, „Im Himmel ist gut wohnen“, „Mein liebster Heiland, Jesu Christ“ und „Nur Flügel, ja, dem Himmel zu“.

Literatur



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beyschlag — ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Beyschlag (1900–1980), deutscher Unternehmer Daniel Eberhard Beyschlag (1759–1835), deutscher Schulmann, Reformator des Augsburger Schulwesens, Historiker und Numismatiker Franz Beyschlag… …   Deutsch Wikipedia

  • Persönlichkeiten Wittenberg — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bes–Bez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Wittenberger Persönlichkeiten — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibersfeld — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eltershofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gailenkirchen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gelbingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hall am Kocher — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hessental — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia