Johann Faulhaber


Johann Faulhaber
Johannes Faulhaber

Johannes Faulhaber (* 5. Mai 1580 in Ulm; † 10. September 1635 in Ulm) war ein deutscher Mathematiker, Ingenieur und Festungsbaumeister.

Leben

Faulhaber lernte zunächst Weber, wurde aber später Stadtmathematiker und Feldmesser in Ulm. Zeitweilig musste er die Stadt verlassen, da er durch Vorhersagungen und kabbalistische Zahlenspekulationen das Missfallen der Ulmer Kirchenbehörde erregt hatte. Er arbeitete u.a. mit Johannes Kepler und Ludolph van Ceulen zusammen. Neben seiner Tätigkeit als Rechenmeister arbeitete er an den Befestigungsanlagen verschiedener Städte wie Basel, wo er 1622 bis 1624 Festungsbauingenieur war. Zu diesem Zweck hielt er sich auch bei Prinz Moritz von Nassau-Oranien in den Niederlanden auf. Er baute auch Wasserräder in seiner Heimatstadt und geometrische Instrumente vor allem zu militärischen Zwecken. In seiner „Ingenieurschul“ (4 Teile, 1632–1633) machte er die Brigg'schen Logarithmen in Deutschland bekannt.

Nach seiner Heirat eröffnete Faulhaber im Jahr 1600 seine eigene Schule in Ulm. Mit ihm wurde eine letzte Blüte der Mathematik der Rechenmeister erreicht.

Seine mathematischen Arbeiten beschäftigen sich hauptsächlich mit Summen über Potenzen natürlicher Zahlen bis zum Exponenten 17 (Faulhabersche Formel), der Lösung der allgemeinen Gleichung 4. Grades, den Sätzen von Pythagoras und Heron von Alexandria im dreidimensionalen Raum. Bei der Einführung der später so benannten Bernoulli-Zahlen bezog sich Jakob Bernoulli auf Faulhaber.

Faulhaber beschäftigte sich, den Gepflogenheiten der Zeit entsprechend, mit Alchemie, Astrologie und Zahlenmystik. Er war Mitglied der Rosenkreuzer, seine Arbeiten beeinflussten den jungen Descartes. Im Jahr 1619, nach seiner Beteiligung am Ulmer Kometenstreit (1618), veröffentlichte er sein Werk „Fama Syderea Nova“ mit Wahrsagungen in Zusammenhang mit dem Großen Kometen von 1618 (C/1618 W1) und dem Beginn des Dreißigjährigen Krieges. Man beschuldigte ihn des Plagiats von Daten seines Freundes Johannes Kepler, doch konnte er das widerlegen.

Johannes Faulhaber ist der Stammvater einer Familie von Mathematikern und Ingenieuren. Sein Sohn Johann Mathäus Faulhaber (1604–1683) war ebenfalls Festungsbaumeister in Ulm.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Faulhaber — (5 May 1580 – 10 September 1635) was a German Mathematician. Born in Ulm, Faulhaber was a trained weaver who later took the role of a surveyor of the city of Ulm. He collaborated with Johannes Kepler and Ludolph van Ceulen. Besides his work on… …   Wikipedia

  • Johann Faulhaber — Pour les articles homonymes, voir Faulhaber. Johann Faulhaber, mathématicien allemand, né à Ulm, le 5 mai 1580, mort à Ulm, le 10 septembre 1635. Initialement tisserand, il deviendra un conseiller de la ville d Ulm. Il travaillera aux problèmes… …   Wikipédia en Français

  • Faulhaber's formula — In mathematics, Faulhaber s formula, named after Johann Faulhaber, expresses the sum:sum {k=1}^n k^p = 1^p + 2^p + 3^p + cdots + n^pas a ( p + 1)th degree polynomial function of n , the coefficients involving Bernoulli numbers.Note: By the most… …   Wikipedia

  • Faulhaber-Formel — Die Faulhabersche Formel, benannt nach Johannes Faulhaber, beschreibt, wie sich die Summe der ersten n p ten Potenzen mit einem Polynom in n vom Grad p+1 berechnen lässt. Zur Berechnung der Koeffizienten dieses Polynoms werden die Bernoulli… …   Deutsch Wikipedia

  • Faulhaber-Polynom — Die Faulhabersche Formel, benannt nach Johannes Faulhaber, beschreibt, wie sich die Summe der ersten n p ten Potenzen mit einem Polynom in n vom Grad p+1 berechnen lässt. Zur Berechnung der Koeffizienten dieses Polynoms werden die Bernoulli… …   Deutsch Wikipedia

  • Faulhaber Formel — Die Faulhabersche Formel, benannt nach Johannes Faulhaber, beschreibt, wie sich die Summe der ersten n p ten Potenzen mit einem Polynom in n vom Grad p+1 berechnen lässt. Zur Berechnung der Koeffizienten dieses Polynoms werden die Bernoulli… …   Deutsch Wikipedia

  • Faulhaber — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Faulhaber Erik Faulhaber Frits Faulhaber, espérantiste néerlandais, (1893 1979) ; Johann Faulhaber, mathématicien allemand, (1580 1635) ;… …   Wikipédia en Français

  • Johann Baptist Schauer — (* 5. Juni 1872 in Lindach, Pfarrei Palling; † 15. September 1942 in München) war ein deutscher römisch katholischer Weihbischof im Erzbistum München und Freising. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (in Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Johann von den Birghden — 1639 Johann von den Birghden (* 7. August 1582 in Aachen; † 4. März 1645[1] in Frankfurt am Main) entstammte einem evangelisch lutherischen Elternhaus. Von 1615 bis 1628 war er Postmeister und Organisator der …   Deutsch Wikipedia

  • Johann von Leers — (1933) Johann von Leers (* 25. Januar 1902 in Vietlübbe, Mecklenburg; † 5. März 1965 in Kairo; mit zahlreichen Pseudonymen nach 1945) war ein deutscher NS Publizist und Historiker …   Deutsch Wikipedia