Johann Jakob Griesbach


Johann Jakob Griesbach
Johann Jakob Griesbach
Johann Jakob Griesbach auf einem Gemälde von Johann Carl Bock

Johann Jakob Griesbach (* 4. Januar 1745 in Butzbach; † 12. März 1812 in Jena) war seit 1775 Professor für Neues Testament in Jena.

Inhaltsverzeichnis

Neutestamentlicher Textkritiker

Griesbach gilt als einer der Väter der neutestamentlichen Textkritik. Er publizierte 1774/1775 als erster eine kritische Ausgabe des Neuen Testaments, die die ältesten und besten Handschriften zugrundelegte und dabei in größerem Umfang von der traditionellen Textgestalt, dem textus receptus, abwich. Seine Vorlesungen hörte auch der spätere Geschichtsprofessor und Universitätsarchivar in Königsberg Johannes Voigt.

Evangeliensynopse

Im Jahre 1776 gab Griesbach seine griechische Matthäus - Markus - Lukas Synopse separat von seiner kritischen Ausgabe des Neuen Testamentes (s. o.) heraus, in der sie bisher enthalten gewesen war, und etablierte damit das Handwerkzeug einer Synopse als eine unentbehrliche Forschungshilfe in der neutestamentlichen Wissenschaft.

Synoptische Frage

Seine Lösung des so genannten Synoptischen Problems, wie die ersten drei (einander ähnlichen) Evangelien des Neuen Testamentes zueinander in Beziehung stehen, beschrieb Griesbach 1789 in seinem Werk Commentatio qua Marci evangelium totum e Matthaei et Lucae commentariis decerptum esse monstratur. Demnach hat Markus das Matthäusevangelium sowie das Lukasevangelium gekannt und beide Schriften gekürzt. Seine Theorie, die Griesbachhypothese, ist nach der Zweiquellentheorie die v. a. in den USA verbreitetste Erklärung des Verhältnisses der synoptischen Evangelien untereinander.

Johann Jakob Griesbach Bicentenary Colloquium 1776–1976

Aus Anlass des zweihundertsten Jahrestag der Veröffentlichung von Griesbachs Evangeliensynopse als ein separates Werk hielt eine Gruppe von internationalen Bibelwissenschaftlern im Juli 1976 in Münster/Westfalen das „Johann Jakob Griesbach Bicentenary Colloquium 1776–1976“ ab.

Eine Auswahl der dort präsentierten Papiere über Griesbachs Leben, Werk und Auswirkung, dazu bestimmt aufzuzeigen, weshalb das Verständnis des Beitrages dieses Wissenschaftlers zur neutestamentlichen Kritik gleichwohl für die Geschichte der neutestamentlichen Wissenschaft wie auch für die derzeitige neutestamentliche Forschung bedeutsam ist, zusammen mit dem Text im originalen Latein sowie in englischer Übersetzung der Dissertation des J. J. Griesbach, Doktor der Theologie und Professor Primar der Jenaer Universität, worin er verauschaulicht, daß das ganze Markusevangelium den Evangelien des Matthäus und Lukas entnommen worden ist, geschrieben im Namen der Jenaer Universität (1789–1790), nun überarbeitet und mit vielen Zusätzen versehen, sind zu finden in: Bernard Orchard and Thomas R. W. Longstaff (ed.), J. J. Griesbach: Synoptic and Text-Critical Studies 1776–1976, SNTS Monograph Series Vol. 34 (Cambridge University Press, 1978 ISBN 0-521-21706-7, wiederveröffentlicht 2005 ISBN 0-521-02055-7).

Literatur

Weblinks

 Commons: Johann Jakob Griesbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Jakob Griesbach — (January 4, 1745 March 24, 1812), German biblical textual critic, was born at Butzbach, a small town in the state of Hesse, where his father, Konrad Kaspar (1705 1777), was pastor. Griesbach s fame rests upon his work in New Testament criticism,… …   Wikipedia

  • Johann Jakob Griesbach — Pour les articles homonymes, voir Griesbach. Johann Jakob Griesbach Johann Jakob Griesbach (4 janvier 1745 – 24 mars 1812), exégète biblique alle …   Wikipédia en Français

  • Johann Jakob Rambach — Grab Rambachs auf dem Alten Friedhof in Gießen Johann Jakob Rambach (* 24. Februar 1693 in Halle (Saale); † 19. April 1735 in Gießen) war ein deutscher evangelischer Theologe und …   Deutsch Wikipedia

  • Griesbach, Johann Jakob — ▪ German biblical scholar born Jan. 4, 1745, Butzbach, Hesse [Germany] died March 24, 1812, Jena, Thuringia       rationalist Protestant German theologian, the earliest biblical critic to subject the Gospels to systematic literary analysis.… …   Universalium

  • Griesbach — can refer to:People*Johann Jakob Griesbach (1745 1812), German biblical textual critic *William Antrobus Griesbach (1878 1945), Canadian politician and soldier *Franz Griesbach (1892 1984), German World War II generalPlaces*Bad Griesbach (Rottal) …   Wikipedia

  • Griesbach — ist ein Gemeindename: in Bayern Bad Griesbach im Rottal, als Kurort bekannte Stadt im Landkreis Passau in Frankreich Griesbach au Val, Kommune im Oberelsass Griesbach ist ein Ortsteilname: in Baden Württemberg Bad Griesbach im Schwarzwald,… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Philipp Gabler — (June 4, 1753 February 17, 1826), was a German Protestant Christian theologian of the school of Johann Jakob Griesbach and Johann Gottfried Eichhorn.Gabler was born at Frankfurt am Main. In 1772 he entered the University of Jena as a theological… …   Wikipedia

  • Johann Günther Friedrich Cannabich — (* 21. April 1777 in Sondershausen; † 3. März 1859 ebenda) war ein deutscher Geograph, Pfarrer und Pädagoge. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Carl Bock — der Jüngere (* 2. September 1757 in Nürnberg; † 6. März 1843 ebenda) war ein deutscher Kupferstecher und Radierer in Nürnberg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Griesbach hypothesis — The Griesbach hypothesis is an early 19th century solution to the synoptic problem. It gives priority to the Gospel of Matthew, portrays the gospel of Luke as based on it, and the gospel of Mark as based on both. This hypothesis was proposed as… …   Wikipedia