Johanna Rumschöttel


Johanna Rumschöttel
Johanna Rumschöttel (Okt. 2009)

Johanna Rumschöttel, geb. Breu (* 30. Oktober 1946 am Schliersee) ist eine bayerische Kommunalpolitikerin (SPD). Sie war von 2000 bis 30. April 2008 die 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Neubiberg und trat am 1. Mai 2008 das Amt als Landrätin des Landkreises München an.

Leben

Rumschöttel wurde als erste von zwei Töchtern eines Kaufmanns und einer Hausfrau geboren. Sie wuchs in München auf, zog aber später nach Unterschleißheim und schließlich nach Neubiberg.

Nach dem Abitur am Luisengymnasium in München absolvierte sie zunächst eine kaufmännische Grundausbildung. Danach schlug sie die gehobene Beamtenlaufbahn ein und schloss ihre Ausbildung als Diplom-Bibliothekarin ab. Nach dem Studium legte sie wegen der Geburt ihrer Kinder eine 13-jährige berufliche Pause ein. Von 1985 bis 2000 arbeitete sie als Leiterin der Gemeindebücherei bzw. des Kulturamts der Gemeinde Oberhaching.

Im Sommer 2000 wurde sie zur 1. Bürgermeisterin ihres Wohnorts Neubiberg gewählt. In diesem Amt wurde sie 2006 bestätigt. Seit 2002 gehört sie auch dem Kreistag des Landkreises München an. Bei der Kommunalwahl im März 2008 kandidierte sie für die SPD für das Amt des Landrates und setzte sich in einer Stichwahl mit 54,1 % der Stimmen überraschend klar gegen den Amtsinhaber Heiner Janik durch.

Rumschöttel ist zudem seit 2003 Mitglied im Kulturausschuss des Bayerischen Städtetages. Sie ist mit dem Archivar Hermann Rumschöttel verheiratet und hat mit ihm sechs Kinder.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rumschöttel — ist der Familienname folgender Personen: Hermann Rumschöttel (* 1941), deutscher Archivar und Historiker Johanna Rumschöttel (* 1946), deutsche Kommunalpolitikerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Rumschöttel — (* 26. August 1941 in Bad Reichenhall) ist ein deutscher Archivar und Historiker. Von 1997 bis Ende Februar 2008 war er Generaldirektor der Staatlichen Archive Bayerns. Er ist 2. Vorsitzender der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt München — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt München I — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt München links der Isar — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt München rechts der Isar — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ottobrunn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kommunalwahlen in Bayern am 2. März 2008 — Die Kommunalwahlen in Bayern im Jahr 2008 fanden am 2. März statt, die Stichwahl am 16. März. Insgesamt standen 17 Oberbürgermeister in kreisfreien Städten und 62 Landräte zur Wahl.[1] Die Wahlbeteiligung lag bei 59,5 %. Die CSU wurde mit 40,0 %… …   Deutsch Wikipedia

  • LRA München — Das von der Behörde geführte Wappen Das Landratsamt München ist eine Behörde – Landratsamt des Landkreises München. Es besteht aus mehreren Dienststellen mit insgesamt zehn Abteilungen und hatte 2006 658 Mitarbeiter. Sitz ist München. Zu ihm… …   Deutsch Wikipedia