Johannes Conrad (Satiriker)


Johannes Conrad (Satiriker)

Johannes Conrad (* 1929; † 24. März 2005 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und Satiriker.

Conrad begann nach dem Abitur ein Architekturstudium, welches er jedoch abbrach. Anschließend besuchte er eine Schauspielschule. 1956 ging er als Kleindarsteller an das Berliner Ensemble, wo er bis Mitte der 1990er Jahre blieb. Zu dieser Zeit begann er auch, für das Satiremagazin Eulenspiegel zu schreiben, und wurde der langjährige Hauptautor des Magazins.

Sein Stil war es, der den Eulenspiegel nachhaltig prägte. Er wurde auch der „Woody Allen des DDR-Humors“ genannt. Seine sogenannten „Funzel“-Kolumnen waren in Satirekreisen weit bekannt.

Conrad starb an den Folgen einer Herzoperation.

Veröffentlichungen

  • Das Blashorn. Verse und Vignetten. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1967. Zwei Auflagen bis 1970.
  • Und Pinkie pennt auf meinem Kanapee. Geständnisse eines Ehrenmannes. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1972.
  • Vom Marsflug zurück, General! Heitere Geschichten. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 197x. Drei Auflagen bis 1979.
  • Mac wird gekitzelt. Erzählungen. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1973. Zwei Auflagen bis 1977.
  • Die Nacht, in der es klopfte. Heitere Geschichten. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1978. Zwei Auflagen bis 1980.
  • Kürbisse im Kosmos. Heitere Geschichten. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1980. Zwei Auflagen bis 1986.
  • Die Nacht, in der es klopfte. Sammelband. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1981. Zwei Auflagen bis 1982.
  • Seh ich Butterblumen blühen. Gedichte. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1981. Zwei Auflagen bis 1987. ISBN 3-359-00158-3
  • Der Dünne im Pannoniaexpress. Geschichten. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1982. Zwei Auflagen bis 1984.
  • 24 Stunden in der Hölle. Geschichten. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1984. Zwei Auflagen bis 1985.
  • O Lindenbaum, O Lindenbaum. Gedichte. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1985.
  • Die Zirbelkieferdrüse und andere schöne Geschichten. Eulenspiegel-Verlag, Ost-Berlin 1988. ISBN 3-359-00223-7
  • Das kommt vom Eierlegen! Lauter Nonsens. Eulenspiegel-Verlag, Berlin 1994. ISBN 3-359-00735-2
  • Die kleinen wilden Kaffeemaschinen. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 1995. ISBN 3-596-12332-1
  • Schauspielerleben. Alte und neue Geschichten. Eulenspiegel-Verlag, Berlin 1997. ISBN 3-359-00899-5
  • Kinder, der reine Wahnsinn. Mit Heinz Jankofsky. Eulenspiegel-Verlag, Berlin 2005. ISBN 3-359-01624-6
  • Zahm wie ein halber Frosch. Eulenspiegel-Verlag, Berlin 2009. ISBN 978-3-359-02241-1
  • Der Hase schweigt sein Abendlied
  • Grundriss zum Studium der politischen Ökonomie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johannes Conrad — ist der Name folgender Personen: Johannes Conrad (Nationalökonom) (1839–1915), deutscher Nationalökonom Johannes Conrad (Satiriker) (1929–2005), deutscher Schriftsteller und Satiriker Johannes Conrad, bekannt als Jo Conrad (* 1958), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Conrad — ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Zweitname …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Schriftsteller (international) — Hier finden Sie eine Liste bekannter Dichter und Schriftsteller – bitte Kurzbeschreibungen, die eine Zeile nicht überschreiten, ergänzen. (Nicht verlinkte Personen bitte nötigenfalls in die Liste der Autoren eintragen.) A Ivar Aasen (1813–1896),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Com–Con — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Frischer Wind — Eulenspiegel Beschreibung Satirezeitschrift Verlag Eulenspiegel GmbH Erscheinungsweise monatlich Auflage …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2005 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | ► Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2005 | Literaturjahr 2005 Dies ist eine Liste im… …   Deutsch Wikipedia

  • 24. März — Der 24. März ist der 83. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 84. in Schaltjahren), somit bleiben 282 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Eulenspiegel (Magazin) — Eulenspiegel Beschreibung Satirezeitschrift …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ne — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wiener Persönlichkeiten — Bekannte Wiener Persönlichkeiten A Carlo Abarth, in Italien lebender österreichischer Automobilrennfahrer und Tuner Emil Abel, Chemiker Othenio Abel, Paläontologe und Evolutionsbiologe Walter Abish, US amerikanischer Schriftsteller Kurt Absolon,… …   Deutsch Wikipedia