John F. Kennedy Jr.


John F. Kennedy Jr.
John F. Kennedy jr.

John Fitzgerald Kennedy, Jr. (* 25. November 1960 in Washington D.C.; † 16. Juli 1999 in der Nähe von Martha’s Vineyard, Massachusetts), war ein US-amerikanischer Jurist und Verleger.

John F. Kennedy, Jr. wurde als drittes Kind von John F. Kennedy und seiner Frau Jacqueline Bouvier geboren. Seine älteste Schwester Arabella war eine Totgeburt (1956). Sein Bruder Patrick (* 7. August 1963) starb zwei Tage nach seiner Geburt. Heute lebt nur noch Caroline Kennedy, seine ältere Schwester.

Als er fast drei Jahre alt war, wurde sein Vater ermordet; dessen Beerdigung fand am dritten Geburtstag von John Jr. statt. Wie seine Schwester und seine Mutter wurde auch John-John, wie er von der Öffentlichkeit genannt wurde, ein Leben lang von der Presse verfolgt.

1982 schloss er die Brown University in Providence, Rhode Island, ab und schrieb sich an der juristischen Fakultät der New York University Law School ein. Das Anwaltsexamen schaffte er allerdings erst im dritten Anlauf. Danach arbeitete er bis 1993 bei der Staatsanwaltschaft New York.

Privat war er gegen den Willen seiner Mutter jahrelang mit der Schauspielerin Daryl Hannah liiert.

1988 wählte ihn das People Magazine zum „Sexiest Man Alive“.

Nach dem Tod seiner Mutter im Mai 1994 veränderte er sich beruflich und gab das wenig erfolgreiche Polit-Magazin „George“ heraus.

Am 21. September 1996 heiratete er Carolyn Bessette auf Cumberland Island im US-Bundesstaat Georgia.

1999 stürzte das von ihm gesteuerte Flugzeug mit seiner Frau und deren Schwester Lauren auf dem Weg zur Hochzeit seiner Cousine Rory Kennedy vor Martha’s Vineyard, einer Insel im Süden des Staates Massachusetts und Familiensitz der Kennedys, ab. Untersuchungen gaben Anlass zu der Vermutung, Kennedy sei als Pilot mit der Führung des Flugzeuges über das offene Meer bei schlechter Sicht überfordert gewesen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John F. Kennedy — (1963) John Fitzgerald „Jack“ Kennedy (* 29. Mai 1917 in Brookline …   Deutsch Wikipedia

  • John F. Kennedy — John Fitzgerald Kennedy Pour les articles homonymes, voir John Kennedy (homonymie). John Fitzgerald Kennedy …   Wikipédia en Français

  • John F. Kennedy, Jr. — John Fitzgerald Kennedy Jr. Nombre John Fitzgerald Kennedy …   Wikipedia Español

  • John Pendleton Kennedy — John P. Kennedy Pour les articles homonymes, voir John Kennedy (homonymie). John Pendleton Kennedy John Pendleton Kennedy, né le 25  …   Wikipédia en Français

  • John Pendleton Kennedy — (* 25. Oktober 1795 in Baltimore, Maryland; † 10. August 1870 in Newport, Rhode Island) war ein amerikanischer Politiker, Schriftsteller und diente als …   Deutsch Wikipedia

  • John F. Kennedy, Jr. — John Fitzgerald Kennedy, Jr. Pour les articles homonymes, voir John Kennedy (homonymie). John Fitzgerald Kennedy Jr. John Fitzgerald Kennedy, Jr. est né le 25 novemb …   Wikipédia en Français

  • John Fitzgerald Kennedy, Jr — John Fitzgerald Kennedy, Jr. Pour les articles homonymes, voir John Kennedy (homonymie). John Fitzgerald Kennedy Jr. John Fitzgerald Kennedy, Jr. est né le 25 novemb …   Wikipédia en Français

  • John Fitzgerald Kennedy Jr. — John Fitzgerald Kennedy, Jr. Pour les articles homonymes, voir John Kennedy (homonymie). John Fitzgerald Kennedy Jr. John Fitzgerald Kennedy, Jr. est né le 25 novemb …   Wikipédia en Français

  • John Francis Kennedy — was the Treasurer of Massachusetts from 1955 to 1961.Kennedy worked as a company supervisor for Gillette in Canton, Massachusetts before seeking public office. Kennedy first sought the office of Treasurer in 1952, losing the Democratic primary to …   Wikipedia

  • John F. Kennedy, Jr. — John F. Kennedy jr. John Fitzgerald Kennedy, Jr. (* 25. November 1960 in Washington D.C.; † 16. Juli 1999 in der Nähe von Martha’s Vineyard, Massachusetts), war ein US amerikanischer Jurist und Verleger. John F. Kennedy, Jr. wurde als drittes… …   Deutsch Wikipedia