John Franklin Anderson


John Franklin Anderson

John Franklin Anderson (* 4. Juli 1907 in Cincinnati, Ohio; † 11. Juli 1948 in Nankek, Alaska) war ein US-amerikanischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,91 m betrug sein Wettkampfgewicht 97 kg.

John Anderson wurde bei den Olympischen Spielen 1928 Fünfter im Diskuswurf. Mit seiner Weite von 44,87 Meter lag er über zwei Meter hinter den Medaillenrängen zurück.

Bei seinem zweiten Olympiastart 1932 in Los Angeles verbesserte er mit 47,87 Meter gleich im ersten Wurf den Olympischen Rekord von Clarence Houser. Mit 48,86 im zweiten Versuch, 49,39 im dritten Versuch und 49,49 Meter im vierten Versuch steigerte er den Olympischen Rekord noch dreimal, um dann seine Serie mit 48,72 und 47,98 abzuschließen. Seine vier besten Versuche hätten alle für den Sieg über seinen Landsmann Henri LaBorde (48,47) ausgereicht. Auf Platz 8 landete mit 45,25 Meter der dritte US-Amerikaner Paul Jessup, der seit 1930 mit 51,73 Meter den Weltrekord hielt.

Für die Olympischen Spiele 1936 konnte sich Anderson nicht mehr qualifizieren.

Im Zweiten Weltkrieg war er mit der US Navy im Pazifik, und nach dem Krieg wurde er Navigationsoffizier bei einer Lachsfischereiflotte. 1948 erlag er über 1000 Kilometer nördlich von Anchorage einer tödlichen Gehirnblutung.

Literatur

  • Bill Mallon/Ian Buchanan: Quest for Gold, New York 1984 ISBN 0-88011-217-4
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Fields Athletics, Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Franklin Anderson — John Franklin Anderson, né le 4 juillet 1907 à Cincinnati (Ohio) et décédé le 11 juillet 1948 à Nankek (Alaska) était un athlète américain. En compétition, il pesait 97 kg pour 1,91 m. John Anderson s est classé cinquième aux Jeux olympiques d… …   Wikipédia en Français

  • John R. Anderson — John Robert Anderson (* 27. August 1947 in Vancouver, British Columbia) ist ein US amerikanischer Psychologe kanadischer Herkunft. Er arbeitet mit dem Schwerpunkt Kognitionspsychologie an der Carnegie Mellon University. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • John August Anderson — Nacimiento 7 de agosto de 1876 Rollag, Minnesota Fallecimiento 2 de diciembre de 1959 Altadena, California Campo Astronomía …   Wikipedia Español

  • John Franklin Miller (Washington) — John Franklin Miller (* 9. Juni 1862 bei South Bend, Indiana; † 28. Mai 1936 in Seattle, Washington) war ein US amerikanischer Politiker. Miller wurde 1862 auf einer Farm im St. Joseph County in Indiana geboren. Er studierte an der Law School der …   Deutsch Wikipedia

  • John Franklin — Infobox Prime Minister name =John Franklin birth date =birth date|1786|4|16|df=y birth place =Spilsby, Lincolnshire, England death date =death date and age|1847|6|11|1786|4|16|df=y death place =near King William Island, Canada spouse =Eleanor… …   Wikipedia

  • John Anderson (athlète) — John Franklin Anderson John Franklin Anderson, né le 4 juillet 1907 à Cincinnati (Ohio) et décédé le 11 juillet 1948 à Nankek (Alaska) était un athlète américain. En compétition, il pesait 97 kg pour 1,91 m. John Anderson s est classé cinquième… …   Wikipédia en Français

  • John Anderson (Leichtathlet) — John Anderson (John Franklin Anderson; * 4. Juli 1907 in Cincinnati, Ohio; † 11. Juli 1948 in Nankek, Alaska) war ein US amerikanischer Diskuswerfer. Bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam wurde er Fünfter. Mit seiner Weite von 44,87 Meter …   Deutsch Wikipedia

  • John Anderson (athlete) — John Franklin Anderson (July 4, 1907 July 11, 1948) was an American athlete who competed mainly in the Discus throw.He competed for the United States in the 1932 Summer Olympics held in Los Angeles, United States in the Discus throw where he won… …   Wikipedia

  • John Anderson —  Cette page d’homonymie répertorie différentes personnes partageant un même nom. Le nom John Anderson est porté par les personnes suivantes : John Anderson (1831 1862), un esclave fugitif américain ; John Anderson (1833 1900), un… …   Wikipédia en Français

  • John Hope Franklin — John H. Franklin John Hope Franklin (* 2. Januar 1915 in Rentiesville, Oklahoma; † 25. März 2009 in Durham, North Carolina) war ein US amerikanischer Historiker und Präsident der American Historical Association und Professor der Geschichte an der …   Deutsch Wikipedia