John G. McCullough


John G. McCullough

John Griffith McCullough (* 16. September 1835 in Newark, Delaware; † 29. Mai 1915 in New York City) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1902 bis 1904 Gouverneur des Bundesstaates Vermont.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

William McCullough besuchte bis 1855 das Delaware College und studierte anschließend bis 1858 an der University of Pennsylvania Jura. Danach begann er in Philadelphia als Rechtsanwalt zu arbeiten. Aus gesundheitlichen Gründen zog er aber bereits im Jahr 1860 nach Kalifornien.

Politischer Aufstieg in Kalifornien

McCullough war Republikaner und als solcher ein Anhänger der Union sowie ein Gegner der Sklaverei. In Kalifornien setzte er sich entschieden gegen Bestrebungen der Südstaaten ein, die den Staat auf ihre Seite zu ziehen versuchten. Zwischen 1861 und 1862 war er Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Kalifornien, zwischen 1862 und 1863 war er Mitglied des Staatssenats. Von 1863 bis 1867 war er Attorney General dieses Staates. Im Jahr 1867 zog er nach San Francisco, wo er als Rechtsanwalt arbeitete. Dort heiratete er 1871 Eliza Hall Park, mit der er vier Kinder haben sollte.

Politische Laufbahn in Vermont

Im Jahr 1873 kehrte McCullough nach Vermont zurück. Er lebte in North Bennington, zeitweise aber auch in New York City. McCullough wurde Präsident mehrerer Eisenbahngesellschaften und Direktor der Bank of New York. Außerdem war er an zahlreichen anderen Unternehmungen beteiligt. Im Jahr 1893 war er Konkursverwalter der Erie-Eisenbahngesellschaft, die er innerhalb von vier Jahren sanierte und wieder zu einem florierenden Unternehmen machte. McCullough war Delegierter auf den Bundesparteitagen seiner Partei der Jahre 1880, 1888 und 1900. Zwischen 1898 und 1900 war er Mitglied des Senats von Vermont.

Gouverneur von Vermont

Im Jahr 1900 wurde McCullough zum Gouverneur seines Staates gewählt. Er trat sein neues Amt am 3. Oktober 1902 an. In seiner zweijährigen Amtszeit setzte er sich für eine bessere Trennung von Justiz und Politik ein. Er unterstützte auch die Bemühungen zur Einführung des Vorwahlsystems in Vermont. Außerdem wurde beschlossen, dass Firmen, die entweder neu gegründet wurden oder neu nach Vermont kamen, eine Lizenzgebühr entrichten mussten.

Weiterer Lebenslauf

Nach Ablauf seiner Amtszeit am 6. Oktober 1904 widmete sich McCullough wieder seinen umfangreichen privaten Geschäften. Er genoss sehr hohes Ansehen und wurde Ehrendoktor von drei Hochschulen in Vermont. John McCullough starb im Jahr 1915.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 4, Meckler Books, Westport, 1978. 4 Bände.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Edward McCullough — (November 2, 1837 – November 8, 1885) was an American actor.He was born in Coleraine, Ireland. He went to America at the age of sixteen, and made his first appearance on the stage at the Arch Street Theatre, Philadelphia, in 1857. In support of… …   Wikipedia

  • John C. McCullough — (1858 February 28, 1920) was Attorney General of California. Prior to that, he served on the California State Assembly, 5th district.External links* [http://caag.state.ca.us/ag/history/9mccullough.htm Brief biography with photo] *… …   Wikipedia

  • John G. McCullough — Infobox Governor name= caption= order=49th office= Governor of Vermont term start= 1902 term end= 1904 lieutenant= Zed S. Stanton predecessor=William W. Stickney successor=Charles J. Bell birth date= birth date|1835|9|16|df=y birth place= Newark …   Wikipedia

  • McCullough — ist der Familienname folgender Personen: Bernard Jeffery McCullough (1957–2008), US amerikanischer Schauspieler (Bernie Mac) Billy McCullough (* 1935), nordirischer Fußballspieler Clyde McCullough (1917–1982), irischer Baseball Spieler Colleen… …   Deutsch Wikipedia

  • John McCullough — is the name of:* John McCullough (All Black) (born 1936), New Zealand rugby football player * John C. McCullough (1858 1920), American politician from California * John Edward McCullough (1837 1885), American actor * John G. McCullough, American… …   Wikipedia

  • John McCullough (All Black) — John Francis McCullough, All Black and Taranaki rugby football representative, was born on January 8, 1936, in Stratford, New Zealand. He attended Stratford Technical High School, playing for the First XV 1952 1954, and went on from there to be… …   Wikipedia

  • McCullough Cup — Sport Field hockey Founded 1961 62 No. of teams 14 (season 2010 11) Most recent champion(s) Cookstown High School Most titles Royal Belfast Academical Institution 15 outright and 1 shared …   Wikipedia

  • John Staniford Robinson — (* 10. November 1804 in Bennington, Vermont; † 25. April 1860 in Charleston, South Carolina) war ein US amerikanischer Politiker und von 1853 bis 1854 Gouverneur des Bundesstaates Vermont. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • John Eliakim Weeks — (* 14. Juni 1853 in Salisbury, Vermont; † 10. September 1949 in Middlebury, Vermont) war ein US amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Nach dem Besuch der Grundschule und der High School war Weeks ab 1882 zunächst im Bankgewerbe… …   Deutsch Wikipedia

  • McCullough — People with the surname McCullough: Bernie Mac (1957 2008), comic actor born Bernard McCullough Billy McCullough (born 1935), former Northern Ireland footballer Clyde McCullough (1917 1982), Irish baseball player Colleen McCullough (born 1937),… …   Wikipedia