John Jordan Crittenden


John Jordan Crittenden
John J. Crittenden

John Jordan Crittenden (* 10. September 1786 oder 1787 in Versailles, Kentucky; † 26. Juli 1863 in Frankfort, Kentucky) war ein US-amerikanischer Jurist, Politiker, US-Senator, Gouverneur von Kentucky und Justizminister.

Inhaltsverzeichnis

Studium und berufliche Laufbahn

Der Sohn eines Kämpfers der Amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung absolvierte zunächst ein allgemein bildendes Studium am College of William and Mary, das er 1806 mit einem Bachelor of Arts (B.A.) abschloss. Anschließend studierte er Rechtswissenschaften und wurde bereits ein Jahr später zum Anwalt zugelassen. Als solcher eröffnete er eine Kanzlei in Woodford County. 1812 ließ er sich als Rechtsanwalt in Russellville nieder. 1819 nahm er eine Tätigkeit als Anwalt in Frankfort auf.

Politische Laufbahn

Ämter in Kentucky

Bereits 1809 wurde Crittenden für ein Jahr Generalstaatsanwalt des Illinois-Territoriums. Im Britisch-Amerikanische Krieg von 1812 diente er als Berater des Gouverneurs des Territoriums von Illinois. 1811 begann er seine politische Laufbahn als Abgeordneter des Repräsentantenhauses von Kentucky, dem er bis 1817 angehörte und dessen Sprecher er von 1815 bis 1817 war. Im Jahr 1825 war er wiederum kurzzeitig Abgeordneter des Repräsentantenhauses von Kentucky. Zwei Jahre später erfolgte seine Ernennung zum Bundesbezirksanwalt (U.S. District Attorney). 1828 nominierte ihn Präsident John Quincy Adams zum Richter am United States Supreme Court, allerdings verweigerte der US-Senat seine Zustimmung, so dass die Berufung letztlich scheiterte. 1829 wurde er außerdem durch Präsident Andrew Jackson als Bundesbezirksanwalt entlassen. Im gleichen Jahr gelang ihm jedoch die Wiederwahl zum Abgeordneten des Repräsentantenhauses von Kentucky, dem er nunmehr bis 1835 angehörte.

Von 1848 bis 1850 war er schließlich auch Gouverneur von Kentucky. In seiner Amtszeit wurden die Gefängnisse des Landes renoviert und das Bildungswesen durch einen höheren Haushalt verbessert. Geologische Gutachten über Kentucky wurden in Auftrag gegeben und schließlich wurde die Verfassung des Landes 1850 reformiert.

Viermaliger US-Senator

John J. Crittenden

Am 4. März 1817 wurde er zum US-Senator gewählt. Als solcher vertrat er bis zum 3. März 1819 die Interessen des ersten Senatswahldistrikts von Kentucky. Während dieser Zeit war er außerdem Vorsitzender des Justizausschusses des Senats. Nach dem Ende dieser Amtszeit erfolgte am 4. März 1835 eine weitere Amtszeit als US-Senator. Als solcher vertrat er für eine vollständige sechsjährige Amtszeit bis zum 4. März 1841 erneut den ersten Senatswahldistrikt von Kentucky. Am 31. März 1842 wurde er als Nachfolger von Henry Clay erneut zum Senator von Kentucky ernannt, um dessen unvollendete Amtszeit als US-Senator zu vollenden. Crittenden verblieb bis zum 12. Juni 1848 als Vertreter des zweiten Senatswahldistrikts im US-Kongress. Während dieser Zeit war er von 1842 bis 1845 Mitglied des Militärausschusses des Senats. Zuletzt war Crittenden vom 4. März 1855 bis zum 3. März 1861 erneut als Vertreter des zweiten Senatswahldistrikts von Kentucky US-Senator. Als solcher war er 1859 bis 1861 Vorsitzender des Senatsausschusses für Schadensersatzfragen der Revolution (Committee on Revolutionary Claims).

Justizminister

Am 5. März 1841 berief US-Präsident William H. Harrison Crittenden zum Justizminister in sein Kabinett. Dieses Amt übte er auch nach dem Tode Harrisons im April 1841 unter dessen Nachfolger John Tyler bis zum 12. September 1841 aus. Nach seinem Rücktritt als Gouverneur von Kentucky wurde er am 22. Juli 1850 von Präsident Millard Fillmore erneut zum Justizminister ernannt. Dieses Amt übte er bis zum Ende von Fillmores Amtszeit am 4. März 1853 aus.

Sezessionskrieg

Während des Sezessionskrieges vollzog sich eine Spaltung in seiner Familie: Sein Sohn Thomas Leonidas Crittenden stieg zum General der Nordstaaten auf, während sein anderer Sohn George Bibb Crittenden als General in der Armee der Konföderierten Staaten diente. Noch im Dezember 1860 bemühte er sich eine Sezession der USA in Nord- und Südstaaten zu vermeiden. Der nach ihm benannte Crittenden-Kompromiss war letztlich aber doch ein erfolgloser Versuch, die Südstaaten der USA davon abzuhalten die Union zu verlassen und somit den sich anbahnenden Sezessionskrieg zu verhindern, da dieser Kompromiss sowohl im Vorfeld durch den bereits gewählten Präsidenten Abraham Lincoln, als auch durch die Mehrheit der Republikaner im Senat abgelehnt wurde.

Zerstörte Brücke am Bull Run

Der nächste Versuch einer Befriedung der Situation, die so genannte Crittenden-Johnson-Resolution, wurde durch den Kongress unmittelbar nach der vernichtenden ersten Schlacht am Bull Run am 21. Juli 1861 angenommen. In dieser Resolution erfolgte eine Begründung der Kriegsgründe. Danach wurde der Sezessionskrieg nicht wegen der Eroberung oder Unterjochung der Südstaaten, deren Reduzierung auf Provinzen oder zur Einmischung in die Sklaverei in diesen Staaten durch die US-Regierung begonnen, sondern vielmehr um die Union in ihrem Bestand zu schützen und um die Verfassung und die darin enthaltenen Rechte zu schützen. Allerdings wurde diese Resolution bereits im Dezember 1861 wieder aufgehoben. Vom 4. März 1861 bis zum 3. März 1863 war er Abgeordneter des US-Repräsentantenhauses. Während des Zeitpunkt seines Todes befand er sich gerade im Wahlkampf für seine Wiederwahl. Ihm zu Ehren wurde die Stadt Crittenden benannt. Sein Bruder Robert Crittenden spielte in den 1820er Jahren eine bedeutende Rolle im Arkansas-Territorium, dessen Territorialgouverneur er für einige Jahre war.

Weblinks und Hintergrundliteratur

Allgemeine biographische Informationen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jordan - получить на Академике активный купон DHgate или выгодно jordan купить по низкой цене на распродаже в DHgate

  • John Jordan Crittenden III — (June 7, 1854 ndash; June 25, 1876) was an officer in the United States Army and a member of the Crittenden family, who were prominent in political and military circles throughout the 19th century. He was killed at the Battle of Little Big Horn… …   Wikipedia

  • John J. Crittenden — John Jordan Crittenden (* 10. September 1786 oder 1787 in Versailles, Woodford County, Kentucky; † 26. Juli 1863 in Frankfort, Kentucky) war ein US amerikanischer Jurist, Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • John J. Crittenden — Infobox Officeholder name=John Jordan Crittenden order=15th office=United States Attorney General term start=March 5, 1841 term end=September 12, 1841 predecessor=Henry D. Gilpin successor=Hugh S. Legaré order2=22d title2=United States Attorney… …   Wikipedia

  • John J. Crittenden — Pour les articles homonymes, voir Crittenden. John J. Crittenden, 1855. John Jordan Crittenden, né le 10 septembre 1787 à …   Wikipédia en Français

  • John Crittenden, Sr. — John Jordan Crittenden (1754 ndash; May 1806) was a Major in Continental Army during the American Revolutionary War and a member of the Virginia House of Burgesses from 1790 to 1805. He was the scion of a powerful family of politicians and… …   Wikipedia

  • Crittenden — may refer to: Contents 1 American History 2 People 3 Places 4 Similar name American History Cr …   Wikipedia

  • John C. Breckinridge — John Cabell Breckinridge John C. Breckinridge John Cabell Breckinridge (16 janvier 1821 17 mai 1875) est un juriste, Représentant à la Chambre et au Sénat du Kentucky. I …   Wikipédia en Français

  • John Cabell Breckinridge — John C. Breckinridge John Cabell Breckinridge (16 janvier 1821 17 mai 1875) est un juriste, Représentant à la Chambre et au Sénat du Kentucky. Il est le quatorzième Vice président de …   Wikipédia en Français

  • Crittenden, John J. — ▪ American statesman in full  John Jordan Crittenden   born Sept. 10, 1787, near Versailles, Ky., U.S. died July 26, 1863, Frankfort, Ky.  American statesman best known for the so called Crittenden Compromise (q.v.), his attempt to resolve… …   Universalium

  • John Neagle — Infobox Artist bgcolour = name = John Neagle imagesize = 200px caption = A portrait of John Neagle birthname = John B. Neagle birthdate = 4 November, 1796 location = Boston, Massachusetts, USA deathdate = death date and age|1865|9|17|1796|11|8… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.