John Middleton Clayton


John Middleton Clayton
John Middleton Clayton

John Middleton Clayton (* 24. Juli 1796 in Dagsboro, Delaware; † 9. November 1856 in Dover, Delaware) war ein US-amerikanischer Politiker. Er vertrat den Bundesstaat Delaware im US-Senat und amtierte unter den US-Präsidenten Zachary Taylor und Millard Fillmore als Außenminister der Vereinigten Staaten.

Leben

Clayton machte 1815 seinen Abschluss der Rechtswissenschaft an der Yale University und begann 1819 als Anwalt in Dover zu praktizieren. Eine Zeit lang arbeitete er als Partner mit seinem Cousin Thomas Clayton zusammen, der ebenfalls ein prominenter Politiker und US-Senator wurde. Als Mitglied der National Republican Party und später der Whig Party wurde er politisch tätig und gehörte im Jahr 1824 als Abgeordneter dem Repräsentantenhaus von Delaware an. Von Dezember 1826 bis Oktober 1828 war er Secretary of State von Delaware. Im Jahr 1828 wurde er in den US-Senat gewählt, wo er vom 4. März 1829 bis zu seinem Rücktritt am 29. Dezember 1836 verblieb. Von 1837 bis 1839 war er anschließend Oberster Richter von Delaware, im März 1845 kehrte er als Senator in den Kongress zurück.

Im Jahr 1849 wurde er dann Außenminister im Kabinett Taylor. Da er stets im Sinne der Whig Party handelte, zog er sich durch sein konsequentes Festhalten an der Nichtinterventionspolitik gegenüber dem europäischen Festland den Unwillen der Demokraten zu, während ihn seine Neigung zu den Südstaaten ein Zerwürfnis mit den Whigs des Nordens einbrachte. Auch der von ihm 1850 mit dem englischen Diplomaten Henry Bulwer-Lytton abgeschlossene Nicaraguavertrag (der sogenannte Bulwervertrag oder Clayton-Bulwer-Vertrag) über die Neutralität des geplanten Kanals zur Verbindung des Atlantischen Ozeans mit dem Pazifik (siehe Panamakanal), welcher den USA die militärische Besetzung und Herrschaft über diesen Kanal verbot, erregte Unzufriedenheit.

Nach dem Tod von Präsident Taylor am 9. Juli 1850 übte Clayton sein Amt unter dessen Nachfolger Millard Fillmore nur noch 13 Tage lang aus, ehe er zurücktrat und von Daniel Webster abgelöst wurde. 1852 wurde er dann zum dritten Mal in den Senat gewählt, dem er vom 4. März 1853 bis zu seinem Tod am 9. November 1856 angehörte. 1934 widmete man ihm eine Statue in der National Statuary Hall Collection im Kapitol von Washington.

Weblinks

 Commons: John M. Clayton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Middleton Clayton — Pour les articles homonymes, voir John Clayton. John Middleton Clayton John Middleton Clayton (1796 1856) fut un secrétaire d État américain du 8 mars 1849 au 22  …   Wikipédia en Français

  • John M. Clayton — John Middleton Clayton John Middleton Clayton (* 24. Juli 1796 in Dagsboro Sussex County (Delaware); † 9. November 1856 in Dover (Delaware)) war ein US amerikanischer Politiker, US Senator und Außenminister …   Deutsch Wikipedia

  • John M. Clayton — John Clayton Pour les articles homonymes, voir John et Clayton. Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. John Clayton peut faire référence à : John Clayton (1685 1773), un botaniste… …   Wikipédia en Français

  • John M. Clayton — This article is about the lawyer and politician from mid nineteenth century Delaware, for others see Clayton. John Middleton Clayton Daguerreotype of Clayton made in the late 1840s or early 1850s by Mathew Brady 18th United States Secretary of… …   Wikipedia

  • John M. Clayton (Arkansas) — This article is about the assassinated Arkansas Republican. For the U.S. Secretary of State and Senator from Delaware with the same name, see John M. Clayton. John Middleton Clayton (October 13, 1840 ndash; January 29, 1889) was a Republican… …   Wikipedia

  • Clayton,John Middleton — Clay·ton (klātʹn), John Middleton. 1796 1856. American public official who as secretary of state (1849 1850) negotiated the Clayton Bulwer Treaty with Great Britain (1850), establishing the neutrality of a proposed canal across Central America. * …   Universalium

  • Clayton, John Middleton — born July 24, 1796, Dagsboro, Del., U.S. died Nov. 9, 1856, Dover, Del. U.S. politician. He served as Delaware s secretary of state (1826–28) and chief justice (1837). He also represented Delaware in the U.S. Senate (1829–36, 1845–49). As U.S.… …   Universalium

  • Clayton, John Middleton — (24 jul. 1796, Dagsboro, Del., EE.UU.–9 nov. 1856, Dover, Del.). Político estadounidense. Fue secretario de Estado de Delaware (1826–28) y presidente de la Corte Suprema (1837). También representó a Delaware en el Senado (1829–36, 1845–49). Como… …   Enciclopedia Universal

  • John Clayton (secrétaire d'État) — John Middleton Clayton Pour les articles homonymes, voir John Clayton. John Middleton Clayton John Middleton Clayton (1796 1856) fut un secrétaire d État américain du 8 mars&# …   Wikipédia en Français

  • Clayton (Familienname) — Clayton ist ein Familienname Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.