John Payne (Schauspieler)


John Payne (Schauspieler)

John Payne (* 23. März 1912 in Roanoke, Virginia; † 6. Dezember 1989 in Malibu, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger.

John Payne war als Sohn einer bekannten Sopranistin schon früh entschlossen, ebenfalls Opernsänger zu werden. Er studierte Gesang und bekam 1935 einen Vertrag als Schauspieler in Hollywood. Nach einigen Nebenrollen wurde er schließlich 1940 bei der 20th Century Fox zu einem beliebten Musicalstar an der Seite von Alice Faye, Betty Grable, Carmen Miranda und Sonja Henie. Seinen bekanntesten Film drehte er 1947 mit dem Weihnachtsklassiker Miracle von 34th Street, der ihn neben Maureen O'Hara und der jungen Natalie Wood zeigte. Gegen Ende der Dekade wechselte Payne ins Charakterfach und spielte häufig in Western und Gangsterfilmen. Zu den bekannteren Filmen aus der Zeit zählen Slightly Scarlett, der Payne unter der Regie von Allan Dwan in einer mörderischen Geschichte um zwei Schwestern zeigte und der Western Tennessee Partner, ebenfalls unter der Regie von Dwan.

1956 gründete Payne seine eigene Produktionsfirma die neben einige Kinofilme auch die Fernsehserie The Restless Gun finanzierte, in der Payne die Hauptrolle spielte. Nach einer Rückkehr an der Seite seiner früheren Partnerin Alice Faye mit dem Stück Good News am Broadway im Jahr 1973 beendete Payne seine Karriere.

John Payne war dreimal verheiratet, davon zweimal mit Kolleginnen: 1937 bis 1943 mit Anne Shirley und 1944 bis 1950 mit Gloria DeHaven.

Filmographie (Auswahl)

  • 1939: The Royal Rodeo
  • 1939: Kid Nightingale
  • 1941: The Great American Broadcast
  • 1941: Adoptiertes Glück (Sun Valley serenade)
  • 1942: Iceland
  • 1946: Auf Messers Schneide (The Razor's Edge)
  • 1947: Das Wunder von Manhattan (Miracle von 34th Street)
  • 1950: Der Rebell von Mexiko (The Eagle and the Hawk)
  • 1953: König der Piraten (Raiders of the Seven Seas)
  • 1955: Todesfaust (Tennessee's Partner)
  • 1957: In letzter Minute (Hidden Fear)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Payne — ist der Name folgender Personen: John Payne (Märtyrer), englischer Märtyrer John Payne (Bischof) (1815–1874), erster Bischof von Liberia John Payne (Schauspieler) (1912–1989), US amerikanischer Schauspieler John Payne (Musiker), britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Payne — ist der Familienname folgender Personen: Albert Henry Payne (1812–1902), englischer Maler und Illustrator Alexander Payne (* 1961), amerikanischer Filmregisseur Allen Payne (* 1968), amerikanischer Schauspieler Anthony Payne (* 1936), britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Payne — (spr. pēn), 1) John Howard, amerikan. Schriftsteller, geb. 9. Juni 1792 in New York, gest. 5. Juni 1852 in Tunis, war Schauspieler und Dramatiker und schrieb unter anderm: »Clari, or the maid of Milan«, worin das einer sizilischen Melodie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Payne — (spr. pehn), John Howard, amerik. Dichter, geb. 9. Juni 1791 in Neuyork, lebte 1813 32 in England als Schauspieler, Theaterdirektor und Bühnendichter (»Clari, the maid of Milan«, darin das Volkslied »Home, sweet Home«), gest. 9. April 1852 als… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Payne —   [peɪn],    1) John Howard, amerikanischer Dramatiker, * New York 9. 6. 1791, ✝ Tunis 9. 4. 1852; Schauspieler; schrieb, oft mit W. Irving, leichte Komödien, Melodramen und Blankverstragödien. Sein Stück »Clari; or, The maid of Milan« (1823)… …   Universal-Lexikon

  • John Carpenter’s Halloween — Filmdaten Deutscher Titel: Halloween – Die Nacht des Grauens Originaltitel: John Carpenter’s Halloween Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1978 Länge: 88 (deutsche Kinoversion) 100 (TV Fassung) Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • John Vanbrugh — Sir John Vanbrugh [ˈvænbrə], auch [vənˈbruː] (getauft 24. Januar 1664 in London; † 26. März 1726 ebenda) war ein englischer Barock Architekt und Dramatiker. Sein bekanntestes Bauwerk ist Blenheim Palace. Seine beiden provokanten Komödien The… …   Deutsch Wikipedia

  • John Decker — Leopold von der Decken änderte seinen Namen zu John Decker Auf …   Deutsch Wikipedia

  • Goldene Himbeere/Schlechtester Schauspieler — Die Goldene Himbeere für den schlechtesten Schauspieler wird seit 1981 jährlich vergeben. Dabei bezieht sie sich auf die schauspielerischen Leistungen des vergangenen Jahres. So wurde beispielsweise der Preis des Jahres 2006 am 24. Februar 2007… …   Deutsch Wikipedia

  • Bruce Payne — (* 22. November 1958 in London als Bruce Martyn Payne) ist ein britischer Schauspieler. Leben Payne wuchs im Stadtteil Kilburn im Norden von London auf. Als Kind litt er unter gesundheitlichen Problemen. Nach der Schulausbildung war er zwei Jahre …   Deutsch Wikipedia