John Sharp Williams


John Sharp Williams
John Sharp Williams

John Sharp Williams (* 30. Juli 1854 in Memphis, Tennessee; † 27. September 1932) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei, der den Bundesstaat Mississippi in beiden Kammern des US-Kongresses vertrat.

Leben

John Sharp Williams wurde in Tennessee geboren, verbrachte aber einen großen Teil seiner Jugend im Yazoo County in Mississippi, nachdem er seine Eltern während des amerikanischen Bürgerkriegs verloren hatte. Nachdem er an fünf verschiedenen Universitäten, darunter die Universität Heidelberg, studiert hatte, machte er seinen Jura-Abschluss 1876 an der University of Virginia. Nach einer kurzen Rückkehr nach Memphis, wo er 1877 Elizabeth Dial Webb heiratete, kehrte er ins Yazoo County zurück, wo er zwischen 1878 und 1893 die Plantage seiner Familie leitete und als Jurist arbeitete.

Politik

Nachdem er im Jahr 1893 ins US-Repräsentantenhaus gewählt worden war, stieg Williams nicht zuletzt dank seines Rednertalents schnell zu einem der führenden Köpfe der demokratischen Minderheitsfraktion auf. 1903 übernahm er die Position des Minority Leader, die er bis 1908 innehatte. Wie die meisten Südstaaten-Demokraten dieser Zeit profilierte er sich als Anhänger der Silberwährung und Gegner hoher Zölle; er unterschied sich von ihnen jedoch dadurch, dass er keine rassistischen Aussagen tätigte, die seine Popularität bei den Wählern hätten steigern sollen.

Mit einem der führenden Rassisten in Mississippi, James K. Vardaman, bekam es Williams dann 1910 zu tun, als er sich um einen Sitz im US-Senat bewarb. Er setzte sich gegen den Amtsinhaber durch und wurde als Senator einer der entschiedensten Unterstützer von US-Präsident Woodrow Wilson von dessen Nominierung durch die Partei 1912 bis zum verlorenen Kampf um die US-Mitgliedschaft im Völkerbund 1920. Überdies fungierte er während dieser Zeit als Vorsitzender des Committee to Establish a University of the United States. Dieser Ausschuss erreichte sein Ziel, eine Universität der Vereinigten Staaten zu schaffen, jedoch nicht; Williams' war sein letzter Vorsitzender vor der Auflösung im Jahr 1921.

1923 verließ John Sharp Williams, der aufgrund seiner walisischen Herkunft stets stolz auf den Beitrag seiner „Landsleute“ zum Aufbau der USA hinwies, den Senat. Er kehrte auf die Plantage seiner Familie zurück, wo er das letzte Jahrzehnt seines Lebens verbrachte.

Weblinks

 Commons: John Sharp Williams – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Sharp Williams — (July 30, 1854 September 27, 1932) was a prominent American politician in the Democratic Party from the 1890s through the 1920s, and served as the Minority Leader of the United States House of Representatives from 1903 to 1908.Williams was born… …   Wikipedia

  • John S. Williams — can refer to:*John Sam Williams (born 1966), American basketball player *John Sharp Williams (1854 ndash;1932), American politician *John Stuart Williams (1818 ndash;1898), US Senator from KentuckySee also: *John Williams (disambiguation) …   Wikipedia

  • John Foster Williams — (12 October 1743 24 June 1814) was an officer in the Continental Navy during the American Revolutionary war.Born at Boston, Massachusetts, Williams was appointed a captain in the Navy of Massachusetts and received command of the brig Hazard late… …   Wikipedia

  • John Williams (disambiguation) — John Williams may refer to:Artists and entertainers* John Williams (born 1933), American composer, mostly of film scores * John Williams (actor) (1903–1983), British stage, film, and television actor * Johnny Williams (drummer) (ca. 1905 1957?),… …   Wikipedia

  • Williams (Familienname) — Williams ist ein englischer Familienname. Bedeutung Der Name ist eine patronymische Ableitung und bedeutet Sohn des William. Verbreitung Williams ist mit 0,69 Prozent Namensträgern an der Gesamtbevölkerung dritthäufigster Familienname in den… …   Deutsch Wikipedia

  • John Williams — ist der Name folgender Personen: John Williams (Erzbischof) (1582–1650), englischer Erzbischof von York John Williams (Chichester) (1636?–1709), englischer Bischof von Chichester John Williams (Delegierter) (1731–1799), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • John Williams (Delegierter) — John Williams (* 14. März 1731 im Hanover County, Virginia; † 10. Oktober 1799 in Montpelier, North Carolina) war ein US amerikanischer Politiker und ein Unterzeichner der Konföderationsartikel. Er gründete die Stadt Williamsboro in North… …   Deutsch Wikipedia

  • John Cornelius Stennis — John C. Stennis John Cornelius Stennis (* 3. August 1901 in Kemper County, Mississippi; † 23. April 1995 in Jackson, Mississippi) war ein US Senator aus dem Bundesstaat Mississippi. Er studierte Rechtswissenschaften und wurde noch als Student ins …   Deutsch Wikipedia

  • John Stennis — John C. Stennis John Cornelius Stennis (* 3. August 1901 in Kemper County, Mississippi; † 23. April 1995 in Jackson, Mississippi) war ein US Senator aus dem Bundesstaat Mississippi. Er studierte Rechtswissenschaften und wurde noch als Student ins …   Deutsch Wikipedia

  • John Williams (North Carolina) — John Williams (* 7. Juli 1740 in Hanover County, Virginia; † Dezember 1804 in Caswell County, North Carolina) war ein amerikanischer Politiker und Offizier während des Unabhängigkeitskrieges. Williams gehört 1775 als Delegierter dem… …   Deutsch Wikipedia