John W. Warner


John W. Warner
John Warner

John William Warner (* 18. Februar 1927 in Washington D.C.) ist ein US-amerikanischer Politiker. Der Republikaner war von 1972 bis 1974 Marinestaatssekretär und gehörte von 1979 bis 2009 dem US-Senat als Vertreter Virginias an.

Inhaltsverzeichnis

Jugend und frühe Karriere

Warner besuchte in Washington die angesehene St. Albans School. Er trat im Januar 1945 kurz vor seinem 18. Geburtstag der United States Navy bei, wo er bis 1946 diente. Danach besuchte er bis 1949 die Washington and Lee University und danach die University of Virginia Law School. Im selben Jahr wurde er Assistent von Richter E. Barrett Prettyman am Bundesberufungsgericht. Ab 1956 arbeitete er als Staatsanwalt, ab 1960 als selbstständiger Anwalt.

Ehen

Warner schloss seine erste Ehe mit Catherine Mellon, der Enkelin des Milliardärs Andrew Mellon. Nachdem diese Ehe 1973 in einer Scheidung endete, heiratete er 1976 die Schauspielerin Elizabeth Taylor; die Ehe hielt bis 1982. Seit 2003 ist er mit der Immobilienmaklerin Jeanne Vander Myde verheiratet.

Politik

Im Februar 1969 ernannte die Nixon-Regierung Warner zum Undersecretary of the Navy. Am 4. Mai folgte er John Chafee als Secretary of the Navy nach. Er nahm in dieser Funktion an den Verhandlungen zum Seerechtsübereinkommen teil.

Warner nahm 1978 an seiner ersten Wahl teil, als er sich für den Senatorenposten für Virginia bewarb. Der zu dieser Zeit vor allem als Elizabeth Taylors Mann bekannte Warner wurde Zweiter der republikanischen Vorwahlen. Nachdem der Gewinner der Vorwahl, Richard D. Obenshain, noch vor der eigentlichen Wahl bei einem Flugzeugabsturz starb, nahm Warner an der Wahl teil, gewann knapp und saß fortan im US-Senat. Er war dort Mitglied in den Ausschüssen für Umwelt und öffentliche Bauten, Gesundheit, Bildung, Arbeit und Renten und Geheimdienste. Seine wichtigste Stellung war jene als Vorsitzender des United States Senate Committee on Armed Services; in dieser Funktion hat er unter anderem die Milliarden Dollar, die jedes Jahr für die Navy-Einrichtungen in Virginia fließen, gesichert und ausgebaut.

Warner gehört zu der republikanischen Minderheit, die Gesetze zur Waffenkontrolle befürwortet. Er war einer von nur fünf Republikanern, die 1999 das "gunshow loophole" schlossen, das es ermöglichte, Waffen zu wesentlichen einfacheren Bedingungen bei sogenannten Waffenmessen zu kaufen.

Warner tritt für ein Recht auf Abtreibung ein, setzt sich aber gleichzeitig für eine Verschärfung der Zugangsmöglichkeiten ein. Ebenso gehörte er zur republikanischen Minderheit, die Sexuelle Orientierung als geschützte Kategorie in die Gesetze gegen sogenannte Hate crimes aufnehmen wollte. Warner betrachtet Homosexualität nicht als unmoralisch.[1]

2008 gab er bekannt, nicht für eine Wiederwahl als Senator anzutreten.[2] Sein Nachfolger wurde der nicht mit ihm verwandte Mark R. Warner.

Einzelnachweis

  1. US-Militär:Pace unter Druck
  2. Senator Warner won´t seek 6th term

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John William Warner — John Warner John William Warner (* 18. Februar 1927 in Washington D.C.) ist ein US amerikanischer Politiker. Der Republikaner war von 1972 bis 1974 Marinestaatssekretär und gehörte von 1979 bis 2009 dem US Senat als Vertreter …   Deutsch Wikipedia

  • John W. Warner — John Warner Pour les articles homonymes, voir Warner. John Warner John William Warner (né le 18 février  …   Wikipédia en Français

  • John Wayne/Filmografie — John Wayne im Jahre 1943 John Waynes Filmografie nennt die Filme, in denen der Filmschauspieler John Wayne mitgewirkt hat. In seiner 50 jährigen Filmkarriere war er in mehr als 150 Filmen zu sehen. Bis auf wenige Ausnahmen, überwiegend zu… …   Deutsch Wikipedia

  • John Warner — John William Warner (* 18. Februar 1927 in Washington D.C.) ist ein US amerikanischer Politiker. Der Republikaner war von 1972 bis 1974 Marinestaatssekretär und gehörte von 1979 bis 2009 dem US Senat als Vertreter Virginias an …   Deutsch Wikipedia

  • Warner (Familienname) — Warner ist als Vorname die friesische Form von Werner. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • John De Witt Warner — (Oct. 30, 1851 May 27, 1925) served as a Congressman for the 13th District of New York State from 1891 1895.Born on a farm in the town of Reading, New York, Warner moved with his parents to Big Stream (later Glenora), New York, and in 1860… …   Wikipedia

  • John Warner (college president) — John Christian Warner (May 28, 1897 April 3, 1989), known best as Jake Warner, was an American chemist who served as the fourth President of Carnegie Mellon University in Pittsburgh, Pennsylvania, United States. Early lifeHe was born in Goshen,… …   Wikipedia

  • John Warner (baseball) — John Joseph Warner (August 15, 1872 December 21, 1943), nicknamed Jack, was a Major League Baseball catcher who caught over 1,000 major league games in 14 seasons with the Boston Beaneaters (1895), Louisville Colonels (1895 96), New York Giants… …   Wikipedia

  • John Warner — Infobox Officeholder name = John William Warner imagesize = small jr/sr = Senior Senator state = Virginia term start = January 2, 1979 term end = alongside = Jim Webb viceprimeminister = deputy = president = primeminister = predecessor = William… …   Wikipedia

  • John Warner — Pour les articles homonymes, voir Warner. John Warner John William Warner (né le 18 février 1927) est un homme politique américain, membre …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.