Johnston Sans


Johnston Sans
Schriftbeispiel

Die Johnston oder Johnston Sans ist eine serifenlose Linear-Antiqua, die seit Anfang des 20. Jahrhunderts für die Beschriftungen im Londoner Nahverkehr verwendet wird, insbesondere für London Transport incl. der Londoner U-Bahn. Besonders bekannt ist diese Schriftart wegen der Verwendung auf dem von Harry Beck entworfenen Liniennetzplan und den Namensschildern der U-Bahn.

Die Entwicklung der Johnston Sans wurde 1915 von Frank Pick, einem Mitarbeiter der Underground Group (einem Zusammenschluss mehrerer U-Bahn-Gesellschaften) und späteren Direktor von London Transport, für das Corporate Design der Londoner U-Bahn in Auftrag gegeben. Entworfen wurde diese Schriftart im darauffolgenden Jahr von Edward Johnston, nach dem sie auch benannt ist.

Auffällige Markenzeichen der Schrift sind das kreisrunde „O“ und die auf die Spitze gestellten Quadrate als Punkte von „i“, „j“, „?“ und „!“.

Die Johnston Sans beeinflusste die Entwicklung der Gill Sans, die zwischen 1928 und 1932 von Eric Gill entworfen wurde, der ebenfalls an der Entwicklung der Johnston Sans beteiligt war.

1979 wurde die Johnston Sans von Colin Banks überarbeitet und unter dem Namen New Johnston veröffentlicht.

Die Johnston Sans wird in der seit 2010 ausgestrahlten britischen Serie Sherlock verwendet. Dort wird sie im Logo und in den Texteinblendungen während des Films eingesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johnston (typeface) — Johnston Category Sans serif Classification Humanist Designer(s) Edward Johnston, Eric Gill …   Wikipedia

  • Johnston — ist der Familienname folgender Personen: Abby Johnston (* 1989), US amerikanische Wasserspringerin Albert S. Johnston (1803–1862), General der Konföderierten während der Sezessionskriege Alexander Keith Johnston (1804–1871), schottischer Geograph …   Deutsch Wikipedia

  • Johnston Delf Smith (typeface) — Johnston Delf Smith is a humanist sans serif typeface developed by Transport for London. It is based on a font developed in the 1920s by Percy Delf Smith for London Underground as a serif variation of the organisation s standard sans serif… …   Wikipedia

  • Johnston, Edward — ▪ British calligrapher born Feb. 11, 1872, Uruguay died Nov. 26, 1944, Ditchling, Sussex, Eng.  British teacher of calligraphy who had a widespread influence on 20th century typography and calligraphy, particularly in England and Germany. He has… …   Universalium

  • Sans-serif — font Serif font …   Wikipedia

  • New Johnston — Schriftbeispiel Die Johnston oder Johnston Sans ist eine serifenlose Linear Antiqua, die seit Anfang des 20. Jahrhunderts für die Beschriftungen im Londoner Nahverkehr verwendet wird, insbesondere für London Transport incl. der Londoner U Bahn.… …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Johnston — en 1902 Caractères de Johnston Sans …   Wikipédia en Français

  • Edward Johnston — (* 11. Februar 1872 in San José, Uruguay; † 26. November 1944 in Ditchling, Sussex, England), war ein britischer Lehrer der Kalligrafie, der einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Kalligrafie und Typografie des 20. Jahrhunderts hatte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gill Sans — Schriftart Gill Sans Kategorie Sans Serif …   Deutsch Wikipedia

  • David Johnston (volcanologue) — Pour les articles homonymes, voir David Johnston et Johnston. David A. Johnston …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.