Josef Behrens


Josef Behrens

Josef Behrens (* 7. November 1890 in München; † 22. Juli 1947 in Schlehdorf) war ein deutscher Ingenieur und Erfinder, dessen Arbeiten vor allem in den Bereichen Kinematographie, Optik, Fototechnik und Maschinenbau zu weltweiten Neuerungen auf diesen Gebieten führten. Enge Zusammenarbeit mit führenden Persönlichkeiten aus dem filmischen Bereich, wie beispielsweise mit dem bekannten Kameramann Fritz Arno Wagner, führten zu inspirierenden Produktionen, die Filmgeschichte schrieben.

Josef Behrens war Sohn von Architekt, Maler, Designer und Typograf Peter Behrens und Vater von Architekt, Stadtplaner und Designer Till Behrens.

Leistungen

Kinematografie

Josef Behrens ist nachweislich Erfinder der bekannten Rückprojektion, einem optischen Verfahren, welches die Filmgeschichte nachhaltig geprägt hat. Renommierte Beispiele für den frühen Einsatz von Rückprojektionen finden sich beispielsweise im Film Metropolis von Fritz Lang. Bereits 1918 ließ sich Behrens dieses Verfahren patentieren. Aufgrund des aufkommenden Farbfilmes war eine Weiterentwicklung des beliebten Verfahrens unumgänglich. 1935 meldete Behrens auch das zweite Rückprojektionsverfahren beim damaligen Reichspatentamt an.

Optik

Diverse Geräte für den optischen Gebrauch gehen auf den Erfinder Josef Behrens zurück. Hierzu zählen beispielsweise der Projektograf, Vorläufer heutiger Fotokopierer, das optische Zeichengerät, das optische Flächenchiffriergerät und zahlreiche weitere optotechnische Neuerungen.

Maschinenbau

Ob Unterwassertreibvorrichtungen für Wasserfahrzeuge oder Kettenwasserfahrzeuge – die Erfindungen von Josef Behrens lösten industrielle Revolutionen aus und bildeten Vorläufer heutiger maschineller Konstruktionen.

Literatur

  • Claus Grosskopf: Josef Behrens Erfindungen 1918-1947. Berlin 2007.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Behrens (Familienname) — Behrens ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Frank (Architekt) — Josef Frank, etwa 1960 Josef Frank (* 15. Juli 1885 in Baden bei Wien; † 8. Jänner 1967 in Stockholm) war österreichisch schwedischer Architekt. Gemeinsam mit Oskar Strnad schuf er die Wiener Schule der Architektur, die ein eigenes Konzept …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Vytiska — (* 19. Februar 1905 in Wien; † 2. Februar 1986 ebenda) war ein österreichischer Architekt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistung 3 Werke 4 L …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Goller — (* 25. Januar 1868 in Dachau; † 29. Mai 1947 in Obermenzing) war ein deutscher Glasmaler und Grafiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Neuberger — (* 11. Oktober 1902 in Antwerpen; † 12. Januar 1977 in Düsseldorf) war ein deutscher Rechtsanwalt und Politiker (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 Josef Neuberger Medaille …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Spacil — Josef Spacil, (* 3. Januar 1907 in München; † 13. Februar 1967 ebenda) war deutscher SS Standartenführer, Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD Niederlande, SS Wirtschafter beim Höheren SS und Polizeiführer Russland Süd und Leiter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Guntermann — (* 7. April 1856 in Assinghausen; † 5. Oktober 1932 in München) war ein deutscher Künstler, der vor allem religiöse Werke häufig im Stil der Nazarener schuf. Leben Er war zunächst kaufmännisch tätig, ehe er in Werl eine Lehre als Kirchenmaler… …   Deutsch Wikipedia

  • BEHRENS, Peter — (1868 1940)    Peter Behrens was instrumental in the architectural reform in Germany at the turn of the 20th century that led to a more modern form of architecture called the International style. In 1907, Behrens, together with 11 other… …   Historical Dictionary of Architecture

  • Josef Pinkus — Die Textilfabrik S. Fränkel, heute Frotex, war und ist heute wieder ein international bedeutendes Unternehmen der Textilindustrie in Neustadt in Oberschlesien (heute polnisch: Prudnik). Die Unternehmensgeschichte ist eng verbunden mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Gottlieb Koelreuter — Joseph Gottlieb Kölreuter Joseph Gottlieb Kölreuter (* 27. April 1733 in Sulz am Neckar; † 11. November 1806 in Karlsruhe), auch Koelreuter oder Kohlreuter, war ein deutscher Botaniker und Professor für Naturgeschichte sowie Direktor der… …   Deutsch Wikipedia