Josef Bohnenkamp


Josef Bohnenkamp

Josef Bohnenkamp (* 22. Juni 1905 in Münster; † 27. Februar 1982 in Borken) war ein deutscher Kommunalpolitiker und ehrenamtlicher Landrat.

Leben und Beruf

Nach dem Schulbesuch studierte Bohnenkamp von 1924 bis 1928 Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Münster, Berlin und Marburg. 1928 legte er das erste und 1932 das zweite Staatsexamen ab. 1929 promovierte Bohnenkamp. Unterbrochen durch den Kriegsdienst bei der Marine ließ er sich in Borken als Rechtsanwalt und Notar nieder. Von 1958 bis 1964 war er Richter am Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster. Er war verheiratet und hatte drei Kinder.

Mitglied des Kreistages des ehemaligen Landkreises Borken war er vom 9. November 1952 bis zum 18. März 1961. Vom 9. November 1952 bis zum 28. November 1954 war er Landrat des Landkreises Borken.

Literatur

Landkreistag Nordrhein-Westfalen: Dokumentation über die Landräte und Oberkreisdirektoren in Nordrhein-Westfalen 1945-1991


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bohnenkamp — ist der Name von: Fritz Bohnenkamp (1905–1971), deutscher Politiker Hans Bohnenkamp (1893 1977), deutscher Pädagoge, Hochschullehrer und Hochschuldirektor Josef Bohnenkamp (1905–1982), deutscher Kommunalpolitiker und ehrenamtlicher Landrat Siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Boh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Heinrich Waldemar Schmidt — Helmut Schmidt im Sommer 1977 Helmut Heinrich Waldemar Schmidt (* 23. Dezember 1918 in Hamburg) ist ein deutscher Politiker (SPD) und war von 1974 bis 1982 der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. In seine Regierungszeit fielen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 2. Ernannten Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des ernannten nordrhein westfälischen Landtags in der 2. Ernennungsperiode vom 19. Dezember 1946 bis zum 19. April 1947 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Robert Lehr (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Ernannten Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des ernannten nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Ernennungsperiode vom 2. Oktober 1946 bis zum 19. Dezember 1946 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Ernst Gnoß (SPD) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Kassner — (1873–1959) was an Austrian writer, essayist, translator and cultural philosopher. His Early YearsRudolf Kassner was born on 11 September 1873 in Gross Pavlowitz in southern Moravia. His maternal ancestors were peasants from Silesia. On the… …   Wikipedia

  • 295. Infanterie-Division (Wehrmacht) — 295. Infanterie Division Truppenkennzeichen: Der doppelte Pferdekopf Aktiv …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Feber — Der 2. Februar (auch Lichtmess genannt) ist der 33. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 332 Tage bis zum Jahresende (333 Tage in Schaltjahren). Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Romanverfilmung — Eine Literaturverfilmung ist ein auf einem literarischen Werk basierender Film. Das Schriftstück für eine filmische Adaption ist meist ein Roman. Jedoch gibt es auch Verfilmungen aus Erzählungen, Kurzgeschichten, graphischen Novellen (auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Veroperung — Eine Literaturverfilmung ist ein auf einem literarischen Werk basierender Film. Das Schriftstück für eine filmische Adaption ist meist ein Roman. Jedoch gibt es auch Verfilmungen aus Erzählungen, Kurzgeschichten, graphischen Novellen (auch… …   Deutsch Wikipedia