Josef Foerster


Josef Foerster
Josef Foerster (1886)

Josef Foerster (* 22. Februar 1833 in Wosenitz; † 3. Januar 1907 in Prag) war ein böhmischer Organist und Komponist.

Der Bruder von Anton Foerster war Schüler der Prager Organistenschule und wirkte an verschiedenen Prager Kirchen als Organist und Chordirektor. 1887 wurde er Chorleiter am Veitsdom. Außerdem unterrichtete er am Konservatorium Musiktheorie. Er komponierte Messen, Requiems, Chöre und Orgelstücke.

Auch Foersters Sohn Josef Bohuslav Foerster wurde als Komponist bekannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Josef Bohuslav Foerster — (30 December 1859 ndash; 29 May 1951) was a Czech composer of classical music. He is often referred to as J. B. Foerster. The surname is sometimes spelled Förster. Life Foerster was born in Dětenice, in an area called the Bohemian Paradise. His… …   Wikipedia

  • Foerster — ist der Familienname folgender Personen: Anton Foerster (1837–1926), slowenischer Komponist Friedrich Wilhelm Foerster (1869–1966), deutscher Philosoph Fritz Foerster (1866–1931), deutscher Chemiker Heinz von Foerster (1911–2002),… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Vaclav Sladek — Josef Václav Sládek (* 27. Oktober 1845 in Zbiroh; † 28. Juni 1912 ebenda) war tschechischer Schriftsteller, Dichter, Journalist und Übersetzer. Er gilt als einer der Mitbegründer der Kinderlyrik und war Mitglied der Akademie der Wissenschaften.… …   Deutsch Wikipedia

  • Foerster — Foerster,   1) Friedrich Wilhelm, Pädagoge, * Berlin 2. 6. 1869, ✝ Kilchberg bei Zürich 9. 1. 1966. Wurde 1901 Professor in Zürich, 1912 in Wien, 1914 in München, lebte ab 1920 in der Schweiz und in Frankreich, 1942 63 in den USA und kehrte 1964… …   Universal-Lexikon

  • Josef Václav Sládek — Zeichnung von Jan Vilímek Josef Václav Sládek (* 27. Oktober 1845 in Zbiroh; † 28. Juni 1912 ebenda) war tschechischer Schriftsteller, Dichter, Journalist und Übersetzer. Er gilt als einer der Mitbegründer der Kinderlyrik und war Mitgli …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Bohuslav Foerster — Sitzend, von links nach rechts: Antonín Dvořák, Heinrich von Kaan, Zdeněk Fibich. Stehend, von links nach rechts: Karel Bendl, Josef Bohuslav Foerster, Karel Kovařovic (1885) Josef Bohuslav Foerster (* 30. Dezember 1859 in Prag; † 29. Mai 1951 in …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Bohuslav Foerster — Pour les articles homonymes, voir Foerster. Josef Bohuslav Foerster ou Förster (né le 30 décembre 1859 à Prague – mort le 29 mai 1951 à Nový Vestec) est un compositeur …   Wikipédia en Français

  • Foerster — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymie Foerster est un nom de famille d origine germanique notamment porté par : Emmanuel Alois Förster (1748 1823), compositeur… …   Wikipédia en Français

  • Anton Foerster — (* 20. Dezember 1837 in Osenice; † 17. April 1926 in Novo mesto) war ein jugoslawischer Komponist. Der Bruder von Josef Foerster wirkte von 1868 bis 1909 als Domkapellmeister in Ljublj …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Josef Ullrich — (* 15. August 1888 in Mödling bei Wien; † 16. Oktober 1982 in Wien) war ein österreichischer Jurist, Komponist, Musikkritiker und historiker. Hermann Ullrich im Alter von ca. 30 Jahren …   Deutsch Wikipedia