José Luis Rubiera Vigil


José Luis Rubiera Vigil

José Luis Rubiera (* 27. Januar 1973 in Gijón) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Rubiera ist 1994 Profi bei Kelme geworden. Seinen Durchbruch schaffte er, als er 1997 Zehnter beim Giro d'Italia wurde. Sein Potenzial bewies er weiterhin bei den großen Rundfahrten als er 1998 13. beim Giro d'Italia wurde und 1999 Sechster bei der Vuelta a España. 2000 gewann Chechu sogar eine Etappe beim Giro d'Italia und wurde Gesamtachter. 2001 wechselte er dann zu US Postal als Helfer für Lance Armstrong und Roberto Heras. Obwohl er als Helfer („Wasserträger“) bei den großen Rundfahrten gefahren ist, schaffte er einen siebten Platz bei der Vuelta a España 2001 und zwei 19. Plätze bei vier Tour de France-Teilnahmen.

Er ist seit 2005 zusammen mit Jens Voigt Fahrersprecher der CPA und gewählter Vertreter der Fahrer beim Radsportweltverband UCI und dem UCI ProTour Council.

Erfolge

2000
2007
2008

Ploegen



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • José Luis Rubiera Vigil — (27 de enero de 1973, Gijón, Asturias), conocido como Chechu Rubiera, es un ciclista profesional asturiano que destaca principalmente como escalador. Ha sido, además, uno de los principales gregarios de Lance Armstrong durante su exitosa carrera… …   Enciclopedia Universal

  • José Luis Rubiera Vigil — José Luis Rubiera José Luis Rubiera …   Wikipédia en Français

  • José Luis Rubiera — Vigil Personendaten Spitzname Chechu Geburtsdatum 27. Januar 1973 Nation Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • José Luis Rubiera — Rubiera, en el Tour Down Under 2009. Chechu Rub …   Wikipedia Español

  • José Luis Rubiera — Vigil (nacido el 27 de enero de 1973 en Gijón) es un ciclista español, profesional desde 1995, que ha conseguido 6 victorias. Aunque disputó su primer año como profesional en el equipo Artiach, Chechu Rubiera se formó principalmente en las filas… …   Enciclopedia Universal

  • José Luis Rubiera — This name uses Spanish naming customs; the first or paternal family name is Rubiera and the second or maternal family name is Vigil. José Luis Rubiera …   Wikipedia

  • Giro d'Italia 1997 — Der 80. Giro d’Italia wurde in 22 Etappen vom 17. Mai bis zum 8. Juni 1997 ausgetragen und von Ivan Gotti aus Bergamo gewonnen. Inhaltsverzeichnis 1 Verlauf 2 Endstand 2.1 Gesamtwertung 2.2 Rosa Trikot …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d'Italia 2000 — Der 83. Giro d’Italia wurde in 21 Etappen vom 13. Mai bis zum 4. Juni 2000 ausgetragen und vom Vareser Stefano Garzelli gewonnen. Inhaltsverzeichnis 1 Verlauf 2 Endstand 2.1 Gesamtwertung 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • 3e etape du Tour d'Italie 2006 — 3e étape du Tour d Italie 2006 Sommaire 1 Récit 2 Classement de l étape 3 Classement général 4 Classements annexes …   Wikipédia en Français

  • 3e étape du Tour d'Italie 2006 — Sommaire 1 Récit 2 Classement de l étape 3 Classement général 4 Classements annexes Récit …   Wikipédia en Français