Julien Louis Geoffroy


Julien Louis Geoffroy

Julien Louis Geoffroy (* 17. August 1743 in Rennes; † 27. Februar 1814 in Paris) war ein dramatischer Kritiker, mit dem Beinamen le Terrible.

Geoffroy dichtete die unausgeführte Tragödie La mort de Caton, gewann dreimal den von der Universität ausgesetzten Preis in der Beredsamkeit, wurde 1776 als Professor der Rhetorik am College Mazarin angestellt und leitete bis 1792 die Redaktion der Année littéraire und des Journal de Monsieur.

Beim Ausbruch der Revolution gab er mit dem Abbé Royou den antirevolutionären Ami du rol heraus, der jedoch bald unterdrückt wurde, während Geoffroy selbst flüchten musste.

Nach dem 18. Brumaire nach Paris zurückgekehrt, übernahm er hier 1800 die Redaktion des Feuilletons im Journal de l'Empire (dem späteren Journal des Débats), benutzte aber sein Talent und seine Stellung als Kritiker auf die nichtswürdigste Weise, so dass die achtbarsten Schriftsteller, Dichter und Schauspieler sich durch einen regelmäßigen Tribut gegen seine Angriffe zu sichern suchten.

Es fehlte ihm nicht an Geist und Witz, und wenn sein Stil oft grob und schwülstig ist, so sind seine Gedanken meist gesund und treffend. Sein Commentaire sur le théâtre de Racine (Par. 1808, 7 Bde.) ist ohne Wert. Eine Sammlung seiner für das Journal des Débats geschriebenen kritischen Aufsätze erschien unter dem Titel Cours de littérature dramatique (Par. 1819-20, 6 Bde.), ein Auszug daraus als Manuel dramatique (1822).

Literatur

  • Die kleine Enzyklopädie. Encyclios-Verlag, Zürich 1950, Band 1, Seite 594
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Julien-Louis Geoffroy — Julien Louis Geoffroy, né à Rennes le 17 août 1743 et mort à Paris le 27 février 1814, est un écrivain et critique dramatique et littéraire français. Biographie Julien Louis Geoffroy fit ses études chez les Jésuites de Rennes… …   Wikipédia en Français

  • Julien Louis Geoffroy — Julien Louis Geoffroy, né à Rennes le 17 août 1743 et mort à Paris le 27 février 1814, est un écrivain et critique dramatique et littéraire français. Biographie Julien Louis Geoffroy fit ses études chez les Jésuites de Rennes… …   Wikipédia en Français

  • Julien Louis Geoffroy — (1743 – February 27, 1814) was a French literary critic.He was born at Rennes, and educated there and at the Collège Louis le Grand in Paris. He took orders and for some time was a mere usher, eventually becoming professor of rhetoric at the… …   Wikipedia

  • Geoffroy — (auch mit J statt G , o oder e statt eo , i statt y) ist ein altfranzösischer, besonders im Anglonormannischen verbreiteter Name, der auf germanisch Gaufrid (Namensvariante von Gautfrid, von gaut Gote und frid Friede, Schutz ) zurückgeht.[1] [2]… …   Deutsch Wikipedia

  • Louis-Francois Bertin — Louis François Bertin Pour les articles homonymes, voir Bertin. Louis Francois Bertin. Portrait par Jean Auguste Dominique Ingres …   Wikipédia en Français

  • Louis-françois bertin — Pour les articles homonymes, voir Bertin. Louis Francois Bertin. Portrait par Jean Auguste Dominique Ingres …   Wikipédia en Français

  • Louis-Marie Stanislas Fréron — (August 17, 1754 ndash; 1802), was a French politician, journalist, representative to the National Assembly, and representative on mission during the French Revolution.BackgroundThe son of Elie Catherine Fréron, he was born in Paris to a wealthy… …   Wikipedia

  • Louis-François Bertin — Louis François Bertin, also known as Bertin l Aîné ( Bertin the Elder ; December 14, 1766 ndash;September 13, 1841) was a French journalist. He had a younger brother Louis François Bertin de Vaux (1771 1842), two sons Edouard François (1797 1871) …   Wikipedia

  • Geoffroy — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour l’article homophone, voir Joffroy. Geoffroy est un nom propre qui peut désigner : Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Geoffroy (surname) — Family name name = Geoffroy imagesize= caption= pronunciation= meaning= region=France origin= related names= footnotes =Geoffroy is a surname, and may refer to:* Jean Nicolas Geoffroy (1633–1694), French harpsichordist and organist * Étienne… …   Wikipedia