Junge Garde


Junge Garde

Junge Garde steht für:

  • Einen Teil der Kaiserlichen Garde Napoleons
  • Die junge Garde (Roman), bekanntester Roman des Alexander Fadejew (deutsche Erstausgabe: Volk und Welt, Berlin 1949)
  • Die junge Garde (Film), sowjetischer Film von 1951 nach dem Roman von Fadejew
  • Die Junge Garde (1906), von 1906 bis 1908 herausgebebene Zeitung des Verband junger Arbeiter Deutschlands
  • Die junge Garde (1918), ab 1918 herausgegebene Zeitung der Freien Sozialistische Jugend (FSJ) und anschließend Organ des Kommunistischen Jugendverbands Deutschlands
  • Das Freilichttheater Junge Garde, ehemals offizieller Name der Freilichtbühne Großer Garten in Dresden, die im Volksmund noch Junge Garde genannt wird
  • Die „Junge Garde“ (Molodaja Gwardija), eine der Naschi ähnliche russische Jugendorganisation mit politischen Zielen
  • Die Junge Garde (Schiff) war ein Fischverarbeitungsschiff mit der Kennnummer ROS 317 im VEK Rostocker Hochseefischerei
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die Junge Garde — Junge Garde steht für: „Die junge Garde“, bekanntester Roman des Alexander Fadejew (deutsche Erstausgabe: Volk und Welt, Berlin 1949) „Die Junge Garde“, von 1918 bis 1920 herausgegebene Zeitung der Freien Sozialistische Jugend (FSJ) Die „Junge… …   Deutsch Wikipedia

  • Die junge Garde — Junge Garde steht für: „Die junge Garde“, bekanntester Roman des Alexander Fadejew (deutsche Erstausgabe: Volk und Welt, Berlin 1949) „Die Junge Garde“, von 1918 bis 1920 herausgegebene Zeitung der Freien Sozialistische Jugend (FSJ) Die „Junge… …   Deutsch Wikipedia

  • Gardé — Garde steht für: einen besonderer militärischer Verband, der als Leibwache oder Haustruppe für den Ehrenwachdienst eingesetzt wird siehe Garde die Tänzerinnen im Karneval siehe Gardetanz ein Coupé von Škoda, siehe Škoda Garde eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Garde (Begriffsklärung) — Garde steht für: Garde, einen besonderen militärischen Verband, der als Leibwache oder Haustruppe für den Ehrenwachdienst eingesetzt wird Garde (Karneval), eine karnevalistische Gruppe, die das Militär persifliert Gardetanz, die Tänzerinnen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Junge Welt (Schiff) — p1 Transport und Verarbeitungsschiff Typ II Schiffsdaten Bauwerft Mathias Thesen Werft, Wismar …   Deutsch Wikipedia

  • Garde — Formation der britischen Grenadier Guards beim Abmarsch von der Wachablösung am Buckingham Palace. Die britischen Garden der Household Division zählen zu den bekanntesten Gardeeinheiten der Welt. Als Garde werden besondere militärische Verbände… …   Deutsch Wikipedia

  • Garde — (fr.), 1) eigentlich Wache; dann 2) die Leibwache des Regenten eines Staates. Eine solche findet sich schon sehr früh bei den assyrischen u. persischen Monarchen unter verschiedenen Benennungen. Alexander der Große nahm dazu die Söhne der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Garde — (franz.), »Wache«, insbes. ehedem zum Schutz des Feldherrn oder Regenten. In diesem Sinne wären als Garden zu betrachten: die aus den vornehmsten Makedoniern bestehende G. (Hetairoi) Alexanders d. Gr.; die 10,000 Unsterblichen der persischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Garde — Garde, frz., die Leibwache eines Fürsten, die älteste stehende Truppe, jetzt gewöhnlich eine Auswahl aus dem ganzen Heere, durch Sold, Uniform etc. ausgezeichnet. Die Vermehrung der Leibwache in neuerer Zeit stammt von Ludwig XIV. her (Maison du… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Garde-Jägerbataillon — Regimenter der Frühen Neuzeit Übersicht Liste der Stehenden Heere der Frühen Neuzeit Territorium Preußen Gattung Infan …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.