Baureihe 662 der JŽ

Die Jugoslawischen Eisenbahnen - auf serbokroatisch Jugoslovenske Železnice bzw. Југословенске Железнице (JŽ-ЈЖ waren die Staatsbahn Jugoslawiens. Zwischen 1929 und 1954 wurde sie als Jugoslovenske državne železnice (JDŽ) bezeichnet. Die jugoslawische Eisenbahngesellschaft entstand nach dem Ersten Weltkrieg als Zusammenschluss der von der Donaumonarchie übernommenen Eisenbahnen und der serbischen Staatsbahn.

Das Ende des Betriebes kam, als der jugoslawische Staat Anfang der 1990er Jahre zerfiel und die unabhängig gewordenen Länder eigene Staatsbahnen gründeten. Der bei Serbien verbliebene Rest der JŽ wurde vor wenigen Jahren in Železnice Srbije (Eisenbahnen Serbiens) umbenannt.

Nachfolger

Land Bezeichnung in der Landessprache Abkürzung
Bosnien und Herzegowina
- Föderation Bosnien und Herzegowina
- Republika Srpska
Željeznice Bosne i Hercegovine
-Željeznice Federacije Bosne i Hercegovine (Sarajevo)
-Željeznice Republike Srpske (Doboj)
ŽBH
ŽFBH
ŽRS
Kosovo Hekurudhat e Kosovës/Kosovske Železnice HK /
Kroatien Hrvatske Željeznice
Mazedonien Makedonski Železnici
Montenegro Željeznica Crne Gore ŽCG
Serbien Železnice Srbije ŽS
Slowenien Slovenske železnice

Weblinks

Seite über die Jugoslawische Eisenbahnen


Wikimedia Foundation.