K.Ö.St.V. Riegersburg


K.Ö.St.V. Riegersburg
Wappen e.v. K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld

Die katholische österreichische Studentenverbindung (K.Ö.St.V.) Riegersburg zu Fürstenfeld wurde am 12. Mai 1957 gegründet. Sie ist Mitglied im Mittelschüler-Kartell-Verband der katholischen, farbentragenden Studentenkorporationen Österreichs (MKV) und bekennt sich zu den vier Prinzipien religio (katholischer/christlicher Glaube), patria (Vaterland Österreich), scientia (Förderung der Wissenschaft), amicitia (lebenslange Freundschaft)

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Aktiven-CHC der K.Ö.St.V. Riegersburg Fürstenfeld beim 50. Stiftungsfest im Oktober 2007
Das Burschenband der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld
Das Fuchsenband der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld

Unter der besonderen Mitarbeit der Gebrüder Hans und Günther Alfons, die beide Absolventen des Fürstenfelder Gymnasiums waren und weiters Mitglieder der K.Ö.St.V. Nibelungia Wien im ÖCV, von der die ersten Burschenbänder stammten. An der Gründung waren ebenfalls der damalige Direktor des BG/BRG Fürstenfeld Dir. Prof. Mag. Dr. Gustav Mocygemba, der Stadtpfarrer Msgr. Kögel, sowie der Student Max Keimel, der dann auch zum Gründungssenior gewählt wurde. So kam es am 12. Mai 1957 im Hotel Hitzl in Fürstenfeld zur Gründung der 106. MKV-Verbindung - der katholischen österreichischen Studentenverbindung Riegersburg zu Fürstenfeld.

Benannt ist die Verbindung nach der Burg Riegersburg, die vom Fürstenfelder Dreikreuzberg aus gut zu sehen ist und im Kampfe nie erobert werden konnte, also damit ein Symbol für die Standhaftigkeit und Treue in Betracht gezogen werden kann.

Farben

Die Farben der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld sind weiß-gold-grün, mit einem goldenen Durchbruch und jeweils einem schwarzen bzw. roten Vorstoß. Dabei beinhaltet das Burschenband alle der genannten Farben, wogegen beim Fuchsenband das Gold in der Mitte fehlt.

Der rote und schwarze Vorstoß, soll - gemeinsam mit dem gold in der Mitte des Burschenbandes - an die Farben der Mutterverbindung der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld, der K.Ö.St.V. Chremisa Krems, erinnern.

Zirkel

Der Zirkel der K.Ö.St.V. Riegersburg Fürstenfeld besteht neben den Buchstaben für "vivat crescat floreat", "Fide" und "Ehre" aus dem Zusatz "Rg" (für Riegersburg).

Der Zirkel der K.Ö.St.V. Riegersburg Fürstenfeld, auf einem Sticker von 1980

Kopfbedeckung

Der Deckel dieser Studentenverbindung ist halbschlapp und dunkelgrün, mit den Farben der Verbindung als Percussion und einer goldenen Biese.

Wahlspruch

Der Wahlspruch der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld lautet "Omnia pro fide et patria.".

Freundschaftsverbindungen

Die Freundschaftsverbindungen der K.Ö.St.V. Riegersburg Fürstenfeld sind

  • K.Ö.St.V. Chremisa Krems (= Mutterverbindung der K.Ö.St.V. Riegersburg Fürstenfeld)
  • K.Ö.St.V. Markomannia-Eppenstein Graz
  • K.Ö.M.L. Alpinia-Styria Graz
  • K.Ö.St.V. Festenburg Hartberg
  • K.Ö.St.V. Kornberg Feldbach (= Tochterverbindung der K.Ö.St.V. Riegersburg Fürstenfeld)

Bedeutende Riegersburger im öffentlichen Leben

  • Dr. Friedrich Niederl (Altlandeshauptmann der Steiermark)
  • Präs. AD Prim. Dr. Richard Piaty (ehem. Präsident der Österreichischen Ärztekammer sowie der steirischen Ärztekammer
  • Hofrat Dr. Franz Fromm (ehem. Bezirkshauptmann von Fürstenfeld)
  • Hofrat Dr. Heinz Konrad (ehem. Bezirkshauptmann von Hartberg)
  • Franz Majcen (Landtagsabgeordneter, Gemeinderat, Hauptschuldirektor von Fürstenfeld, Kulturreferent von Fürstenfeld)
  • Dr. Max Keimel (Rechtsanwalt in Fürstenfeld/Gründungssenior der K.Ö.St.V. Riegersburg Fürstenfeld)
  • HR Dir. Mag. Franz Bleimuth (ehem. Direktor des BG/BRG Fürstenfeld)
  • Dir. OStR Mag. Rupert Asbäck (ehem. Direktor des BG/BRG Fürstenfeld)

Literatur

K.Ö.St.V. Riegersburg Fürstenfeld: Fuchsenbuch; 2. Aufl.; Hg. von Stephan Kropf; Fürstenfeld 2002, 52 Seiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Riegersburg (Steiermark) — Riegersburg …   Deutsch Wikipedia

  • Riegersburg — steht für: die Gemeinde Riegersburg in der Steiermark, siehe Riegersburg (Steiermark) die ebendort stehende Burg, siehe Riegersburg (Burg) Riegersburg (Gemeinde Hardegg), Katastralgemeinde im Waldviertel in Niederösterreich das ebendort stehende… …   Deutsch Wikipedia

  • Riegersburg — (Rieggersburg), Marktflecken im steyerischen Kreise Gratz; festes Schloß, zu welchem sieben Thore nach einander führen, Hospital; 500 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Riegersburg — Riegersburg, s. Feldbach …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Riegersburg — Riegersburg,   1) Feste auf einem Basaltfelsen, der den gleichnamigen Ort nördlich von Feldbach, Steiermark, Österreich, überragt; die um 1570 ausgebaute Burg (ursprünglich 13. Jahrhundert) wurde im 17. Jahrhundert mit Bastionen und Toren… …   Universal-Lexikon

  • Riegersburg (Burg) — p3 Riegersburg Burgentyp …   Deutsch Wikipedia

  • Riegersburg — Infobox Ort in Österreich Art = Marktgemeinde Name = Riegersburg Wappen = lat deg = 47 | lat min = 00 | lat sec = 00 lon deg = 15 | lon min = 56 | lon sec = 00 Lageplan = Bundesland = Steiermark Bezirk = Feldbach Höhe = 377 Fläche = 32.12… …   Wikipedia

  • Riegersburg (Gemeinde Hardegg) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Riegersburg — 47° 00′ 00″ N 15° 56′ 00″ E / 47, 15.9333 …   Wikipédia en Français

  • Riegersburg — Original name in latin Riegersburg Name in other language State code AT Continent/City Europe/Vienna longitude 47 latitude 15.93028 altitude 303 Population 0 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Riegersburg (Steiermark) — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Riegersburg enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Riegersburg im steirischen Bezirk Feldbach, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch Verordnung… …   Deutsch Wikipedia