KIO


KIO

KDE Input/Output (KIO) stellt ein asynchrones virtuelles Dateisystem dar. Hinter diesem virtuellen Dateisystem stellen zahlreiche KIO-Slaves Zugriff auf unterschiedlichste Funktionalitäten bereit. Diese KIO-Slaves implementieren eine einheitliche Schnittstelle, welche Anwendungsprogrammen den transparenten Zugriff auf Systeme erlaubt, die ihre Funktionalitäten über Protokolle wie HTTP, FTP, SSH, WebDAV, POP3, IMAP, Bluetooth und vielen weiteren ermöglichen. Dies wird über eine Abstraktion der gemeinsamen Funktionalitäten, die solche Protokolle ermöglichen, erreicht. Auch verschiedene Archivarten wie tar, cpio und zip sowie unterschiedliche lokale Quellen (Audio-CD, USB-Stick, …) werden so gehandhabt.

Die Grundidee dieses Konzeptes ist, dass für die Handhabung jedes neu dazukommenden Protokolls für dessen Verwendung kein separater neuer Client zu schreiben ist, der dieses Protokoll beherrscht. Durch das Kio-Slave-Konzept genügt es, für das neue Protokoll einen Kio-Slave zu entwickeln und anzumelden. Dieser stellt dann über das virtuelle Dateisystem einen einheitlichen Dateizugriff für KDE-Anwendungen bereit, ohne dass diese etwas über die eigentliche Funktionsweise wissen müssen.

Konqueror, Dolphin und andere KDE-Programme können im Zusammenspiel über diese API zum Beispiel auf Netzwerkfreigaben oder Geräte (Bluetooth), … zugreifen, ohne einen Unterschied zu den üblichen Dateien berücksichtigen oder diesen kennen zu müssen. Für die Benutzer ergeben sich dadurch oftmals effiziente und bequemere Möglichkeiten, als dieselben, meist komplexen, Arbeiten zum Beispiel über die Konsole (KDE) zu erledigen.

Anwendungsbeispiele:

Konvertieren der Stücke einer Audio-CD in Ogg Vorbis

Mit Konqueror in einem Unterfenster die Pseudo-URI audiocd:/ eingeben. Danach sieht man den Inhalt der Audio-CD. Es gibt ein Unterverzeichnis Ogg/, dessen Inhalt kopiert man einfach in ein Verzeichnis auf der Festplatte. Fertig. Der Audio-CD KIO-Slave erledigt die Konvertierung automatisch während des Kopierens. Analog funktioniert dies auch fürs Konvertieren in WAV oder andere Containerformate / Dateiformate.

Siehe auch:

GVFS - Vergleichbares Schnittstellensystem unter GNOME

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KIO — se puede referir a: KIO, siglas de KDE Input/Output, parte de la arquitectura KDE. KIO, fórmula química del hipoyodito de potasio (el yodito, yodato y peryodato tienen, respectivamente, las fórmulas Torres KIO, rascacielos de Madrid que debe su… …   Wikipedia Español

  • Kiō — (棋王, Kiō?) es uno de los siete títulos del shōgi profesional japonés. El nombre significa rey (王) del shōgi (棋) . El torneo comenzó en 1974 y fue ascendido a uno de los grandes torneos en 1975. El campeonato tiene lugar en febrero y marzo. El… …   Wikipedia Español

  • KIO — (KDE Input/Output soit KDE Entrées sorties) est un composant de KDE. Il permet d accéder à n importe quelle ressource accessible par un chemin ou une URI au moyen d une API. Les applications KDE utilisant cette API peuvent alors utiliser ces… …   Wikipédia en Français

  • KIO — (KDE Input/Output) is part of the KDE architecture. It provides access to files, web sites and other resources through a single consistent API. Applications, such as Konqueror which are written using this framework can operate on files stored on… …   Wikipedia

  • Kio — ist der Name folgender Personen: Igor Emiljewitsch Kio (1944 2006), berühmter russischer Zauberkünstler und Großillusionist Die Abkürzung KIO steht für: KDE Input/Output, ein asynchrones virtuelles Dateisystem Kachin Independence Organisation,… …   Deutsch Wikipedia

  • kiō- — *kiō , *kiōn?, *kia , *kian?, *kiwō , *kiwōn?, *kiwa , *kiwan? germ., Substantiv: nhd. Kieme; ne. gills (Plural); Rekontruktionsbasis: ae., as., ahd.; Etymologie: unbekannt; Weiterleben …   Germanisches Wörterbuch

  • Kio — Kio, Stadt, so v.w. Miako …   Pierer's Universal-Lexikon

  • KIO — Скриншот программы KIO  система ввода/вывода среды KDE. Она обеспечивает доступ к файлам, веб сайтам и другим ресурсам через единый API. Прил …   Википедия

  • KIO —    The Kuwait Investment Office became the symbol both of the boom in the Spanish economy in the 1980s and of the prevalence of corruption. KIO was the largest foreign investor in Spain, via a holding company called Grupo Torras. It began in 1984 …   Encyclopedia of contemporary Spanish culture

  • Kio — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Kio, symbole d unité du kibioctet valant 1 024 (210) octets ; Abréviation de K I O (In Out), système d entrée sortie pour KDE, fournissant des… …   Wikipédia en Français