KOTOR


KOTOR
Star Wars: Knights of the Old Republic
Star Wars: Knights of the Old Republic
Entwickler: BioWare
Verleger: LucasArts
Publikation: Xbox
USAUSA 15. Juli 2003
DeutschlandDeutschland 12. September 2003
Windows PC
USAUSA 19. November 2003
DeutschlandDeutschland 5. Dezember 2003
Mac
USAUSA 7. September 2004
DeutschlandDeutschland 2004
Plattform(en): Xbox, PC, Mac
Genre: Computer-Rollenspiel
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Maus & Tastatur, Gamepad
Systemminima: 128 MB RAM, Pentium III 1,0 GHz oder besser, 4 GB freier Speicherplatz, 32 MB OpenGL 1.4 kompatible Grafikkarte
Medien: 1 DVD-ROM (Mac- Version), 4 CD-ROMs (PC-Version)
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: PEGI:
PEGI-Einstufung: 12+


USK:
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK
Information: KotOR erhielt im Jahr 2003 viele Auszeichnungen, darunter den Game Developers Choice Awards als „Spiel des Jahres 2003“. Das Spiel wurde von der Fachpresse sowie von den Spielern gleichermaßen positiv aufgenommen. Februar 2005 erschien der offizielle Nachfolger KotOR 2: The Sith Lords.

Star Wars: Knights of the Old Republic (kurz: KotOR) ist eine im Star-Wars-Universum angesiedelte Rollenspiel-Reihe der Firma LucasArts. Sie spielt circa 4000 Jahre vor Star Wars: Episode 1. Der erste Teil wurde Ende 2003 veröffentlicht, der zweite Teil folgte im Februar 2005.

Das Spiel basiert auf dem von Dungeon & Dragons bekannten D20-System von Wizards of the Coast und wurde von BioWare (Baldur's Gate, Neverwinter Nights) entwickelt, Teil 2 von Obsidian Entertainment.

Knights of the Old Republic basiert auf einer überarbeiteten Version der aus Neverwinter Nights bekannten Aurora-Engine, genannt Odyssey.

Inhaltsverzeichnis

Knights of the Old Republic

Handlung

KotOR ist zeitlich etwa 4000 Jahre vor der ursprünglichen Geschichte der Star-Wars-Filme einzuordnen und spielt einige Jahre nach den sogenannten „Mandalorianischen Kriegen“. Die Jedi Revan und Malak griffen damals gegen die Entscheidung ihres Gremiums, dem Rat der Jedi, in das Kriegsgeschehen ein. Nach Ende des Krieges verschwanden die beiden mitsamt den restlichen Streitmächten der alten Republik für einige Monate spurlos. Die verschwundenen Raumschiffe tauchen nun mit einer großen Streitmacht unbekannter Bauart wieder auf, inzwischen auf Seiten der Sith. Revan und Malak versuchen, die Republik zu stürzen und die neuen Herrscher über die gesamte Galaxis zu werden. Eine Jedi namens Bastila Shan kann eine Schlacht so wenden, dass sie mit einer Gruppe in das Kampfschiff des Sith-Lords Revan gelangt, um diesen zu überwältigen und gefangen zu nehmen. Dessen Schüler Malak verhindert die Festnahme jedoch, indem er das Kampfschiff unter Beschuss nimmt und zerstört. Die Gruppe um Bastila vermag das Schiff rechtzeitig vor dessen Vernichtung zu verlassen. Man glaubte die Gefahr durch die Vernichtung Revans gebannt, stattdessen tritt Darth Malak in seine Fußstapfen und nimmt die Herrschaft über die Sith-Flotte an sich.

Die Handlung dreht sich um Darth Revan, der nach seiner Gefangennahme unter Amnesie leidet. Bei Spielbeginn erwacht er auf der Endar Spire, einem Raumschiff der Republik und rettet sich vor dessen Zerstörung auf den nächsten Planeten. Revan sammelt im weiteren Verlauf Begleiter um sich und rollt graduell seine eigene Vergangenheit auf, um schließlich seine volle Erinnerung wiederzuerlangen. Je nach Spielverlauf entscheidet sich der Protagonist für eine Laufbahn als Jedi oder Sith, und tötet zu Spielende seinen ehemaligen Schüler Malak oder übernimmt statt diesem die Führung der Sith.

Spielablauf

Anfangs entscheidet man sich zwischen drei Charakterklassen (Soldat, Gauner und Späher), bestimmt Aussehen, Geschlecht, Attribute und Talente wie in einem normalem Pen-&-Paper-Rollenspiel. Hat man dies festgelegt, startet man sein Tutorial an Bord der Endar Spire, einem Schlachtschiff der Republik, das gerade von den Sith attackiert wird. Nach Beendigung des Tutorials stürzt man mit seinem ersten Teamkameraden Carth Onasi in einer Rettungskapsel auf den Stadtplaneten Taris. Dort sucht man mit Carth nach der ebenfalls entkommenen Jedi Bastila Shan. Nach circa acht Stunden Spielzeit, in der man Bastila gefunden hat, startet man mit einigen neuen Kameraden (der Twi'lek Mission Vao, dem Wookie Zaalbar und dem Mandalorianer Canderous Ordo) während der Zerstörung Taris' in Richtung Dantooine zur Jedi-Enklave. Dort angekommen wird man dann zum Jedi ausgebildet und kann erneut zwischen drei Klassen wählen (Hüter, Wächter und Gesandter), die jeweils unterschiedliche Talente haben. Nach Abschluss der Ausbildung bekommt man den Auftrag, den Sith-Lord Darth Malak zu besiegen, indem man alle Sternenkarten findet (die erste hat man bereits auf Dantooine gefunden) und dadurch die Position der Sternenschmiede findet, welche das Zentrum von Malaks Macht ist. Dadurch besucht man bekannte Planeten wie z. B. Tatooine, Kashyyyk oder Korriban, aber auch die weniger bekannten Planeten Taris, Dantooine, Manaan oder auch einen Planeten, welcher nur Unbekannte Welt (in anderen Quellen auch Lehon oder Rakata Prime) genannt wird, und Heimatplanet der Rakata, der Erbauer der Sternenschmiede, ist.

KotOR ist für Microsofts Xbox sowie für Windows- und Apple Macintosh-Plattformen erschienen. Die PC-Versionen heben sich vor allem durch eine bessere Grafik und zusätzliche Elemente ab.

Synchronsprecher

Knights of the Old Republic I

Rolle englischer Sprecher deutscher Sprecher
Bastila Shan Jennifer Hale Céline Fontanges
Carth Onasi Raphael Sbarge Till Demtrøder
Darth Malak Rafael Ferrer Holger Mahlich
Canderous Ordo John Cygan Marco Kröger
HK-47 Kristoffer Tabori Robert Missler
Jolee Bindo Kevin Michael Richardson Henry König-Abel
Juhani Courtenay Taylor Solveig Duda (?)
Mission Vao Cat Taber
Master Vrook Edward Asner

Knights of the Old Republic 2: The Sith Lords

Star Wars: Knights of the Old Republic 2 – The Sith Lords
Entwickler: Obsidian Entertainment
Verleger: LucasArts
Publikation: Xbox
USAUSA 6. Dezember 2004
AustralienAustralien 15. Februar 2005
DeutschlandDeutschland 11. Februar 2005
Windows PC
USAUSA 8. Februar 2005
AustralienAustralien 15. Februar 2005
DeutschlandDeutschland 11. Februar 2005
Plattform(en): Xbox, PC
Genre: Computer-Rollenspiel
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Maus & Tastatur, Gamepad
Systemminima: 128 MB RAM, Pentium III 1,0 GHz oder besser, 4 GB freier Speicherplatz, 32 MB OpenGL 1.4 kompatible Grafikkarte
Medien: 1 DVD-ROM, 4 CD-ROMs
Sprache: Deutsch
Altersfreigabe: PEGI:
PEGI-Einstufung: 12+


USK:
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK
Information: Mehrfache Auszeichnungen, u.  a. als Rollenspiel des Jahres

Von Obsidian Entertainment wurde der Nachfolger Star Wars: Knights of the Old Republic 2 – The Sith Lords unter Leitung von Chris Avellone entwickelt. Die Veröffentlichung des Programms im Februar 2005 war dabei mit großen Erwartungen verknüpft, sollte das Spiel doch eine konsequente Weiterentwicklung seines erfolgreichen Vorgängers darstellen. Das Spiel ist ausschließlich für PC und Xbox erhältlich.

Handlung

The Sith Lords spielt etwa fünf Jahre nach den Ereignissen des ersten Teiles und versetzt den Spieler in die Rolle eines gefallenen Jedi-Ritters, der sich Revan im Mandalorianischen Krieg anschloss, und dafür vom Jedi-Rat verbannt wurde. Da im „Bürgerkrieg“ gegen Malak fast alle Jedi ihr Leben lassen mussten, wurde der Orden der Jedi aufgelöst. Der Spieler macht sich mit der mysteriösen Kreia und weiteren Gefährten auf die Suche nach den letzten überlebenden Jedi, um die erneute Bedrohung der Sith, die von drei geheimen Sith-Lords auszugehen scheint, abzuwehren.

Gameplay

Eine Besonderheit des Spiels ist das sogenannte Beeinflussungssystem, das dem Spieler ermöglicht, durch Dialog und Verhaltensweise auf die Gesinnung seiner Begleiter einwirken und eine Änderung herbeiführen zu können. Dadurch wandelt sich auch das Verhalten der Begleiter und ihre Einstellung gegenüber dem Spieler. Das Beeinflussungssystem fand u. a. auch Eingang in den zweiten Teil von Neverwinter Nights, das ebenfalls von Obsidian Entertainment entwickelt wurde.

Rezeption

KotOR 2 sei laut Kritiken seinem Vorgänger sehr ähnlich; es habe die Schwächen und Stärken seines Vorbilds übernommen. Besonderes Lob erhielt als dominanter Vorzug die zu fesseln wissende Handlung. Die Kämpfe im Spiel seien unterhaltsam und das Beeinflussungssystem eine interessante Idee. Die (englische) Sprachausgabe des Titels fiel gemeinsam mit der akkuraten Animation der Lippen positiv auf, teilweise wurde sie in Kontrast zum ersten Spiel als etwas schwächer in der Ausführung beurteilt. Die Grafik wurde im Vergleich zum Vorgänger bis auf neue Grafikeffekte unverändert übernommen, war also schon damals nach Kritiker nicht mehr zeitgemäß. Negativ stießen Programmfehler auf, so etwa könne die künstliche Intelligenz von Nicht-Spieler-Figuren dem Spielfortschritt hinderlich und damit frustrierend ausfallen. Gelegentlich sei das Spiel abgestürzt. Die Vorzüge des Spiels glichen diese Schwächen jedoch aus, was KotOR 2 zu einem unterhaltsamen Spiel im Fahrtwind seines Vorgängers mache. [1][2][3]

Synchronsprecher

Rolle englischer Sprecher deutscher Sprecher
Kreia (Darth Traya) Sara Kestelman Isabella Grothe
Atton Rand Nicky Katt Christian Stark
Bao Dur Roger G. Smith
Visas Marr Kelly Hu Christine Pappert
G0-T0 Daran Norris
Handmaiden (Brianna) Grey Delisle Solveig Duda (?)
HK-47 / HK-50 Kristoffer Tabori Robert Missler
Mira Emily Berry Eva Michaelis
Darth Sion Louis Mellis Erik Schäffler
Disciple/Jünger Greg Ellis
Atris Elizabeth Rider
Mandalore (Canderous Ordo) John Cygan Marco Kröger
Master Vrook Edward Asner

Star Wars: The Old Republic

Am 22. Oktober 2008 wurde auf der Skywalker Ranch der dritte Teil der Reihe, Star Wars: The Old Republic, vorgestellt. Entwickler ist diesmal wieder BioWare, Publisher LucasArts. Im Gegensatz zu den vorherigen Teilen soll es allerdings diesmal ein komplettes MMO sein wie beispielsweise World of Warcraft. Allerdings sollte auch die Textpassagen größer ausfallen als in allen vorherigen BioWare-Spielen zusammen. Die Handlung soll 300 Jahre nach dem zweiten Teil The Sith Lords stattfinden.[4]

Buchumsetzungen

Neben den Spielen wurden auch Comicbänder veröffentlicht, deren Handlungen im Star-Wars-Canon einige Jahre vor den Spielen liegen:

  • Star Wars - Knights of the Old Republic I: Der Verrat von John Jackson Miller, Brian Ching, Panini Verlag, August 2006, ISBN 3-8332-1353-1
  • Star Wars - Knights of the Old Republic II: Stunde der Wahrheit von John Jackson Miller, Dustin Weaver, Brian Ching, Panini Verlag, April 2007, ISBN 3-86607-339-9
  • Star Wars - Knights of the Old Republic III: Tage der Furcht von John Jackson Miller, Dustin Weaver, Brian Ching, Harvey Tolibao, Panini Verlag, Dezember 2007, ISBN 3-86607-343-7
  • Star Wars - Knights of the Old Republic IV: Tage des Hasses von John Jackson Miller, Bong Dazo, Dustin Weaver, Panini Verlag, April 2008, ISBN 3-86607-552-9
  • Star Wars - Knights of the Old Republic V: Wiedergutmachung von John Jackson Miller und Bong Dazo, Panini Verlag, 3. April 2009, ISBN 3-8660-7797-1

Einzelnachweise

  1. GameSpy.com: Spielkritik (englisch, aufgerufen am 9. Februar 2008)
  2. IGN.com: Spielkritik (englisch, aufgerufen am 9. Februar 2008)
  3. GameSpot.com: Spielkritik (englisch, aufgerufen am 9. Februar 2008)
  4. GIGA.de: Neues zu Teil 3 (Zugriff am Donnerstag, 23. Oktober 2008)

Weblinks

Star Wars: Knights of the Old Republic

Star Wars: Knights of the Old Republic II: The Sith Lords

Star Wars: The Old Republic


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kotor — Котор …   Deutsch Wikipedia

  • Kotor — (en italiano: Cattaro) es un ciudad costera de Montenegro con una población aproximada de 19.000 habitantes (la región metropolitana del mismo nombre alcanza los 23.481 habitantes). La ciudad mediterráneo de Kotor, rodeada de una impresionante… …   Enciclopedia Universal

  • Kotor — Kotor, s. Cattaro …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kotor — Kȍtor m DEFINICIJA grad i luka u J dijelu Kotorskog zaljeva (Boka kotorska), 5600 stan. ONOMASTIKA pr. (etnici): Kotórac (Pakrac), Kotòrāš (Hvar), Kȍtorić (Poreč) …   Hrvatski jezični portal

  • Kotor — For the Star Wars franchise, see Star Wars: Knights of the Old Republic (series). Cattaro redirects here. For the HAPAG steamship, see SS Cattaro. Kotor (Котор Cattaro) …   Wikipedia

  • Kotor — Pour les articles homonymes, voir Kotor (Mrkonjić Grad) et Star Wars: Knights of the Old Republic. Kotor Kotor et sa baie …   Wikipédia en Français

  • Kotor — Котор Kotor Bandera …   Wikipedia Español

  • Kotor — ▪ Montenegro Italian  Cattaro        walled town, seaport, and resort at the south end of Kotor Bay, one of four bays of the Gulf of Kotor (Kotor, Gulf of) (Boka Kotorska), on the Adriatic coastline of Montenegro. The town, situated about 30… …   Universalium

  • Kotor — Kọtor,   Name von geographischen Objekten:    1) Kọtor, ital.italienisch Cạttaro, Stadt in Montenegro, Jugoslawien, an der Bucht von Kotor (Boka Kotorska) der Adriaküste, am Fuß des Lovćen, 5 600 Einwohner; katholischer Bischofssitz;… …   Universal-Lexikon

  • KotOR — Star Wars: Knights of the Old Republic Entwickler: BioWare Verleger …   Deutsch Wikipedia