Kabouterbewegung


Kabouterbewegung

Die Kabouterbewegung (niederländisch Kabouterbeweging; Kabouter bedeutet soviel wie Kobold oder Heinzelmännchen) war eine niederländische Protestbewegung in der Zeit von 1969 bis 1974 von den Initiatoren Roel van Duijn und Robert Jasper Grootveld. Ihre Proteste richteten sich vornehmlich gegen Konsumismus und Umweltverschmutzung.

Roel van Duijn 2008, ein Foto von sich selbst aus den 1960ern betrachtend

Inhaltsverzeichnis

Ziele

Die Kabouterbewegung bestand aus etwa 65 bis 70 aktiven Vertretern (Coes Tasman). Initiativen für eine „neue Gesellschaft“ waren unter anderem die „Alternative Kleidungsindustrie“ (niederländisch Alternatieve Kledingsindustrie) mit dem Hauptaugenmerk natürliche Materialien für Kleidungen zu verwenden. „Eine Alternatieve PTT“ (Alternativer Postbetrieb) mit eigenen Briefmarken. Andere Kabouters öffneten kleine Geschäfte mit biologischen Lebensmitteln, die ersten Bio-Läden in den Niederlanden. Im weiteren kamen Tausch-Märkte, der „Oranje-Vrijmarkt“, aus Protest gegen die Wegwerfgesellschaft.

In mehr als 60 Städten entstanden Kaboutergruppen. In sieben Städten kamen Kabouters in den Gemeinderat. Am 20. und 21. Juni 1970 fand in Amersfoort ein Heksenkring (sinngemäß ‚Heksenkongress‘) statt. Rund 400 Kabouters, darunter auch aus Belgien, diskutierten über alternative Ökonomie, überregionale Koordinations– und Organisationsstrukturen. Gemeinsam mit der Provobewegung hatte die Kabouterbewegung die antiautoritäre Einstellung, eine nicht-hierarchische Organisation, spontane Initiativen und der Anarchismus als ideologische Inspiration. Taktisches Vorgehen mit viel Humor und Phantasie, zusammen mit seriösen Vorschlägen zur Gesellschaftsveränderung sowie die Gewaltlosigkeit und internationale Kontakte.

Entstehungsgeschichte

Die Kabouterbewegung wurde im Februar 1970, drei Jahre nach Auflösung der Provo-Bewegung, von einigen früheren Provos gegründet. Hauptziel war es, die verschiedenen außerparlamentarischen Gruppen in Amsterdam mit den Vorstellungen von Roel van Duijn als letztem Vertreter der Provo-Bewegung im Amsterdamer Gemeinderat zusammenzubringen. Die Kabouters strebten unter anderem eine Mentalitätsveränderung an um gesellschaftliche Strukturen zu durchbrechen und zu verändern.

Bereits im Oktober 1969 legte van Duijn im Gemeinderat seinen Plan vor: Amsterdam als „Amsterdam-Kabouterstadt“. Er erklärte die Kabouter-Kultur repräsentativ für die Gegenkultur, ein Symbol für die Harmonie der Stadtmenschen mit der Natur (Coen Tasman). Eine Gesellschaftsutopie basierend auf den Anschauungen von Peter Kropotkin, Rudolf Steiner, Herbert Marcuse, Karl Marx und Erich Fromm.[1]

Die Bewegung rief am 5. Februar 1970 den sogenannten Oranjevrijstaat (Oranje-Freistaat) aus, inklusive Schattenregierung, besetzten Häusern, Second Hand- und Bio-Läden. Ebenfalls 1970 kandidierte die Bewegung bei den Amsterdamer Gemeinderatswahlen und konnte dort 5 Sitze erringen.

Ähnlich den Kaboutern in den Niederlanden gab es in den 1970er Jahren in Köln die Gruppe „Kölner Heinzelmenschen“ die sich von der Kabouterbewegung inspirieren ließ. Sie gaben von 1971 bis 1977 die Zeitschrift Heinzelpress heraus.

Literatur

  • Coen Tasman, Louter kabouter, kroniek van een beweging. Uitgever Babylon/De Geus, Amsterdam 1996.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Autor: Coen Tasman. Titel: „Louter Kabouter“. Vortrag über die Provo- und Kabouterbewegung am 3. Mai und 12. Dezember 2000 in Münster. Die Angaben in diesem Artikel stammen zum großen Teil aus diesem Vortrag. Niederländisch, abgerufen am 21. April 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Duijn — Roeland Gerrit Hugo (Roel) van Duijn (* 20. Januar 1943 in Den Haag) ist ein niederländischer Politiker, politischer Aktivist und Autor. Er begründete die Provo und die Kabouter Bewegung. Er war Stadtrat der Politieke Partij Radikalen und ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Provo`s — Provo war eine niederländische anarchistische Protestbewegung in den 1960er Jahren, deren Ziel es war, durch gewaltlose Aktionen gewalttätige Reaktionen von Behörden und sonstigen Autoritäten zu provozieren. Gegründet wurde die Gruppe am 25. Mai… …   Deutsch Wikipedia

  • Roel van Duyn — Roeland Gerrit Hugo (Roel) van Duijn (* 20. Januar 1943 in Den Haag) ist ein niederländischer Politiker, politischer Aktivist und Autor. Er begründete die Provo und die Kabouter Bewegung. Er war Stadtrat der Politieke Partij Radikalen und ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Van Duijn — Roeland Gerrit Hugo (Roel) van Duijn (* 20. Januar 1943 in Den Haag) ist ein niederländischer Politiker, politischer Aktivist und Autor. Er begründete die Provo und die Kabouter Bewegung. Er war Stadtrat der Politieke Partij Radikalen und ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinzelmännchen — Die Heinzelmännchen waren der Sage nach Kölner Hausgeister. Sie verrichteten nachts, wenn die Bürger schliefen, deren Arbeit. Da sie dabei jedoch beobachtet wurden, verschwanden sie für immer. Neben ihrer Kleinheit zeigen auch typische Attribute …   Deutsch Wikipedia

  • Orange Alternative — Die Orange Alternative (polnisch Pomarańczowa Alternatywa oder Narancs Alternativa) war eine politisch künstlerische Bewegung in Polen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte und Philosophie 2 Aktionen und Happenings in den 80er Jahren 3 Neuere… …   Deutsch Wikipedia

  • Oranje-Freistaat (Begriffsklärung) — Oranje Freistaat steht für: die Burenrepublik Oranje Freistaat (1842–1910) die 1910 daraus entstandene südafrikanische Provinz, siehe Freistaat (Provinz) den von der Kabouterbewegung auf dem Gebiet der Niederlande ausgerufenen Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Provo-Bewegung — Provo war eine niederländische anarchistische Protestbewegung in den 1960er Jahren, deren Ziel es war, durch gewaltlose Aktionen gewalttätige Reaktionen von Behörden und sonstigen Autoritäten zu provozieren. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Jasper Grootveld — (auch Robert Jan Grootveld geschrieben) [1] (* 19. Juli 1932 in Amsterdam; † 26. Februar 2009 ebenda) war ein niederländischer Happening Künstler, Vorläufer und Inspirator der Provo Bewegung, Erfinder der „schwimmenden Gärten“ und sozialer… …   Deutsch Wikipedia

  • Roel van Duijn — 2008, ein Foto von sich selbst aus den 1960ern betrachtend Roeland Gerrit Hugo (Roel) van Duijn (* 20. Januar 1943 in Den Haag) war ein niederländischer Politiker, politischer Aktivist und ist heute tätig als Autor und Therapeut. Er begründete… …   Deutsch Wikipedia