Kachin Independent Army


Kachin Independent Army

Die Kachin Independent Army (KIA), auch Kachin Independence Army genannt, ist der bewaffnete Arm der Kachin Independence Organisation (KIO), einer politischen Organisation in Myanmar (dem ehemaligen Birma), die sich für die Rechte der myanmarischen Volksgruppe der Kachin einsetzt. Die KIO hält sich zur Zeit an einen Waffenstillstand mit dem Militärregime Myanmars, dem State Peace and Development Council (SPDC). Die Stärke der KIO wird auf 5.000 Mann geschätzt. Organisiert ist die KIO in 4 Brigaden. Das Hauptquartier der KIO befindet sich in Laiza im Kachin-Staat

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die KIO wurde 1961 zusammen mit der KIA gegründet. Sie nahm im gleichen Jahr ihren bewaffneten Kampf gegen die birmanische Zentralregierung auf. Den Grundstock bildeten Mitglieder der Kachin-Rifles, einer von der britischen Kolonialmacht gegründeten Einheit der Kolonialarmee. Nach der Unabhängigkeit Birmas wurde diese Einheit vom neuen Staat Birma übernommen. Sie rebellierte im Jahre 1961, was zur Gründung der KIA führte.

Die KIO kämpft für einen unabhängigen oder autonomen Kachin-Staat. Seit ihrer Gründung beherrschte die KIA mit Ausnahme der größeren Städte und der Eisenbahnverbindung nach Mandalay fast den gesamten Kachin-Staat. Die KIO arbeitete in der Vergangenheit eng mit der Communist Party of Burma (CPB) zusammen und wurde von China unterstützt. Nachdem sich in den späten 1980er-Jahren die Beziehungen zwischen Birma und China verbesserten, stelle die chinesische Regierung ihre Hilfe an die CPB und damit auch an die KIO ein. Im Jahre 1991 vereinbarte die 4. KIO-Brigade, die im Grenzgebiet zwischen Kachin-Staat und dem Shan-Staat operierte, einen Waffenstillstand mit der Zentralregierung in Yangon.

Im Februar 1994 unterzeichnete auch die Kachin Independence Organisation einen Waffenstillstand mit der Zentralregierung, nachdem die politische Führung eingesehen hatte, dass der bewaffnete Kampf fast aussichtslos war und nur das Leid der Kachin-Zivilbevölkerung vergrößerte.

Durch den Vertrag erhielt die KIO weitgehend autonome Rechte im Kachin-Staat. Die KIA konnte ihre Waffen und Stützpunkte im Kachin-Staat behalten und stellt auch heute noch die prinzipielle Sicherheit, obwohl auch einige SPDC-Einheiten im Kachin-Staat stationiert sind.

KIA/KIO und Drogen

In der Vergangenheit finanzierten sich KIA und KIO unter anderem durch die Besteuerung von Opium-Ernten. Obwohl die Kachin Independence Organisation in der Vergangenheit ihre Gebiete zu drogenfreien Zonen erklärt hat, wurde der Anbau von Opium und die Verarbeitung zu Heroin nie völlig eingestellt. Es hat im Gegenteil den Anschein, dass sich KIO und KIA zunehmend wieder aus Drogeneinnahmen finanzieren. [1]

Verhältnis zum State Peace and Development Council

Man kann mit Recht das Verhältnis zwischen SPDC und KIO als gespannt bezeichnen. In der Vergangenheit hat der SPDC immer wieder versucht, mehr Einfluss auf das Gebiet der KIO zu nehmen. Unter anderem unterband der SPDC 2005 den Export von Teakholz nach China. Auch versuchte er sich in die Kasino-Geschäfte von KIA und KIO einzumischen.

Quellen

  1. Push coming to shove for Kachins [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kachin Independent Army — The Kachin Independent Army (KIA) (also known as the Kachin Independence Army) is an independent army group still existing in Kachin State, particularly in the isolated Hukawng Valley, along Sino Burma border in Northern Burma, and until 1994 at… …   Wikipedia

  • Kachin Independence Army —     / Kachin Independence Organization    (KIA/KIO)    Before it signed a cease fire with the State Law and Order Restoration Council in 1994, the Kachin Independence Army was one of the best organized and most effective border area insurgencies …   Historical Dictionary of Burma (Myanmar)

  • Kachin-Staat — 2697.333333333333 Koordinaten: 26° N, 97° O ကခ္ယင္‌ပ္ရည္‌နယ္‌ Kachin Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Kachin Independence Organisation — The Kachin Independence Organisation, KIO (established on February 5, 1961) is an insurgent political organisation of Kachins (Jingpo) in Burma (or Myanmar) which effectively controlled the Kachin State (excluding major cities and the railway)… …   Wikipedia

  • Kachin State — Infobox Burmesestatedivision englishname = Kachin State burmesename = ကချင်ပြည်နယ် transcription = kahkyin pi nai capital = Myitkyina region = Northern area = 89,041 population =1,200,000 ethnic = Kachin, Bamar, Shan, Naga, Indians, Chinese… …   Wikipedia

  • Mong Tai Army — Fahne des MTA Die Muang Tai Army, auch Mong Tai Army geschrieben, ist eine ehemalige Widerstandsbewegung der Shan Minderheit in Myanmar (Birma). Die Shan Bedeutung von Tai ist frei , Muang kann mit Staat übersetzt werden. Die Muang Tai Army galt… …   Deutsch Wikipedia

  • God's Army (Myanmar) — God s Army ist eine Rebellengruppe in Myanmar, dem ehemaligen Birma. God s Army wurde 1997 als eine Splittergruppe der Karen National Union gegründet. Sie setzte sich für die Unabhängigkeit des Kayin Staats von Myanmar ein. Ihre Mitglieder wurden …   Deutsch Wikipedia

  • Myanmar Army — တပ်မတော်(ကြည်း Myanmar Army Flag Active Country Myanmar …   Wikipedia

  • Bewaffnete Konflikte in Birma — Karte der Staaten und Divisionen Myanmars Bewaffnete Konflikte in Myanmar bestehen seit der Erlangung der Unabhängigkeit von Myanmar (Birma bzw. Burma) 1948 bis heute. Hierbei kämpften und kämpfen Rebellengruppen aus ethnischen Minderheiten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Communist Party of Burma — Flagge der KPB von 1946 bis 1969 Die Kommunistische Partei Birmas ist eine illegale Partei im heutigen Myanmar, dem ehemaligen Birma. In der Vergangenheit führte sie einen bewaffneten Kampf, oft in einer Allianz mit verschiedenen ethnischen… …   Deutsch Wikipedia