Kallirrhoe


Kallirrhoe

Kallirhoe (auch Kallirrhoe) ist eine Figur der griechischen Mythologie.

Sie ist die Tochter des Flussgottes Acheloos und die zweite Frau des Alkmaion. Als dieser von den Brüdern seiner ersten Frau Arsinoe ermordet wird, wird sie von den Mördern der Tat bezichtigt, in eine Kiste gesperrt und zu Agapenor, dem König von Tegea gebracht. In dieser unglücklichen Situation gewährt ihr Zeus die Bitte, ihre beiden Söhne Amphoteros und Akarnan in kurzer Zeit zu Männern werden zu lassen, die ihren Vater rächen.

Literatur

  • Gerhard Fink: Who's who in der antiken Mythologie. 2. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-30362-X, S. 34, 160. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kallirrhoë — (a. Geogr.), 1) Heilquellen u. dabei Stadt auf der Ostseite des Todten Meeres im Lande der Moabiter in Peträa; 2) Quelle im Süden der Akropolis von Athen, am Fuße des Hymettos, die später auch den Namen Enneakrunos (Neunbrunn) führte. Pisistratos …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kallirrhŏë — Kallirrhŏë, 1) Tochter des Okeanos u. der Thetis, die von Chrysaor den Geryon u. die Echidna gebar. 2) Tochter des Skamander, die von Tros den Ilos, Ganymedes etc. gebar. 3) Kalydonlerin, welche Koresos, ein Bacchospriester, liebte. Nicht erhört… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kallirrhoë [1] — Kallirrhoë, Tochter des Okeanos und der Tethys, Mutter des Geryones und der Echidna; außerdem Name von Quellnymphen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kallirrhoë [2] — Kallirrhoë (die »Schönfließende«), 1) berühmte Quelle beim alten Athen, südlich davon im Bette des Ilissos. Doerpfeld sucht sie dagegen am Pnyxfelsen. – 2) Stadt, s. Edessa 1) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kallirrhoe — (grch., »die Schönfließende«), die Stadtquelle von Athen, von Pisistratus in einen Brunnen mit neun Röhren gefaßt (daher auch Enneakrunos, Neunbrunn) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kallirrhoë — Kallirrhoë, Name mehrer mythischen Personen; die Hauptquelle in Athen; Stadt und warme Quellen im Lande der Moabiter. wo Herodes während seiner letzten Krankheit Heilung suchte …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kallirrhoe — {{Kallirrhoe}} Tochter des Acheloos*, Gemahlin des Alkmaion**, dessen Mörder ihr selbst die Untatin die Schuhe schoben, sie in eine Kiste sperrten und zum König von Tegea, Agapenor, brachten. Zeus* aber erfüllte der Unglücklichen eine Bitte und… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Athēn — (hierzu Karte »Umgebung von Athen«), die Hauptstadt Attikas, der hochgefeierte Mittelpunkt althellenischer Kultur, gegenwärtig Hauptstadt des Königreichs Griechenland, liegt am Saronischen Golf (Busen von Ägina) zwischen dem Zusammenfluß der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chione — (griechisch Χιόνη) ist in der griechischen Mythologie: Chione (Tochter des Daidalion), die Tochter des Daidalion Chione (Tochter des Boreas), die Tochter des Boreas und der Oreithyia Chione (Tochter des Arkturos), die Tochter des Arkturos… …   Deutsch Wikipedia

  • Harmoneia — In der griechischen Mythologie ist Harmonia die Göttin der Eintracht. Sie entspricht der Concordia in der römischen Mythologie. Sie ist die Tochter des Ares und der Aphrodite (nach einer anderen Version der Elektra und des Zeus). Sie wurde die… …   Deutsch Wikipedia