Kamal Hasan


Kamal Hasan

Kamal Haasan (Tamilisch: கமல்ஹாசன், Kamalhācaṉ, Kamalhasan; auch கமலஹாசன், Kamalahācaṉ, Kamalahasan; * 7. November 1954 in Paramakudi, Tamil Nadu) ist ein tamilischer indischer Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Sänger, Tänzer und Dichter. Er arbeitet hauptsächlich im tamilischen und Malayalam-Film, spielte aber auch mehrfach im Telugu- und Hindi-Film.

Biografie

Kamal Hassan wurde als vierter Sohn seiner Eltern geboren. Sein Bruder Charu Haasan wurde ebenfalls Schauspieler. Trotz der brahmanischen Erziehung ist er Atheist und Anhänger von Periyar.

Mit sechs Jahren begann er seine Schauspielkarriere in dem Film Kalathur Kannamma. Nach einigen Filmen als Kinderschauspieler, arbeitete er als Tanzassistent und später Tanzregisseur. 1973 entdeckte ihn K. Balachander für seinen Film Arangetram. In den 1970er Jahren trat er neben Rajnikanth in mehreren wichtigen Filmen dieses Regisseurs auf: Apoorva Ragangal (1975), Manmatha Leelai (1976), Avargal (1977) und dessen Telugu-Film Maro Charithra (1978). Das Hindi-Remake dieses Films Ek Duuje Ke Liye war 1981 Kamal Haasans Hindi-Film-Debüt. Bis Mitte der 1980er Jahre versuchte er, sich in der Bombayer Filmindustrie zu etablieren, doch nach dem mäßigen Erfolg von Ramesh Sippys Sagar (1985), konnte er nicht mehr damit rechnen, Bollywood-Star zu werden.

Für seinen ersten selbst produzierten, tamilischen Film Raja Parvai (1981) gelang es Kamal Haasan, den 73-jährigen L. V. Prasad - eine Schauspiel-, Regie- und Produzentenlegende des Telugu- und Tamil-Films - nach fast 30-jähriger Leinwandabstinenz zu einem letzten Auftritt als Darsteller zu überreden. In Sagara Sangamam (1983) von K. Vishwanath überraschte er mit zuvor ungesehenen tänzerischen Fähigkeiten. In den 1980er Jahren spielte Kamal Haasan auch in mehreren Malayalam-Filmen von I. V. Sasi. Zu seinen erfolgreichen Filmen dieses Jahrzehnts gehören auch Mani Ratnams Nayakan (1987); die an Mel Brooks' Silent Movie angelehnte, wortlose Komödie Pushpak (1987) und Apoorva Sahodarargal (1989), den er selbst schrieb, unter seiner Firma Rajkamal Films produzierte und in dem er drei Rollen spielte.

Zu Kamal Haasans wichtigen Filmen der 1990er Jahre gehören Guna (1991), Mahanadhi (1993), Nammavar (1994) und Kurudhippunal (1995) - das tamilische Remake von Govind Nihalanis Hindi-Film Drohkaal. Im Drama Thevar Magan (1992) ist Kamal Haasans Spiel ganz auf den in der Rolle des Patriarchen auftretenden Sivaji Ganesan ausgerichtet.

Mit Chachi 420 (1998) begann Kamal Haasan auch selbst Regie zu führen. Sein Hey Ram (2000), ein Film über die Ermordung Mahatma Gandhis, wurde als Indiens Beitrag für den Oscar eingereicht, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. 2004 drehte er Virumandi.

Nach dem psychologischen Thriller Vettaiyadu Villaiyadu (2006) kam Dasavatharam im Juni 2008 in die Kinos. Darin spielt er zehn verschiedene Rollen, u.a. den amerikanischen Präsidenten George W. Bush.

Kamal Haasan war von 1978 bis 1985 mit Vani Ganapathy verheiratet. Später heiratete er Sarika, von der er sich inzwischen getrennt hat. Er hat mit Sarika zwei Töchter: Shruthi und Akshara.

Auszeichnungen

Für Moondram Pirai (1982), Nayakan (1987) und Indian (1996) erhielt er je einen National Film Award als bester Hauptdarsteller.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kamal Hasan Ali — Kamal Hasan (Hassan) Ali (arabisch ‏كمال حسن علي‎) (* 18. September 1921 in Kairo; † 27. März 1993) war ein ägyptischer General, Politiker und Premierminister. Militärische Laufbahn Ali schlug eine militärische Laufbahn ein und nahm bereits… …   Deutsch Wikipedia

  • Kamal Haasan — கமல் ஹாசன் Kamal Haasan at an event organised by FICCI Born Kamal Haasan 7 November 1954 (1954 11 07) (age 57) Par …   Wikipedia

  • Kamal Ganzouri — (arabisch ‏كمال الجنزوري‎‎‎; * 12. Januar 1933) war ein früherer Premierminister von Ägypten. Genzouri war von 1996 bis 1999 im Amt. Er wurde Nachfolger von Atif Muhammad Nagib Sidqi und wurde von Atif Abaid abgelöst. Bevor er Premierminister… …   Deutsch Wikipedia

  • Kamal — ist ein männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 1.1 Varianten 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Kamal Ganzuri — Kamal Ganzouri (arabisch ‏كمال الجنزوري‎; * 12. Januar 1933) war ein früherer Premierminister von Ägypten. Genzouri war von 1996 bis 1999 im Amt. Er wurde Nachfolger von Atif Muhamm …   Deutsch Wikipedia

  • Hasan Mashhud Chowdhury — ( bn. হাসান মশহুদ চৌধূরী) is a retired Bangladeshi army officer and Lieutenant General of the Bangladesh Army. He became the Chief of Army staff in 2002 and after retirement from the Army, became an adviser of the interim caretaker government in… …   Wikipedia

  • Kamal Kharrazi — mit dem damaligen russischen Präsidenten Wladimir Putin, 2002 Kamal Kharrazi (persisch ‏کمال خرازی‎ [kʲæˈmɔːl xærːɔːˈziː]; * 1. Dezember 1944 in …   Deutsch Wikipedia

  • Kamāl al-Dīn al-Fārisī — Kamal al Din Abu l Hasan Muhammad Al Farisi (1267 v. 1320) (persan : كمالالدين ابوالحسن محمد فارسی) est un physicien, mathématicien et savant musulman persan, né à Tabriz. On lui doit deux contributions majeures à la science, sur l optique… …   Wikipédia en Français

  • Kamāl al-Dīn al-Fārisī — Infobox Philosopher region = Persian scholar color = #B0C4DE name = Fārisī birth = death = school tradition = Persian science main interests = influences = influenced = Kamal al Din Abu l Hasan Muhammad Al Farisi (1267 ca.1319/1320 [Sameen Ahmed… …   Wikipedia

  • Cadet College Hasan Abdal — Cadet College, Hasan Abdal is a residential high school that is located in Hasan Abdal, Attock District, Punjab, Pakistan. HistoryCadet College, Hasan Abdal is the first Cadet College in Pakistan and was established by the government of Punjab at …   Wikipedia