Kandaules


Kandaules
Jean-Léon Gérôme - Kandaules

Sadyattes I. (aus dem Lydischen, etwa „starker Vater“), laut Herodot von den Griechen Myrsilos genannt, war ein sagenhafter König von Lydien (westliches Kleinasien, heute Türkei). Sein religiöser Titel war Kandaules (griechisch Κανδαύλης). Seine Herrschaftszeit ist unsicher, es finden sich unter anderem die Angaben 733–716 v. Chr., 728–711 v. Chr., † 680 v. Chr.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sadyattes I. gilt als letzter König der Herakleiden-Dynastie und damit als Nachkomme des Herakles. Er war der Sohn seines Vorgängers Meles (bzw. Myrsos).

Entthront wurde Sadyattes I. durch Gyges, den Begründer der Mermnaden-Dynastie, auf Geheiß seiner Gattin, welche danach von Gyges zur Frau genommen wurde.

Legende

Der Legende nach war Gyges ein enger Jugendfreund Sadyattes (Hdt. I, 8-13). Dieser sei auf die Schönheit seiner Frau Nyssia (nach anderen Versionen Ludo) so stolz gewesen, dass er sie Gyges nackt gezeigt habe. Die beleidigte Königin habe daraufhin Gyges angewiesen, entweder Suizid zu begehen, oder Sadyattes zu ermorden und sich an seine Stelle zu setzen.

In einer von vielen anderen Versionen der Sage ermordet Gyges Sadyattes mit Hilfe eines unsichtbar machenden Ringes.

Diese beiden Sagenfassungen werden in Friedrich Hebbels Drama Gyges und sein Ring verbunden, ebenso in Théophile Gautiers Erzählung Le Roi Candaule. Auf André Gides gleichnamigem Stück beruht Alexander Zemlinskys Oper Der König Kandaules.

Quellen

  • Herodot: Historien, hrsg. v. Josef Feix, München 41988.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kandaules — (Myrsilos), der Letzte der Nachkommen des Herkules u. der Omphale auf dem Throne von Lydien, um die Mitte des 8. Jahrh. v. Chr., er zeigte seine Gattin nackt dem Gyges; um diese Schmach zu rächen verband sich jene mit dem Gvges zur Ermordung des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kandaules — Kandaules, letzter König von Lydien aus dem Geschlechte der Sandoniden, ließ seinen Leibwächter Gyges (s. d.) die Reize seiner Gemahlin, auf die er eitel war, im Schlafgemach bewundern. Erzürnt über solche Schmach, ließ diese Gyges zu sich kommen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kandaules — Kandaules,   König von Lydien im 7. Jahrhundert v. Chr., letzter Herrscher aus der Heraklidendynastie, wurde von Gyges gestürzt …   Universal-Lexikon

  • Kandaules — {{Kandaules}} Lydischer König, von Gyges* entthront …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Der König Kandaules — Alexander von Zemlinsky …   Wikipedia

  • Der König Kandaules — ist eine Oper von Alexander Zemlinsky. Das Libretto stammt vom Komponisten selbst und ist eine Adaption von André Gides Drama Le Roi Candaule. Die Geschichte ist ein schon bei Herodot erwähnter alter Sagenstoff aus dem antiken Kleinasien und… …   Deutsch Wikipedia

  • Der König Kandaules — (français : le roi Candaule) est un opéra en trois actes d Alexander von Zemlinsky sur un livret du compositeur d après la pièce le roi Candaule d André Gide traduit par Franz Blei. Le compositeur acheva le livret en 1935 mais l… …   Wikipédia en Français

  • Gyges — (griechisch Γύγης) war ein historisch belegter, zudem sagenumworbener König des kleinasiatischen Lydien, welches er vermutlich von 680 v. Chr. bis 644 v. Chr. regierte. Er gilt als Begründer der Mermnaden Dynastie, die fünf Generationen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Opern — Diese Tabelle ist mit einem Klick in die jeweilige Spaltenüberschrift nach Bedarf sortierbar. Originaltitel Deutscher Titel Komponist Entstehung UA Librettist Literarische Vorlage Autor der Vorlage Postillon de Lonjumeau, Le Le Postillon de… …   Deutsch Wikipedia

  • Gyges — {{Gyges}} Ein Leibwächter des Königs Kandaules von Lydien, den sein Gebieter zwang, in seinem Schlafgemach versteckt der Königin beim Auskleiden zuzusehen und sich von ihrer einmaligen Schönheit zu überzeugen. Die Frau, die Gyges erkannte, als er …   Who's who in der antiken Mythologie