Kanister


Kanister
Farbige Kanister aus Stahlblech
5-Liter-Kanister aus Kunststoff

Ein Kanister (von lat.: canistrum (geflochtener) Korb, umflochtener Behälter; abgeleitet von lat. canna Schilf, kleines, dünnes Rohr)[1] ist ein Behältnis zur Aufbewahrung und zum Transport von Flüssigkeiten oder seltener auch von Schüttgütern (z.B. Strahlmittel).

Inhaltsverzeichnis

Material

Früher waren Kanister fast ausschließlich aus Metall gefertigt, heute bestehen sie meist aus Kunststoff. Sie weisen einen oder mehrere Verschlüsse und Tragegriffe auf. Je nach Art des zu lagernden Gutes müssen Kanister spezielle amtliche Zulassungen haben und gewisse Sicherheitsnormen erfüllen.

Nicht alle Kanister sind für jeden Inhalt geeignet: Benzinkanister bestehen, wenn aus Kunststoff, aus solchen, die wegen chemischer Reaktionen für Lebensmittel ungeeignet sind. Der Kunststoff von Lebensmittelkanistern wiederum kann durch scharfe Reinigungsmittel möglicherweise aufgelöst werden. Daher werden Kanister für bestimmte Anwendungsbereiche konzipiert und gefertigt.

Form

Kanister sind auf möglichst praktische Aufbewahrung und Transport möglichst großer Mengen optimiert; daraus ergibt sich ein relativ einheitliches (üblicherweise kubisches) Design mit Verschluss und Tragegriff. Durch die Quaderform lassen sie sich platzsparend stapeln. Die Stapelfähigkeit wird durch Noppen auf der Oberseite und passende Vertiefungen auf der Unterseite unterstützt. Bauartbedingt gibt es Stapelhöchstgrenzen.

Anwendungsbereiche

Es gibt folgende Anwendungsbereiche:

  • Betriebsstoffe: Öl, Diesel, Benzin, Tenside (Reinigungsmittel), Laugen, Säuren, Alkohole, destilliertes Wasser
  • Lebensmittel: Saft, Wein, Wasser, Öl

Geschichte

Klassische Benzinkanister aus Blech werden im Englischen und Holländischen als Jerrycan bezeichnet. Die Verwendung des Ethnophaulismus Jerry zusammen mit Can für Kanister rührt aus dem Zweiten Weltkrieg. Die für die Wehrmacht entwickelten Behälter wurden von den Alliierten kopiert und übernommen.[2]

Kennzeichnung

In der Regel verlangen die Vorschriften eine entsprechende Kennzeichnung, beispielsweise

  • die fest angebrachte Aufschrift „Nur für Lebensmittel“,
  • entsprechende Etikettierung ,
  • eine im Umfeld verständliche farbliche Kennzeichnung (z. B. die Bundeswehr-Vorschrift, dass Trinkwasser ausschließlich und exklusiv in Kanistern mit weißem Verschluss aufbewahrt wird) oder ein weißes Andreaskreuz beidseitig auf dem Kanister.
  • Gelbe oder rote Andreaskreuze auf dem Kanister kennzeichnen brennbare Flüssigkeiten.

Literatur

  • Dieter K. Franke: V.A.G Handbuch, Do it yourself, Gebrauchtwagenkauf-Zubehöreinbau-Pflege, 1. Auflage, ADAC Verlag GmbH, München, 1984, ISBN 3-87003-227-8

Weblinks

 Commons: Kanister – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Johannes Hoops Reallexikon der germanischen Altertumskunde, Band 16, Walter de Gruyter GmbH & Co KG, Berlin (2000), S. 226
  2. definition and etymology of „jerrycan“
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kanister — Sm erw. fach. (19. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ne. canister, dieses aus l. canistrum n. ein aus Rohr geflochtener Korb , aus gr. kánastron n., zu gr. kánna f. Rohr , einem semitischen Lehnwort. Im Englischen von Korb auf Behältnis ausgeweitet,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • kanister — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. kanistertra, Mc. kanistertrze {{/stl 8}}{{stl 7}} przenośny pojemnik do przechowywania i przewożenia paliwa albo wody : {{/stl 7}}{{stl 10}}Kanister na benzynę. <gr.> {{/stl 10}} …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Kanister — (lat. Canistrum), Korb, auch eine Blechflasche oder Blechkiste zur Versendung von Öl etc …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kaníster — (lat. canistrum), Korb, Blechflasche, Blechkiste zur Versendung von Öl u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kanister — »tragbarer Behälter für Flüssigkeiten«: Das seit dem 18. Jh. mit der Bed. »Korb« bezeugte Fremdwort, das allerdings erst gegen Ende des 19. Jh.s in seiner modernen, durch entsprechend engl. canister beeinflussten Bedeutung allgemeiner bekannt… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kanister — Ka|nis|ter [ka nɪstɐ], der; s, : tragbarer viereckiger Behälter für Flüssigkeiten: den Kanister füllen; drei Kanister Benzin. Syn.: ↑ Behältnis, ↑ Gefäß. Zus.: Benzinkanister, Blechkanister, Ölkanister, Wasserkanister. * * * Ka|nịs|ter 〈m. 3〉… …   Universal-Lexikon

  • Kanister — Ka|nịs|ter 〈m.; Gen.: s, Pl.: 〉 tragbarer, meist viereckiger Behälter aus Metall od. Kunststoff für Flüssigkeiten; BenzinKanister; BlechKanister; ÖlKanister [Etym.: <ital. canestro »Korb« (beeinflusst von engl. canister) <lat. canistrum… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kanister — der Kanister, (Aufbaustufe) Behälter zur Aufbewahrung und zum Transport von Flüssigkeiten Beispiele: Der Kanister fasst 25 Liter Flüssigkeit. Er hat das Öl in den Kanister gegossen …   Extremes Deutsch

  • kaníster — tra m (í) knjiž., redko kanta: kanister, poln bencina, olja …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Kanister — bidonas statusas Aprobuotas sritis talpyklės, uždoriai, vartojimo įtaisai apibrėžtis Didelė skystos, kietos ir puskietės farmacinės formos vaistinių preparatų talpyklė. atitikmenys: angl. barrel vok. Kanister pranc. fût šaltinis European… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)