Kanon


Kanon

Kanon („allgemeiner Maßstab, festgesetzte Ordnung“, von lateinisch canon „Richtschnur“, von griechisch κανών kanón, eigentlich „Rohrstab, gerade Stange, Messstab“; vergleiche auch lateinisch/ italienisch cánna „Rohr“) bezeichnet:

  • Kanon (Schriftmaß), ein veraltetes Schriftmaß für die Schriftgröße in der Typografie
  • Kanon (Mathematik), die verallgemeinerte Lösung eines mathematischen Problems
  • Kanon (Steuer), während der römischen Kaiserzeit die jährliche festgesetzte Abgabe (an Getreide, Gold, Silber, Kleidern usw.)
  • Kanon (Rechtsgeschichte), frühere deutschrechtliche Bezeichnung für eine jährliche Geldabgabe von Grundstücken, Häusern, also so viel wie Erbzins, Grundzins, Gült
  • Kan-on, eine Aussprachemöglichkeit für die in Japan verwendeten chinesischen Schriftzeichen (Kanji)
  • Kanzelle einer Wasserorgel (ein Kanal von Brettern, der über der Windlade für jede Clavis angebracht ist)
  • Monochord, ein musikinstrumentenähnliches Werkzeug um musiktheoretische oder physikalische Zusammenhänge zu demonstrieren

Bildungswesen:

  • Bildungskanon, von Kulturträgern als unabdingbarer Kern einer Kultur erachtet
  • Lehrplan bzw. Curriculum, Lehrziele und Lehrinhalte im Schul- und Hochschulwesen
  • Kanon der Literatur, eine Zusammenstellung der Werke, die in der Literatur herausgehobenen Wert haben sollen
  • Der Kanon, eine Buchreihe von Marcel Reich-Ranicki

Kunstwissenschaften:

  • Kanon (Musik), ein Lied mit zeitlich versetzten Stimmen
  • Kanon und Gigue in D-Dur (Pachelbel), das populärste Werk Johann Pachelbels
  • Kanon (Kunst), Regeln für die Proportionierung in der Bildenden Kunst
  • Kanon (Fiktion), Handlungen und Ereignisse, die innerhalb einer fiktiven Geschichte und insbesondere bei fortlaufenden Serien als „wahr“ oder „tatsächlich so geschehen“ anerkannt sind. Späteres Revidieren oder Erweitern eines solchen Kanons bezeichnet man im Allgemeinen als „Retcon“ (Retroactive continuity)

Religionswissenschaften:

Unterhaltung:

  • Kanon (Computerspiel), ein Japanisches Adventure
  • Kanon (2002), eine Adaption des Adventures von Toei Animation als Anime-Fernsehserie
  • Kanon (2006), eine weitere Adaption des Adventures von Kyōto Animation als Anime-Fernsehserie

Personennamen:

Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: Kanon – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kanon in D — Kanon und Gigue in D Dur ist das populärste Werk des Nürnberger Barockkomponisten Johann Pachelbel (1653–1706). Vielfach wird Pachelbel über dieses Werk identifiziert. Die Originalbezeichnung der Urtextausgaben lautet Canon per 3 Violini e Basso …   Deutsch Wikipedia

  • kanon — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. kanonnie {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} ogólnie przyjęta norma, model, do którego należy się dostosować; zasada, reguła, wzorzec : {{/stl 7}}{{stl 10}}Dogmatyczne,… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Kanon — puede referirse a: Kanon, una serie de anime y novela visual. Kanon (manga), el shōjo manga en 6 volúmenes de Chiho Saito. Kanon, un instrumento musical de Armenia. Kanon, un personaje de Saint Seiya. Kanon, un tipo de himno ortodoxo. Un… …   Wikipedia Español

  • Kanon — Sm erw. fach. (8. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. canōn Regel, Vorschrift , dieses aus gr. kanṓn Stange , dann Richtscheit , dann Regel usw. . Es gehört wohl metonymisch zu gr. kánna f. Rohr , einem semitischen Lehnwort. Zuerst entlehnt in der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kānon [1] — Kānon (griech.), im allgemeinen soviel wie Maßstab, Richtschnur; Regel, Vorschrift; bedeutet in der Musik die strengste Form der Nachahmung, bei der zwei oder mehr Stimmen dieselbe Melodie ausführen, aber nicht gleichzeitig, sondern in kurzen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • kanon — kȁnon m <G kanóna> DEFINICIJA 1. strogo pravilo učenja ili stvaralačkog rada, ono što se po tradiciji i običajima smatra bitnim, obveznim [prema kanonima]; norma, princip 2. crkv. pravilo koje je propisala najviša crkvena vlast; crkveni… …   Hrvatski jezični portal

  • Kanon [1] — Kanon (gr.), s. Canon …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kanon [2] — Kanon (v. fr. Canon), so v.w. Kanone …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kānon [2] — Kānon (griech.) bezeichnet in der Kirchensprache teils das Verzeichnis der biblischen Bücher, die für inspiriert gelten und in den gottesdienstlichen Versammlungen gelesen werden, im Gegensatz zu den Apokryphen (s. Kanonische Bücher), teils jede… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kanon — Kānon (grch.), Regel, Maßstab, Richtschnur; in der Rechtssprache: jährl. Abgabe, durch welche eine vorher ungewisse Leistung abgelöst wird; auch der feste, jährl. Erbzins des Pächters an den Grundherrn; in der Musik der Griechen: eine Art… …   Kleines Konversations-Lexikon