Kapitalverbrechen


Kapitalverbrechen

Kapitalverbrechen ist ein historisch begründeter, mittlerweile nur noch umgangssprachlicher Begriff für eine besondere schwere, nach damaligem Recht mit dem Tode (Dekapitation) zu ahndende Straftat. Die Bezeichnung leitet sich vom lateinischen capitalis – deutsch: hauptsächlich; das Haupt (caput), den Kopf betreffend – ab. Ein Kapitalverbrechen ist also per Wortbedeutung ein Hauptverbrechen. Ursprünglich bezeichnete der Begriff mit dem Verlust des Lebens - bzw. eben des Kopfes - zu ahndende Straftaten.

Da der Begriff Kapitalverbrechen in der heutigen Kriminalistik und Rechtswissenschaft nicht mehr verwendet wird, existiert keine klare Definition. Der Duden definiert ein Kapitalverbrechen als „schwere Straftat wie Mord, schwerer Raub o. Ä.“

Mit Kapital im Sinne von Geld hat der Begriff hingegen nichts zu tun.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kapitalverbrechen — (Capitale crimen), bei den Römern ein Verbrechen, das die äußerste Minderung der Rechtsfähigkeit (caput) nach sich zog; heutzutage soviel wie ein schweres Verbrechen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kapitalverbrechen — Kapitalverbrechen, Verbrechen, das mit der Todesstrafe bedroht ist …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kapitalverbrechen — Kapitalverbrechen,das:⇨Verbrechen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Kapitalverbrechen — das Kapitalverbrechen, (Oberstufe) ein sehr schweres Verbrechen, wie Mord oder Raub Beispiele: Der achtjährige Junge ist Opfer eines Kapitalverbrechens geworden. Er wurde wegen eines Kapitalverbrechens zu lebenslanger Haft verurteilt. Kollokation …   Extremes Deutsch

  • Kapitalverbrechen — Ka|pi|tal|ver|bre|chen 〈n. 14〉 1. 〈urspr.〉 Verbrechen, auf das Todesstrafe steht 2. 〈allg.〉 großes, schweres Verbrechen * * * Ka|pi|tal|ver|bre|chen, das: schwere Straftat wie Mord, schwerer Raub o. Ä. * * * Kapitalverbrechen   [von lateinisch… …   Universal-Lexikon

  • Kapitalverbrechen — Ka·pi·ta̲l·ver·bre·chen das; ein besonders schweres Verbrechen (wie z.B. Mord oder Kidnapping) || hierzu Ka·pi·ta̲l·ver·bre·cher der …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kapitalverbrechen — Ka|pi|tal|ver|bre|chen 〈n.; Gen.: s, Pl.: 〉 1. 〈urspr.〉 Verbrechen, auf dem die Todesstrafe steht 2. 〈allg.〉 großes, schweres Verbrechen …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kapitalverbrechen — Ka|pi|tal|ver|bre|chen das; s, <zu 2↑Kapital...> besonders schwere Straftat (z. B. Mord) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kapitalverbrechen — Ka|pi|tal|ver|bre|chen (schweres Verbrechen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kapitaldelikt — Kapitalverbrechen ist ein historisch begründeter, mittlerweile nur noch umgangssprachlicher Begriff für eine besondere schwere, nach damaligem Recht mit dem Tode (Dekapitation) zu ahndende Straftat, beispielsweise für Mord, Vergewaltigung oder… …   Deutsch Wikipedia